Tail Feathers

Hier könnt Ihr Eure Beiträge posten, die sich Rund um das Spiel Maus & Mystik drehen. Beachtet bitte, dass Ihr die Regelfragen in dem entsprechenden Regelforum zu Maus & Mystik postet.

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Pauli
Erzmagier
Beiträge: 591
Registriert: So 3. Mai 2015, 21:07

Re: Tail Feathers

Beitrag von Pauli » Fr 2. Okt 2015, 19:36

Thanatos hat geschrieben:Man stelle sich vor, es gäbe nur


EIN Spiel im Cthulhumythos

EIN Spiel auf Terrinoth (Ja welches denn? Descent? Oder doch lieber Rune Wars? Oder?)

EIN Spiel im D&D Universum
Deeeeeeeeeeeeescent! ;)
Vertraue niemals einem Stollentroll ;)

shizou
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 09:39

Re: Tail Feathers

Beitrag von shizou » Mo 12. Okt 2015, 09:51

Hi,

ich habe auf der Spiel 2015 Tail Feathers gespielt und bin jetzt vom Maus und Mystik Universum angefixt worden, und zwar sowas von...... Hilfe

Nach der Demorunde habe ich mich noch mit dem netten Erklärer (Sebastian) unterhalten. Der meinte, dass die deutsche Version von Tail Feathers gar nicht sicher wäre, weil plaid hat games verkauft worden wäre. Kann dazu jemand etwas sagen?

Nyarly
Erzmagier
Beiträge: 780
Registriert: Do 3. Jan 2013, 18:13

Re: Tail Feathers

Beitrag von Nyarly » Mo 12. Okt 2015, 10:37

Ich habe das gerade aus dem Winter der Toten Thread erfahren, was ja auch von Plaid Hat Games ist:

http://de.trictrac.net/news/plaid-hat-g ... -und-z-man

Wird sich halt zeigen, ob die Übersetzung dann von Heidelberger kommt oder von Asmodee.

shizou
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Mo 12. Okt 2015, 09:39

Re: Tail Feathers

Beitrag von shizou » Mo 12. Okt 2015, 11:44

Ok, dann wird ja alles Gut :)

Benutzeravatar
Steffo
Erzmagier
Beiträge: 276
Registriert: Di 13. Jan 2009, 22:11

Re: Tail Feathers

Beitrag von Steffo » Mi 18. Nov 2015, 09:07

Also, dass es unsicher ist ob Tail Feathers auf deutsch rauskommt habe ich auf der Messe nicht gehört. Jerry (der designer des Spiels) sagte mir, dass es für 2016 geplant sei und womöglich von z-man games übersetzt wird. Ist natürlich die Frage wie sehr sich der Designer mit diesen internationalen Vermarktungen beschäftigt. Und aufgrund der Kooperation von Asmodee (und damit z-man) und Heidelberger könnte es natürlich zu einer Übersetzung von Heidelberger kommen. Das wäre natürlich die beste Lösung.

Ach ja großartiges Spiel ;)

Nachdem ich die Maus und Mystik Figuren angemalt habe, fange ich jetzt mit Tail Feathers an, besonders auf die Vogelfiguren freue ich mich. Bei einer Übersetzung würde ich wohl schwach werden und mir ein zweites Set kaufen...

Benutzeravatar
Pauli
Erzmagier
Beiträge: 591
Registriert: So 3. Mai 2015, 21:07

Re: Tail Feathers

Beitrag von Pauli » Mi 18. Nov 2015, 10:04

Steffo hat geschrieben:
Ach ja großartiges Spiel ;)
Heißt das, dass du das Spiel schon gespielt hast?

Wenn ja, denke ich, das sich hier alle über einen Bericht freuen würden... :)

Pauli :)
Vertraue niemals einem Stollentroll ;)

Benutzeravatar
Steffo
Erzmagier
Beiträge: 276
Registriert: Di 13. Jan 2009, 22:11

Re: Tail Feathers

Beitrag von Steffo » Mi 18. Nov 2015, 15:35

Ja, gerne. Ich schreibe erstmal einen kurzen Bericht über meine Erfahrung mit dem Spiel. Dieser Erfahrungsbericht setzt voraus, dass Ihr wisst worum es bei dem Spiel geht. Wenn nicht, schaut euch vorher ein Video zB. das overview video von Watch it Played auf youtube an.

Vorweg sage ich schon mal, dass ich das Spiel ebenfalls als Volontär bei Plaid Hat Games auf der Messe vorgestellt hatte. Stehe aber ansonsten in keinsterweise mit dem Verlag oder irgendeinem anderen in Verbindung. Das hier meine persönliche Meinung, auch wenn ich vielleicht durch den Kontakt mit den (sehr netten) Mitarbeitern von Plaid Hat noch ein wenig mehr begeistert vom Spiel bin - wenn man etwas selbst gemacht hat oder jemand den man "kennt" etwas gemacht hat findet man diese Dinge irgendwie automatisch besser, so kommt es mir zumindest manchmal vor... aber ich schweife ab..

Ich würde das Spiel am ehesten damit beschreiben und das trifft es glaube ich auch am besten: Maus und Mystik meets X-Wing. Wenn man beide kennt und sich eine Mischung aus beiden Spielen vorstellt käme ungefähr dieses Spiel dabei raus. Mit vielen Änderungen, anderen Ideen und Extras, aber um erstmal eine Vorstellung von diesem Spiel zu bekommen hilft der Vergleich.

Jetzt wo der Vergleich raus ist, was kommt von Maus und Mystik und was von X-Wing?

X-Wing: Natürlich die Flugmechanik der Vögel. Auch wenn das hier anders gelöst ist, erinnert es doch an das Star Wars Spiel. Auch das Angreifen und Verteidigen im Flugkampf ist ähnlich. Es gibt einen Entfernungsmesser mit kurzer und langer Reichweite, Treffer werden ähnlich durch Treffer und Ausweichen/Schutzschilde bestimmt (ist aber auch schon bei Maus und Mystik das gleiche kampfsystem). Und das grundlegende Prinzip des Miniaturenkampfes mit selbst erstellten Truppen und Ereigniskarten kommt eher aus diesem Bereich des Tabletops.

Maus und Mystik: Das Kampfsystem sowie das Bewegungssystem der Bodentruppen ist fast eins zu eins Maus und Mystik (mit der Ausnahme, dass es den Entfernungsmesser für Fernkampf gibt und Bewegung nicht mehr ausgewürfelt wird). Die Aufmachung, der Grafikstil, die Atmosphäre und die Detailverliebtheit sind ganz im Sinne von Maus und Mystik. Der letzte Satz war auch der Grund, warum ich mir direkt nach dem ersten Tag auf der Messe, Maus und Mystik gekauft habe (was ich vorher noch nicht gespielt hatte). Das Spiel legt viel Wert auf das taktieren und bluffen wie bei anderen Miniaturenspiele. Hier steht aber auch die Erfahrung und das Erleben mehr im Vordergrund. In den ca. 10 vorgestellten und beobachteten sowie 4 selbst gespielten Partien kam es dabei eigentlich jedes mal zu verschiedenen "epischen" Momenten. Sei es unerbittliche Kämpfe im Todeswirbel zwischen zwei Vögeln und ihren Piloten, ein Meer aus Schwanzfedern (die sich bei Schäden an Vögeln auf dem Spielplan verteilen und dann als Hindernisse gelten), Enterkommandos auf fliegenden Blättern die versuchen vorbeifliegende Vögel abzuschießen oder von den selbigen auf brutale weise durch einen Sturzflugangriff (swoop attack) abgefangen werden. Alles Momente, von denen man sogar lange nach dem Spiel erzählt. Und es gibt richtig viele Dinge die geschehen können und die beiligenden Materialien ermöglichen das Gestalten von hoffentlich vielen fantastischen (fantasievollen) Szenarien. Das war jetzt meine persönliche und euphorische Erfahrung mit dem Spiel. Ist das Spiel damit das beste Spiel aller Zeiten und das für alle?

- Ich bin mir ziemlich sicher, dass es das nicht ist und es auch nicht jedem auf Dauer Spaß machen wird. Warum nicht? Eigentlich der selbe Grund warum ich das Spiel liebe, es setzt sehr auf das erlebte und nicht soo sehr auf taktisches Kalkül. Soll heißen, Glück spielt immer eine zentrale Rolle. Das Spiel kann recht schnell kippen, wenn einpaar Würfe sehr zum gunsten/ungunsten einer Partei geschehen. Wenn einem ein Taktikspiel mit wenig Glückseinfluss wichtig ist, könnte das ein k.o. Kriterium sein. Das Balancing war soweit sehr gut, aber die zahlreichen Details und Szenarien machen es unmöglich, dass es immer 100%ig ausgeglichen sein wird. Das ist ähnlich wie bei Maus und Mystik, wo es auch so viele Extras und Details gibt, dass man das Spiel auch verlieren kann, wenn man alles perfekt durchplant oder durch glück gewinnen kann, auch wenn man einfach planlos drauflos spielt. Das sind natürlich extremfälle und um ehrlich zu sein macht dies auch einen gewissen Reiz der Spiele aus, da man trotz Planung zu keinem Moment ganz sicher sein kann und es dauerhaft spannend bleibt.
Ein weiterer Negativpunkt ist, dass es häufiger beim Platzieren der sehr großen Vögel, gerade auf engem Raum, dazu kommen kann, dass diese sich gegenseitig verschieben. Man muss dann einen anheben und die Neigungsrichtung ändern und wieder mehr oder weniger genau platzieren. Auch sind die Flugschablonen nicht 100%ig genau ausgestanzt, was einem einen gewissen freifraum bei der platzierung lässt.. Auch diese Punkte könnten den ein oder anderen, der das Spiel gerne kompetitiv auf Turnieren spielen möchte sehr ärgern.

Wie schon gesagt, ich liebe das Spiel und freue mich, wenn endlich alles angemalt ist. Ich bereue nicht mir die englische Version geholt zu haben (konnte mir ein Spiel vom Stand aussuchen), aber man sollte sich schon überlegen, ob man nicht lieber auf die deutsche version wartet. Auch wenn ich viel englisch auf der Arbeit spreche, waren doch sehr viele unbekannte Worte für mich dabei.. bin weder im Kleintier/Biologie bereich noch im Kampf/Kriegsbereich im englischen bewandert. Daher werde ich mir wohl auch noch eine deutsche Version kaufen, wenn sie mal rauskommt. Die Spiele kann man dann auch kombinieren um größere Szenarien und Armeen zu gestalten. Das ist aber alles andere als nötig. Das Spiel wurde, im Gegensatz zu anderen Miniaturspielen, darauf ausgelegt nur mit einem Grundspiel auszukommen. Man kann die Figuren aus dem Maus und Mystik Grundspiel mit einbauen und hat dann jede Menge Figuren, die man auch direkt nutzen kann.

Ist jetzt doch viel länger geworden als gedacht..hoffe es hilft dem ein oder anderen ein gutes Bild vom Spiel zu bekommen

Steffen

Benutzeravatar
Pauli
Erzmagier
Beiträge: 591
Registriert: So 3. Mai 2015, 21:07

Re: Tail Feathers

Beitrag von Pauli » Fr 20. Nov 2015, 18:09

Hallo Steffo,

vielen Dank für deinen (ausführlichen) Bericht...

Das Spiel hätte ich mir so oder so gekauft, aber so kauf ich's mir natürlich erst recht... ;)
Steffo hat geschrieben:
- Ich bin mir ziemlich sicher, dass es das nicht ist und es auch nicht jedem auf Dauer Spaß machen wird. Warum nicht? Eigentlich der selbe Grund warum ich das Spiel liebe, es setzt sehr auf das erlebte und nicht soo sehr auf taktisches Kalkül. Soll heißen, Glück spielt immer eine zentrale Rolle. Das Spiel kann recht schnell kippen, wenn einpaar Würfe sehr zum gunsten/ungunsten einer Partei geschehen.
War in den bisherigen MausUNDMystik-Spielen ja nicht anders ;)
Steffo hat geschrieben:
Wie schon gesagt, ich liebe das Spiel und freue mich, wenn endlich alles angemalt ist. I
Kannst du dann Fotos davon hier ins Forum stellen? *bettel*

Pauli :)
Vertraue niemals einem Stollentroll ;)

RoninBubu
Späher
Beiträge: 10
Registriert: Fr 12. Dez 2014, 20:47

Re: Tail Feathers

Beitrag von RoninBubu » Mi 25. Nov 2015, 19:58

Gibt es dann auch das Lost Chapter 3 auf deutsch? Auch wieder bei Drivethrurpg?
Wäre äußerst schade, wenn wegen Rechtsfragen, uns in Deutschland das Recht auf diesen Spaß verwehrt wird... :cry:

Benutzeravatar
Steffo
Erzmagier
Beiträge: 276
Registriert: Di 13. Jan 2009, 22:11

Re: Tail Feathers

Beitrag von Steffo » Sa 9. Jan 2016, 10:35

Hey,
nach langem Weihnachten habe ich es nun endlich geschafft mich an meine ersten Tail Feathers Figuren zu machen. Die Figuren sind echt toll und mit vielen Details gestaltet, was widerum dazu geführt hat dass das malen noch länger als sonst dauerte. Aber ich bin glücklich :)

Mäusetrupp
Bild

Ratpack:
Bild

Als nächstes kommen die Vögel.

Antworten

Zurück zu „Maus & Mystik - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste