Belagerungsmaschinen und Rückzug (2nd Ed)

Alle Fragen zu den Spielregeln von Der Eiserne Thron.
Antworten
jstar
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 08:46

Belagerungsmaschinen und Rückzug (2nd Ed)

Beitrag von jstar » Mo 2. Sep 2013, 08:57

Hallo zusammen,

bei unserer ersten Partie vom eisernen Thron haben wir uns nach einem Kampf direkt in eine Diskussion hereingesteigert und ich möchte hierzu gerne eure Meinung wissen.

Endsituation des Kampfes war, dass ein Verteidiger, der auch Belagerungsmaschinen auf dem verlorenen Schlachtfeld besaß, gegen den Angreifer verlor. Als Verteidiger darf er seine Belagerungsmaschinen laut Regelwerk nicht zurückziehen und diese werden somit vernichtet. Zudem standen noch ein Ritter und ein Fusssoldat auf dem Schlachtfeld. Der Angreifer spielte eine Hauskarte mit zwei Schwertern.

Nach meinem Rechtsempfinden (und ich war keiner der betroffenen Spieler) sterben die zwei Belagerungsmaschinen aufgrund der Regelung, dass sie nicht zurückgezogen werden dürfen. Somit können die zwei Schwerter der Hauskarte auf Ritter und Fusssoldat angewandt werden.
Ein anderer Spieler war jedoch überzeugt, dass die Schwerter zuerst greifen und die Belagerungsmaschinen erst dann zerstört werden. Da der Verteidiger bei dem Einsatz von Schwertern selbst bestimmen darf, welche Einheiten sterben, darf dieser auch die zwei Schwerter für die zwei Belagerungsmaschinen verwenden und sowohl den Ritter, als auch den Fusssoldaten zurückziehen.

Zweitere Meinung wurde mit dem Ablauf des Kampfes im Regelwerk begründet:
1. Sieger ermitteln
2. Verluste
3. Rückzug
Allerdings will das nicht in meinen Kopp rein. Kann man Regeln zu genau nehmen? Oder ist das so gewollt?

Erste Meinung eher mit gesundem Menschenverstand, da die Schwerter somit ihrer gewollten Wirkung beraubt werden und die Belagerungsmaschinen zudem nicht direkt am Kampf teilnehmen, sondern genau genommen doof rumstehen bis der Angreifer das Schlachtfeld eingenommen hat und in aller Ruhe die Teile auseinandernehmen kann.

Gruß
jstar

sg181
Erzmagier
Beiträge: 557
Registriert: So 15. Feb 2009, 18:57

Re: Belagerungsmaschinen und Rückzug (2nd Ed)

Beitrag von sg181 » Mo 2. Sep 2013, 12:15

Ich würde an dieser Stelle auch die zweite Meinung vertreten.

Zuerst werden Verluste durch Schwerter ausgeführt, und dafür können auch Belagerungsmaschinen gewählt werden.
Danach wird der Rückzug durchgeführt, und falls es noch Belagerungsmaschinen gibt, werden diese auch noch zerstört.

Grund dafür wäre wie auch von deinen Mitspielern angeführt, die Reihenfolge in den Regeln.
Das die Schwerter dadurch Ihrer Wirkung beraubt werden, sehe ich nur bedingt so und nicht als Problem.
Zudem kann man Regeln halt nicht immer nach gesundem Menschenverstand bewerten, da sie ja eine Abstraktion darstellen.
Ich würde mich, wenn möglich, bei solchen Sachen immer so genau wie möglich an die Regeln halten.

Lügfix
Erzmagier
Beiträge: 105
Registriert: Di 26. Jan 2010, 17:50

Re: Belagerungsmaschinen und Rückzug (2nd Ed)

Beitrag von Lügfix » Mo 2. Sep 2013, 15:23

Ich meine mich zuerinnern, dass in den Regeln genau dieser Fall beschrieben war.
Dort hieß es, dass bei einem Rückzug Belagerungsmaschinen zerstört werden müssen und nicht als
Opfer für Schwerter gewählt werden dürfen. Demzufolger würde der Verteidiger in eurem Beispiel alle seine Einheiten verlieren. (Es ist gut möglich, dass diese Regelergänzung aus der ersten und nicht der zweiten Edition des Spiels stammt, das müsste ich zu Hause nachsehen.)

jstar
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Mo 2. Sep 2013, 08:46

Re: Belagerungsmaschinen und Rückzug (2nd Ed)

Beitrag von jstar » Mo 2. Sep 2013, 18:30

Hab in der 2nd Edition nochmal genau nachgesehen, habs beim ersten Mal schlicht nicht gefunden:

Hinweis: Für jedes überzählige Schwert muss eine Einheit
vernichtet werden, egal wie stark sie ist. Ein Ritter oder eine
Belagerungsmaschine zählt hier auch nur als eine Einheit. Deshalb
vernichtet man am besten Fußsoldaten, wenn man kann.


Der Tipp ist zwar schlecht gewählt, da es sinniger ist eine Belagerungsmaschine im Falle einer Niederlage zu zerstören, aber es scheint wohl wirklich so, dass es genau so gedacht ist.
Wenn du Lust hast, schau doch mal in der ersten Edition nach wenns dir nicht zu viele Umstände macht, würde mich intressieren :)

Viele Grüße

Farlander
Erzmagier
Beiträge: 123
Registriert: Fr 6. Dez 2013, 17:39

Re: Belagerungsmaschinen und Rückzug (2nd Ed)

Beitrag von Farlander » So 2. Feb 2014, 07:38

Die englischssprachige FAQ sagt ausdrücklich, dass Belagerungsmaschinen automatisch zerstört und daher auch nicht als Verluste gewählt werden können. Auch im deutschen Regelbuch findet sich auf S. 21 der Eintrag, dass Belagerungsmaschinen sich nicht zurückziehen können und automatisch vernichtet werden.

Q: Can Siege Engines be chosen to satisfy the
necessary number of casualties suffered as the loser in a
combat?
A: No. Siege Engines are destroyed automatically
as a result of losing combat in addition to all other
casualties suffered.

Antworten

Zurück zu „Der Eiserne Thron 1st / 2nd Edition - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast