Unboxing der deutschen Einsteigerbox

Hier geht es um alle Themen rund um das erste Star Wars Rollenspiel von FFG/HDS

Moderator: Cernusos

Benutzeravatar
Nico
Erzmagier
Beiträge: 634
Registriert: So 18. Nov 2012, 11:21

Re: Unboxing der deutschen Einsteigerbox

Beitrag von Nico » Mo 14. Okt 2013, 10:54

es gibt zwar echte w100 aber die hat eigentlich kaum wer. w100 ist im normalfall ein würfel mit den werten 00, 10, 20, ... 90. den mit einem w10 kombiniert ergibt dann 100 würfelergebnisse
Bild

"We will meet again, 'friend'."
―Boba Fett

Benutzeravatar
Art
Spam jedweder Art
Beiträge: 674
Registriert: Mo 13. Dez 2010, 14:46

Re: Unboxing der deutschen Einsteigerbox

Beitrag von Art » Mo 14. Okt 2013, 11:00

Sind Dracheneier (W100) noch immer so teuer? Ich kann mich dran erinnern, dass die zu meiner Pen & Paper Hochzeit richtig viel gekostet haben. So um die 30 DM wenn ich mich nicht ganz täusche. Ich hab die immer mit zwei W10 simuliert. Kam irgendwie billiger :P

Ich seh das aber schon richtig, dass in dieser Einsteigerbox wirklich nur so eine Art Grundszenario mit Regelauszügen, Archetypen, Bodenpläne und Würfel beiliegen, oder?
Hmm ich glaub ich gucks mir auf der Messe an, bevor ich es kaufe. Da solche Einstiegsboxen meistens zu 60% aus dem philosophischen "Was ist ein Rollenspiel?" Ansatz bestehen (Was für Einsteiger, für die diese Box ja ist, auch total sinnvoll ist.), ist die für einen alten Rollenspielhasen vielleicht zu langweilig. Vielleicht warte ich auf das Grundregelbuch, das soll ja nen ziemlicher Schinken sein. Ich denke da kann ich mehr mit anfangen :)

Azanael
Erzmagier
Beiträge: 571
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 02:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Unboxing der deutschen Einsteigerbox

Beitrag von Azanael » Mo 14. Okt 2013, 11:03

Gut, ein W100 ergibt sich- wenn man keinen richtigen W100 hat - aus einem W00 oder W% + W10. Hoffe, dass jetzt alles geklärt ist.

Es sind abgespeckte Regeln, ja, aber durchaus brauchbar und zum Einsteigen für Neulinge (Neu im System) durchaus brauchbar. Also mir hats geholfen, auch wenn ich die Beta damals schon hatte.

Benutzeravatar
Thanatos
Erzmagier
Beiträge: 4243
Registriert: Do 2. Feb 2012, 16:02

Re: Unboxing der deutschen Einsteigerbox

Beitrag von Thanatos » Mo 14. Okt 2013, 11:08

Dracheneier haben zu meiner Zeit damals 13DM gekostet, fand ich aber immer extrem unpraktisch...ist auch die einzige Würfelsorte, die ich nur einmal besitze (wir reden von den anderen Würfelgrößen im dreistelligen Bereich *g*)

Hab die also schon immer durch 2W10 ersetzt, lange bevor jemand auf die Idee kam, einen W10 mit 00, 10, 20 etc.pp. zu beschriften...


DIe Frage bleibt: Wofür sollte ich beim Drachenei noch einen W10 benötigen?
Thanatos

Verschlinger der Seelen, Herr des Todes aber nicht mehr des Forums

Außerdem Mädchen für Alles und generell an Allem schuld! (Manches ändert sich halt nie!)

Azanael
Erzmagier
Beiträge: 571
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 02:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Unboxing der deutschen Einsteigerbox

Beitrag von Azanael » Mo 14. Okt 2013, 11:17

Oh je
Also man benötigt für das Spiel entweder einen "richtigen" W100, oder 2 verschiedenfarbige/unterscheidbare W10 oder 1W00 + 1W10

Benutzeravatar
Thanatos
Erzmagier
Beiträge: 4243
Registriert: Do 2. Feb 2012, 16:02

Re: Unboxing der deutschen Einsteigerbox

Beitrag von Thanatos » Mo 14. Okt 2013, 11:25

Ich war irritiert...
Thanatos

Verschlinger der Seelen, Herr des Todes aber nicht mehr des Forums

Außerdem Mädchen für Alles und generell an Allem schuld! (Manches ändert sich halt nie!)

Benutzeravatar
Nico
Erzmagier
Beiträge: 634
Registriert: So 18. Nov 2012, 11:21

Re: Unboxing der deutschen Einsteigerbox

Beitrag von Nico » Mo 14. Okt 2013, 11:26

Thanatos hat geschrieben: DIe Frage bleibt: Wofür sollte ich beim Drachenei noch einen W10 benötigen?
garnicht...
aber es werden halt 2 würfel als w100 bezeichnet.
zum einen der den du drachenei nennst und zum anderen der mit 10er schritten von 00-90 und für letzteren brauchst du noch einen w10 um auf 100er werte zu würfeln
Bild

"We will meet again, 'friend'."
―Boba Fett

vuschuun
Krieger
Beiträge: 32
Registriert: Fr 4. Okt 2013, 10:54

Re: Unboxing der deutschen Einsteigerbox

Beitrag von vuschuun » Mo 14. Okt 2013, 11:35

Also die meisten werden wohl den % wurf(W100 ) durch 2* W10 simulieren .Das Ei (w100) is halt bei platzmangel extrem unpraktisch bei platzmangel und bei enthusiastischen spielern (schon mal miterlebt :roll: ) kullert so ein Ei schonmal ne weile durch die Bude. :D .
Es sieht ja auch so aus als wird der W100 ja eher selten gebraucht, denke mal 1 mal reicht .Beim würfelset ist es wieder gruppengrößenabhängig , ich werd mir jedenfals zum beginnerset noch einmal würfel dazuholen.

Benutzeravatar
Bangrim
Späher
Beiträge: 22
Registriert: So 3. Mär 2013, 20:25

Re: Unboxing der deutschen Einsteigerbox

Beitrag von Bangrim » Mo 14. Okt 2013, 11:40

Zu den Würfeln: Man braucht später definitiv mehr als ein Set. Das erhöht einfach den Spielfluss.

Zu der Box: Ich habe die engl. Box seit Release. Am Anfang war ich doch recht begeistert, aber das hat stark nachgelassen. Um das vorweg zu sagen: Der Kauf lohnt sich trotzdem! (Würfel, Karte und das Abenteuer sind das Geld schon Wert.)

Der größte Nachteil ist einfach das die Charaktere eine große Black Box sind die dann noch nicht mal zu 100% kompatibel mit dem eigentlichen Grundregelwerk ist.

Woran merkt man das? Beim nachrechnen fällt auf das die Charaktere definitiv schon mehr XP als normale Anfänger haben. Sehr wahrscheinlich haben sie zusätzliche Obligation, aber da diese im Grundset nicht benutzt wird ist das schwer nachzuvollziehen. Im Endeffekt ist das ein kleiner Kritikpunkt, der nicht wirklich ins Gewicht fällt.
Der größte Nachteil ist das bestimmte Skills zusammengefasst wurden und das auch die Klassen vereinfacht wurden. Das bedeutetet das jeder Beispielcharakter einen Talentbaum und Karriereskills hat die so in dieser Form NICHT im GRW zu finden sind. Irgendwie doof das die Leute dann mit dem Grundregelwerk erstmal komplett neue Charaktere bauen müssen...

Zum Abschluss nochmal was positives: Das Abenteuer ist für Anfänger geschrieben und macht seine Sache wirklich gut. Gerade wenn man dann direkt im Anschluss "Long Arm of the Hutt" spielt ist das auch für erfahrene Spieler ein gelungener Einstieg ins System!
Koona t'chuta, Solo?

Azanael
Erzmagier
Beiträge: 571
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 02:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Unboxing der deutschen Einsteigerbox

Beitrag von Azanael » Mo 14. Okt 2013, 12:19

Ich hatte das Einstiegsabenteuer mit selbst gebauten Charakteren nachgespielt und das ging ohne wirkliche Probleme. Da die Erschaffung auch sehr schnell vonstatten geht, sollte das also kein Problem sein. Und letztlich, selbst wenn man die Einstiegscharaktere aus der Box, kann man diese mit Erscheinen des GRW leicht konvertieren. Aber das ist auch nur meine Meinung

Antworten

Zurück zu „Star Wars - Am Rande des Imperiums: Allgemeine Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast