Langeweile im 4er Spiel?

Hier könnt Ihr fleißig alles was Euch zu Spartacus - Blut und Verrat in den Sinn kommt posten. Eine Ausnahme sollten Regelfragen sein, die bitte im entsprechenden Regelforum zu stellen sind.

Moderator: WarFred

Antworten
Benutzeravatar
boardgamingblog
Späher
Beiträge: 20
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 22:19

Langeweile im 4er Spiel?

Beitrag von boardgamingblog » Di 1. Jul 2014, 00:21

Moin

Wir hatten das Spiel auf der Nordcon kurz angespielt, dabei waren wir zu viert und schon der erste Kampf in der Arena dauerte sehr lange. die anderen beiden Spiele saßen gelangweilt rum und konnten nur warten.
Ist das immer so? oder waren wir nur zu langsam in der Arena?
Wie sind eure Erfahrungen im 4er Spiel?
Spielvorstellungen, Miniaturen und noch mehr!

http://Boardgaming-blog.de - Ein Blog von und für Brettspieler
Facebook: https://www.facebook.com/BoardgamingBlog

Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Langeweile im 4er Spiel?

Beitrag von Hygrom » Di 1. Jul 2014, 07:34

Also bei uns ging das sehr flott bisher.
Wenn man natürlich nur Katz und Maus spielt, und der schwaächere immer nur vor dem stärkeren flüchtet, dann kann es dauern. War das so bei euch?
Wir denken uns, es kommt sowieso irgendwann zu einem Ende, also bringt flüchten auch nichts.
Aber die Kämpfe waren für die Zuschauer auch immer unterhaltsam. Man Wettet ja schließlich und fiebert mit.
Ausserdem sind wir immer in die Stimmung des Spiels eingetaucht. Bestechungen und Intrigen sind in dem Spiel ja so allgegenwärtig :)
Uns wurde eigentlich nie langweilig.

Wieso genau haben bei euch denn die Kämpfe so lange gedauert?
Bild

zwobot

Re: Langeweile im 4er Spiel?

Beitrag von zwobot » Di 1. Jul 2014, 08:09

Spartacus zu viert oder mehr ist das beste Spielerlebnis. Keine der bisherigen Runden fand igrendeine der Partien langweilig oder die Arenakämpfe zu lang.

Benutzeravatar
boardgamingblog
Späher
Beiträge: 20
Registriert: Fr 6. Jun 2014, 22:19

Re: Langeweile im 4er Spiel?

Beitrag von boardgamingblog » Di 1. Jul 2014, 10:38

Ok, vielleicht müssen wir uns das noch mal genauer anschauen.

Ich denke bei uns kamen mehrere Gründe zusammen. Derjenige der uns das Spiel dort am Heidelbär Stand erklärt hat wusste auch nicht so recht wie es funktioniert, so war die Erklärung schon sehr mühsam und dann im ersten Kampf vermutlich auch noch schlecht gewürfelt und ständig den schaden abgewehrt usw.

Danach reichte uns das für einen Eindruck und wir sind lieber weiter gezogen, da es auf der Nordcon natürlich noch einiges mehr zu sehen gab.
Spielvorstellungen, Miniaturen und noch mehr!

http://Boardgaming-blog.de - Ein Blog von und für Brettspieler
Facebook: https://www.facebook.com/BoardgamingBlog

Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Langeweile im 4er Spiel?

Beitrag von Hygrom » Di 1. Jul 2014, 10:52

Das ist ein Spiel, das man schlecht auf der Messe "erleben" kann.
Das muss man in ruhiger Atmosphäre genießen.
Das Spiel lebt von den Intrigen, dem Bestechen und dem in den Rücken fallen.
Geld regiert da die Welt, du hast grade was mit jemandem abgesprochen und schon bietet einer mehr Geld und alle Pläne sind zu nichte.
Oder du willst gerade eine böse Karte auf einen Gegner spielen, da wirft der dir eine Hand voll Gold hin und überredet dich, die Karte doch gegen einen anderen zu spielen.
Also uns macht an dem Spiel das Ganze Intrigen und Bestechungsgehabe viel mehr Spass als die Arenakämpfe ;)
Bild

JimmyAlbo
Magier
Beiträge: 98
Registriert: Fr 22. Feb 2013, 12:28
Wohnort: Hamburg, Germany

Re: Langeweile im 4er Spiel?

Beitrag von JimmyAlbo » Di 1. Jul 2014, 12:43

Also in unsere Runde sind die Kämpfe sehr heiß begehrt und immer sehr spannend selbst die ersten mit den Start Gladiatoren, liegt auch dran das wir gute Würfel Arme haben von Backgammon und anderen Spiele spielen. Aber gehen auch nie wirklich Taktisch vor :-D also keiner läuft weg oder greift and und läuft dann weg.

Das was Hygrom schrieb ist auch ein toller Aspekt im Spiel aber leider ist der bei mir und meiner Spielgruppe (Familie) nicht so ausgeprägt liegt dran das man nicht so gern das Messer in den Rücken seiner Mutter rammt. :-D Aber hin und wieder gibst auch hier ein schön bösen Intrigen Spielzug.

Also wie Hygrom schrieb am besten in Ruhe nochmal Spiele und mein Tipp wenn mal ein langweiliger Kampf ist die Kämpfer aus Buhen ;-) oder als Pinkelpause oder Snack Pause nutzen.

Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Langeweile im 4er Spiel?

Beitrag von Hygrom » Di 1. Jul 2014, 13:25

Stimmt, JimmyAlbo

Mit der Familie, beziehungsweise Freunden, denen man nicht Munchkinmäßig in den Rücken fallen will oder kann,, oder mit Spielern, die sowas persönlich nehmen oder schnell bleidigt sind, kann man das so nicht spielen.

Aber ich finde, dass gerade dieses Hinterhältige den Reiz des Spieles ausmacht. :D
Ich glaube ohne diesen Aspekt wäre ich gar nicht so begeistert von dem Spiel gewesen. Die Kämpfe sind ja nun wirklich reines Würfelglück. Zumindest in den 1vs1 Kämpfen würfelt man im Grunde ja nur abwechselnd ob man trifft oder pariert. Mehr gibts da ja nicht...
Bild

Antworten

Zurück zu „Spartacus - Blut und Verrat“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast