Einsteigerset vs Grundregelwerk?

Hier der Ort, um sich über das strahlende Imperium und den Rebellenabschaum, respektive über das neue Rollenspiel von FFG auszutauschen...

Moderator: Cernusos

sternentraeumer
Erzmagier
Beiträge: 121
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 09:58

Einsteigerset vs Grundregelwerk?

Beitrag von sternentraeumer » Mo 3. Feb 2014, 21:45

Nach vollständigen durchlesen der Regeln im Einsteigerset empfinde ich diese als sehr erfrischend (insbesondere das Würfelsystem), allerdings die Regeln im ganzen als eher einfach. Ich sehe da etwas fehlende Langzeitmotivation, auch wenn ich das jetzt natürlich noch nicht abschliessend beurteilen kann.

Wird die Komplexität mit dem Grundregelwerk noch um einiges zunehmen, oder nur noch minimal?

Azanael
Erzmagier
Beiträge: 580
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 02:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Einsteigerset vs Grundregelwerk?

Beitrag von Azanael » Mo 3. Feb 2014, 22:13

Veränderungen GRW zum Einsteigerset (in Kurzform):
- Vollständige Charaktererschaffung (Verpflichtung, Attribute und Fertigkeiten festlegen, Talente erwerben, EP einsetzen, Beruf und Spezialisierung-en bestimmen)
- einige Fertigkeiten mehr (Wissensfertigkeiten, Pilot wird aufgesplittet, usw.)
- Kampfregeln werden etwas komplexer (Kritische Wunden, mehr Optionen)
- Freie Charakterentwicklung (keine Einengung auf eine "Klasse"/Beruf), zahlreiche Talentbäume und entsprechend Talente (6 Berufe, Pro Beruf 3 Spezialisierungsbäume, pro Baum 20 Talente)
- Möglichkeit, einen Machtempfindsamen zu spielen, inklusiver 3 Machtfähigkeitsbäume

Alles in allem spielen wir nach den GRW-Regeln seit etwa einem halben Jahr und sind dessen noch nicht überdrüssig. Auch muss ich aber sagen, dass die Langzeitwirkung ja nicht nur vom System abhängt, sondern auch vom Hintergrund, und vom dem her bietet SW genug Abwechslung mMn.

sternentraeumer
Erzmagier
Beiträge: 121
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 09:58

Re: Einsteigerset vs Grundregelwerk?

Beitrag von sternentraeumer » Di 4. Feb 2014, 16:21

Azanael hat geschrieben: Auch muss ich aber sagen, dass die Langzeitwirkung ja nicht nur vom System abhängt, sondern auch vom Hintergrund, und vom dem her bietet SW genug Abwechslung mMn.
Prinzipiell würde ich Dir in jedem Fall zustimmen. Da der Star War-Hintergrund aber nicht von FFG/HSV erfunden wurde und außerdem es noch ein oder zwei ältere Konkurrenz-Systeme zum gleichen Hintergrund gibt, ist bei solchen Rollenspielen wie eben das aktuelle Star Wars der Regelteil um einiges wichtiger, wie in Rollenspielen, die zugleich noch einen komplett eigenen Hintergrund mitliefern.

Danke für Deine Infos. Da ich sehr neugierig bin, würdest Du noch etwas mehr erzählen?
- Was meinst Du mit komplexere Kampfregeln? "Kritische Wunden" gibt es ja schon in der Einsteigerbox.
- Diese machtsensitiven/-empfindsamen... was "können" die denn eigentlich? (Schliesslich sind es ja keine voll ausgebildeten Jedis)

Was mir bei Star Wars noch etwas Kopfzerbrechen bereitet, ist das ausdenken guter, eigener Abenteuerplots.
Mir fällt da irgendwie nicht so viel dazu ein. Auf der einen Seite sollte es typisch Star Wars sein (sonst braucht man es ja nicht zu spielen), auf der anderen Seite will ich nicht plump aus den Filmen klauen, da die Spieler die sowieso schon auswendig kennen, und als letztes will ich nicht eine Schiesserei/Verfolgsjagd nach der anderen bringen.

Welche Inhalte hatten denn Eure bisherigen Abenteuer?

Benutzeravatar
Cernusos
Erzmagier
Beiträge: 1127
Registriert: Do 17. Okt 2013, 13:12

Re: Einsteigerset vs Grundregelwerk?

Beitrag von Cernusos » Di 4. Feb 2014, 17:36

- Was meinst Du mit komplexere Kampfregeln? "Kritische Wunden" gibt es ja schon in der Einsteigerbox.
Bei jedem kritische Treffer wird auf eine Tabelle gewürfelt die dann einen Effekt aufzeigt, was mit dem Charakter passiert.
Bei mehreren kritischen Treffern werden die schon erhaltenen mit einbezogen und man rutsch in der Tabelle nach unten wo die
richtig bösen Effekte und ganz unten auch der Tod des Charakters eintreten können.
- Diese machtsensitiven/-empfindsamen... was "können" die denn eigentlich? (Schliesslich sind es ja keine voll ausgebildeten Jedis)
Basics: bisschen Telekinese, Geistestrick, Lebewesen spühren, leicht verbesserte Reflexe ...
Was mir bei Star Wars noch etwas Kopfzerbrechen bereitet, ist das ausdenken guter, eigener Abenteuerplots.
Mir fällt da irgendwie nicht so viel dazu ein. Auf der einen Seite sollte es typisch Star Wars sein (sonst braucht man es ja nicht zu spielen), auf der anderen Seite will ich nicht plump aus den Filmen klauen, da die Spieler die sowieso schon auswendig kennen, und als letztes will ich nicht eine Schiesserei/Verfolgsjagd nach der anderen bringen.
Hier klau ich meine Ideen unter anderem gern beim MMO "SW: The Old Republic" (übrigens Free to play)
Hier oder da mal eine der Storymisionen vom Schmuggler oder Kopfgeldjäger oder von den Nebenmissionen.
Dann noch ein bisschen modifizieren und fertig. :)
Yo soy un oso

Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Einsteigerset vs Grundregelwerk?

Beitrag von Hygrom » Di 4. Feb 2014, 18:09

Hey, das mit TOR als Plot-Inspiration ist eine gute idee :D
Bild

Azanael
Erzmagier
Beiträge: 580
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 02:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Einsteigerset vs Grundregelwerk?

Beitrag von Azanael » Di 4. Feb 2014, 18:13

Hi,

da kann ich mich meinem Vorposter nur anschließen.

Bezüglich der Machtkräfte und auch der Talentbäume verweis ich dich mal auf diesen Link:
http://rapidshare.com/share/7B1E8847337 ... 5DDD78A05A

Bei den Kampfregeln kommen einfach noch ein paar Optionen dazu.

Und Abenteuer sag ich immer: auf lange Sicht hin sollen die Charaktere die Helden sein. Da kann es letztlich auch bei der Ausführung dann auch - mittels Schicksalspunkten - sehr zugunsten der Helden ausgehen und mal ein paar eher unwahrscheinliche Dinge eintreten.
Für die Abenteuer selbst könnte man bei SW-Quellen stehlen (TOR, KOTOR, alte SW-RPG-Abenteuer), aber auch bei anderen Dingen wie überall - Filme, andere Rollenspiele, etc.

Cable_IV
Erzmagier
Beiträge: 312
Registriert: Fr 15. Feb 2013, 22:54

Re: Einsteigerset vs Grundregelwerk?

Beitrag von Cable_IV » Di 4. Feb 2014, 23:35

Ich kann das erste Abenteuer nur empfehlen...
Ansonsten haben mir die Romane sehr weitergeholfen. Gerade das Outer Rim bietet eine Vielzahl von Abenteuern.
Eine gute Mischung scheint zu sein dem gute alten Spionage Abenteuer, nicht umsonst kommt der Imperiale Geheimdienst bereits im ersten Abenteuerband vor, dem klassischen Alien/Predator Setting und dem guten alten Wilden Westen.
Das sind die Themen, die sich in den Romanen gut wiederfinden lassen.
Bei mir müssen die Charaktere als Sidequest einen vielversprechenden Piloten mit Namen Wedge Antilles von einem Gefängnisplaneten befreien...
Aber ich würde auch sehr gerne High Noon nach Star Wars übertragen. Ein Planet mit einer kleinen Stadt, für die sich das Imperium nicht interessiert, in die eine Bande von Schergen zurückkehrt um sie unter die Fuchtel der Hutten zu bringen.
Nur eine Gruppe mutiger Helden wagt es sich ihnen entgegen zu stellen und die Schergen 12 Uhr Mittags direkt am Raumhafen in Empfang zu nehmen. Es ist heiß, die Wüste brennt und um 12 Uhr wird sich entscheiden, ob die braven Bürger von Hope City unter das Joch der Hutten fallen oder nicht.......
Das Star Wars Rollenspiel zeichnet sich durch eine ungeheure Vielfalt aus in die die gängigen Mythen schnell importiert werden können.
Als anregenden Lektüre kann ich nur das von George Lucas sehr geschätzte Buch: Der Heros in tausend Gestalten
empfehlen....

sternentraeumer
Erzmagier
Beiträge: 121
Registriert: Mi 23. Dez 2009, 09:58

Re: Einsteigerset vs Grundregelwerk?

Beitrag von sternentraeumer » Do 6. Feb 2014, 10:21

Da ja im Einsteigerset quasi null Informationen zum Star Wars Rollenspielhintergrund enthalten ist, wie umfangreich sind die Info's eigentlich im Grundregelwerk. Ich selbst kenne nur die Filme und weiss sonst eigentlich nichts vom Hintergrund. Oder wird dies erst Teil künftiger Quellenbücher sein?

Was mich z.B. interessieren würde:
- Wie ist die Galaxy in Star Wars aufgebaut?
- Wie weit sind die Reiseentferungen zu den wichtigsten Planeten?
- Wie weit ist das Setting ausgearbeitet? Gibt es noch viele unbekannte Planeten?
- Wie weit geht der Einfluss des Imperiums?
- Stimmt es, dass es bei den Sith immer nur ein Meister und ein Schüler (also zwei Sith), während es in der alten Republik zahlreiche Jedi's gibt?
- Gibt es zur Zeit der Handlung (nach dem 1. Todesstern) außer dem Imperator und Darth Vader noch andere Sith?
- Was ist ein Credit wert? Was kostet ein Brot, was ein Bier, eine Übernachtung, etc.?
- Was sind die "gängigsten" Spezies und wie verhalten sich diese?
usw. usw.

Azanael
Erzmagier
Beiträge: 580
Registriert: Fr 28. Aug 2009, 02:00
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Re: Einsteigerset vs Grundregelwerk?

Beitrag von Azanael » Do 6. Feb 2014, 11:27

Hi,

also es wird durchaus die Galaxis beleuchtet, allerdings natürlich nicht zu 100%. Auch ist zu sagen, dass durchaus die Galaxie und Spielwelt, der Hintergrund, beleuchtet wird, so dass man ein Gefühl dafür erhält. Aber eben mehr oder weniger aus Sicht für Schmuggler und ähnliches. Dementsprechend auch nur sehr wenige Infos über die Macht und Machtempfindsame.


- Wie ist die Galaxy in Star Wars aufgebaut?
Es gibt eine Galaxis-Karte, außerdem wird die Galaxie und wichtige Elemente daraus (Kern, Außerer Rand, Kolonien, Huttenraum, etc.) mit einigen wichtigen Planeten näher beleuchtet im Fließtext (ca 10 Stück zu je 1 Seite).

- Wie weit sind die Reiseentferungen zu den wichtigsten Planeten?
Da gibt es nur eine ganz grobe Skala (in etwa: zu einem Planeten in einem anderen Sektor X-Y Tage)

- Wie weit ist das Setting ausgearbeitet? Gibt es noch viele unbekannte Planeten?
Es gibt wie gesagt einen groben Überblick, aber unausgearbeitete Planeten gibt es noch zigtausende in diesem Buch (bzw. noch nicht mal erwähnte)

- Wie weit geht der Einfluss des Imperiums?
Das steht halbwegs genau drin: Kern groß, Kolonien auch, etc. Äußerer Rand eher nur gering (abgesehen von ein paar Ausnahmen)

- Stimmt es, dass es bei den Sith immer nur ein Meister und ein Schüler (also zwei Sith), während es in der alten Republik zahlreiche Jedi's gibt?
Steht hierzu nichts im Buch

- Gibt es zur Zeit der Handlung (nach dem 1. Todesstern) außer dem Imperator und Darth Vader noch andere Sith?
Ebenfalls im Buch nichts darüber zu finden

- Was ist ein Credit wert? Was kostet ein Brot, was ein Bier, eine Übernachtung, etc.?
Gibt es keine näheren Angaben hierzu, was man aber wahrscheinlich sich auch so erarbeiten kann, bzw. im Ermessen des SL liegt.

- Was sind die "gängigsten" Spezies und wie verhalten sich diese?
Die 8 Grundspezies, welche als SCs gedacht sind, stehen drin (mit kurzen Infos, ca je eine halbe Seite), zudem noch über die Hutten etwas im Geografie-Artikel und ein paar ganz knappe Infos bei manchen NSCs. Aber eine wirkliche Speziesvielfalt wird dir nicht geboten, da musst du auf Wikipedia/Filme, Romane, Comics, usw. zurückgreifen

Benutzeravatar
Cut
Erzmagier
Beiträge: 901
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:22

Re: Einsteigerset vs Grundregelwerk?

Beitrag von Cut » Do 6. Feb 2014, 12:48

Ich habe nur die englische Version der Beta und des Einsteigersets.

Kann mir einer von Euch mit der deutschen Version sagen, wer die Übersetzung gemacht hat?
Bild
Bild

Cut als Rezensent: http://www.weiterspielen.net - Star Trek Attack Wing und mehr...!

Antworten

Zurück zu „Star Wars - Am Rande des Imperiums“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast