Waffen und Würfelpool

Hier können alle Regelfragen zu Eldritch Horror, einem weiteren Brettspiel zum Cthulhu-Mythos, gestellt werden.
Gorger
Erzmagier
Beiträge: 296
Registriert: Mo 16. Jun 2014, 08:08

Waffen und Würfelpool

Beitrag von Gorger » Do 23. Okt 2014, 19:33

Hallo Bärenfreunde,

habe mal ein paar triviale Fragen zu Eldritch Horror, da mir das mit den Bonuswürfeln
bei Waffen und Zauber noch nicht so ganz in den Kopf Will.

1) Wenn ich den Zauber Welken erfolgreich Wirke und eine 45er Automatik habe, bekomme ich
dann+3 oder +6 in den Pool?

2) Wenn ich die 45er Automatik habe und Kerosin benutze, bekomme ich +5 oder +8 in den Pool?

3) Wenn ich einen gedungen Schläger und eine 45er Automatik habe, bekomme ich da +3 oder +4?

4) Wenn ich sowohl Arkane Schriften, als auch den arkanen Folianten habe, bekomme ich dann +3
beim abhandeln von Zaubereffekten?

Ich bitte die vielen gleichklingenden Fragen zu entschuldigen, aber mir ist wie gesagt nicht ganz klar,
wann es sich um einen Zusatzeffekt und wann um Bonuswürfel handelt, bzw wann man was
kombinieren darf und wann nicht.

Würde mich sehr über eine kurze Hilfestellung freuen.

LG
Gorger

Benutzeravatar
Mantorok
Erzmagier
Beiträge: 803
Registriert: Mi 19. Jan 2011, 11:57

Re: Waffen und Würfelpool

Beitrag von Mantorok » Fr 24. Okt 2014, 10:04

Hallo zurück,

es ist an sich ganz einfach (und damit hoffentlich nicht frustrierend für dich das zu hören) :
Jeder Modifikator mit einem positivem Wert kann nur einmal gewählt werden. Dabei wählt man idealerweise den höheren Wert.

Dafür dürfen alle weiteren Effekte, die auf den Karten im unteren Absatz stehen die eingesetzt werden (Gegenstände, Artefakte, Alliierte, Zauber) genutzt werden - auch mehrfach.

Beispiel:
So kann es also vorkommen dass man durch einen der besseren Effekte auf der Rückseite des Zaubers "Welken" +5 zum Wert erhalten (dieser Wert ist höher als die Axt mit +2 die man auch noch nimmt) und man somit die Anzahl Würfel erhalten kann, aufgrund der Hasenpfote 1x einen Würfelwurf wiederholen und dann aufgrund des Glücksringes (aus der kommenden kleinen Erweiterung ;) ) noch einen der geworfenen Würfel um um einen Wert höher (z.B. von 4 auf 5) nutzen darf. Außerden darf man, weil man auch die Axt nutzt, geistige Gesundheit aufgeben um weitere Würfel zum Wiederholen des Wurfes nutzen zu können.

Warlock76
Erzmagier
Beiträge: 203
Registriert: Mi 23. Mär 2016, 14:15

Re: Waffen und Würfelpool

Beitrag von Warlock76 » Fr 9. Feb 2018, 11:16

Ich hab auch noch eine Frage dazu.
kann ich auch mehre Waffen benutzen?

Also von einer Waffe +5
von der anderen Waffe 1 Würfel wiederholen?

Benutzeravatar
Uthoroc
Erzmagier
Beiträge: 707
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 10:41
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: Waffen und Würfelpool

Beitrag von Uthoroc » Fr 9. Feb 2018, 11:35

Ja, das geht. Man kann verschiedene Effekte verschiedener Waffen benutzen.
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Benutzeravatar
Agent Hetfield
Magier
Beiträge: 73
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 09:08

Re: Waffen und Würfelpool

Beitrag von Agent Hetfield » Di 13. Mär 2018, 09:13

Ich möchte die Frage mal auf alle Fertigkeiten/deren Proben ausweiten oder ist diese Regelung auf Kampfproben beschränkt?
Ist es z.B. auch bei einer Unterstützungs-Einflussprobe so, dass man von seinen Unterstützungen nur 1 +x einsetzen kann?
Beispiel Jenny Barnes, die beschafft schon von ihrer Aktion her mit +2, darf sie auch noch Unterstützungskarten mit +x dazu nutzen? Wenn ja, auch mehrere? Thema hier :arrow: viewtopic.php?f=326&t=24321
Oder auch nur die Y-Würfel-nochmal-würfeln-Eigenschaften u.ä. der Unterstützungen?
I play a deck with too many cards
Too many games of too many kinds
...
I need more time, I need more time
NMA

Jon Snow
Erzmagier
Beiträge: 729
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Waffen und Würfelpool

Beitrag von Jon Snow » Di 13. Mär 2018, 11:17

Du darfst generell zu allen Proben nur 1 Karte mit Wert dazu zählen. ZB. wenn du zwei Waffen hast, nimmst du die bessere. Allerdings gibt es Kombinationen wo mehrere Effekte triggern. ZB kannst du fürs kämpfen erst Vertrocknen wirken wodurch du ja +3 beim Angriff bekommst (sofern der Zauber funktioniert hat) und dann noch deine Waffe hinzu.
Bonuswürfel gelten auch immer und auch neue würfe kann man immer verwenden ohne das man die jeweilige Karte benutzt.
Im Fall von Jenny gilt das auch. Du nutzt eine normale Shopping Aktion wo du natürlich auch eine Unterstützung hinzunehmen kannst. Das sie noch +2 von haus aus bekommt ist dann Bonus.
Generell gilt, immer nur eine Unterstützung :)
Der Eiserne Thron 2.Edition, Civilization, Descent 2.Edition, Herr Der Ringe LCG, Eldritch Horror, Arkham Horror LCG, Imperial Assault

Benutzeravatar
Agent Hetfield
Magier
Beiträge: 73
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 09:08

Re: Waffen und Würfelpool

Beitrag von Agent Hetfield » Mi 14. Mär 2018, 09:07

Danke! Da gibt's auch was vom Regelwerk:
"Bei jeder Probe kann maximal ein Karteneffekt genutzt werden,
der einen Fertigkeitsbonus verleiht (z. B. Unterstützungskarten mit
dem Text „Du erhältst +1 [Wissen]“). Wenn mehrere solcher Karteneffekte
vorhanden sind, zählt stets der mit dem höchsten Bonus." S.12
Die Regel-pdf ist echt Gold wert.
I play a deck with too many cards
Too many games of too many kinds
...
I need more time, I need more time
NMA

Benutzeravatar
fahrzurhoelle
Magier
Beiträge: 67
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 00:22

Re: Waffen und Würfelpool

Beitrag von fahrzurhoelle » Mi 14. Mär 2018, 20:46

Jon Snow hat geschrieben:
Di 13. Mär 2018, 11:17
Du darfst generell zu allen Proben nur 1 Karte mit Wert dazu zählen. ZB. wenn du zwei Waffen hast, nimmst du die bessere. Allerdings gibt es Kombinationen wo mehrere Effekte triggern. ZB kannst du fürs kämpfen erst Vertrocknen wirken wodurch du ja +3 beim Angriff bekommst (sofern der Zauber funktioniert hat) und dann noch deine Waffe hinzu.
Bonuswürfel gelten auch immer und auch neue würfe kann man immer verwenden ohne das man die jeweilige Karte benutzt.
Im Fall von Jenny gilt das auch. Du nutzt eine normale Shopping Aktion wo du natürlich auch eine Unterstützung hinzunehmen kannst. Das sie noch +2 von haus aus bekommt ist dann Bonus.
Generell gilt, immer nur eine Unterstützung :)
Das ist so nicht ganz richtig.
Die Regel sagt das man beim Ablegen einer Probe nur einen Effekt nutzen darf, der einen Bonus auf eine Fertigkeit gibt.
Dabei spielt es keine Rolle woher dieser Bonus kommt. (Zauber;Ermittlerfähigkeit,Unterstützung,etc)
Ein Bonus auf eine Fertigkeit ist immer folgendermassen beschrieben: +X Fertigkeit (z.B.Einfluss wie bei Jenny)

Etwas Anderes sind Effekte die Bonuswürfel vergeben.(z.B. die passive Fähigkeit von Lola Hayes)
Diese Effekte summieren sich auf.

Im englischen ist die Unterscheidung klarer - 1.Bonus 2.Additional die
Die d******* deutsche Übersetzung führt da zu Verwirrungen
Zuletzt geändert von fahrzurhoelle am Fr 16. Mär 2018, 22:06, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Agent Hetfield
Magier
Beiträge: 73
Registriert: Mi 19. Apr 2017, 09:08

Re: Waffen und Würfelpool

Beitrag von Agent Hetfield » Do 15. Mär 2018, 08:36

Jetzt kommt Spannung auf! :mrgreen:
Nochmal:
"Bei jeder Probe kann maximal ein Karteneffekt genutzt werden,
der einen Fertigkeitsbonus verleiht (z. B. Unterstützungskarten mit
dem Text „Du erhältst +1 [Wissen]“). Wenn mehrere solcher Karteneffekte
vorhanden sind, zählt stets der mit dem höchsten Bonus."
copy&paste aus dem Regelheft S.12

:!: Den Ermittlerbogen würde ich nicht als Karte ansehen, daher z.B.
Jennys Beschaffungsaktion vom Ermittlerbogen +2 Einfluss + Karte (Verstärkung/Zustand/Unterstützung/Artefakt) +X.

Die unterschiedliche Auslegung scheint mir von Abweichungen zwischen der deutschen und der englischen Übersetzung zu liegen.
Wenn ich die deutsche Ausgabe spiele, darf Jenny also eine Karte dazupacken (es sei denn, hierfür wäre auf der Karte eine Aktion als nötig angegeben, dann würde man ja zwei Aktionen in einer verwursten).
I play a deck with too many cards
Too many games of too many kinds
...
I need more time, I need more time
NMA

Benutzeravatar
fahrzurhoelle
Magier
Beiträge: 67
Registriert: Mi 10. Aug 2016, 00:22

Re: Waffen und Würfelpool

Beitrag von fahrzurhoelle » Do 15. Mär 2018, 17:48

Kopiert aus Lexikon:

Wenn ein Ermittler eine Probe ablegen muss, führt er folgende Schritte aus:
1. Würfelpool bestimmen: Man überprüft, wie viele Würfel man für die Probe erhält. Diese bilden den Würfelpool.
• Man beginnt mit dem Wert der fraglichen Fertigkeit.
• Dann rechnet man den – positiven oder negativen – Modifikator der Probe ein (die Zahl, die im Effekttext hinter dem Fertigkeitssymbol steht).
• Wenn man für die fragliche Fertigkeit einen Verbesserungsmarker hat, wird dieser Wert hinzuaddiert.
• Dann darf man genau einen weiteren Effekt verwenden, der einen Bonus auf die Fertigkeit gibt (z.B. „Du erhältst + 3 {”). Wenn mehrere Effekte einen Bonus geben würden, zählt nur der höchste.
• Anschließend werden alle Effekte eingerechnet, die in dieser Situation Bonuswürfel geben. Bonuswürfel-Effekte sind kumulativ und können zusätzlich zu anderen Effekten genutzt werden.

Hier ist eben nur von Effekt und nicht speziell von Karteneffekt die Rede.
Also ist es völlig egal wo der Effekt herkommt, man darf nur einen Fertigkeitsbonus verwenden.

Denn:
Kopierte aus Lexikon:

Die GolDenen ReGeln
Das Lexikon ist die entscheidende Quelle bei Regelfragen. Wenn sich Lexikon und Regelheft widersprechen, gilt stets die Variante des Lexikons.

Antworten

Zurück zu „Eldritch Horror - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast