DM Joust Platz 11, Deckliste und Bericht

Hier könnt ihr über Deckbau und Decks des Hauses Lannister diskutieren
Antworten
domse
Erzmagier
Beiträge: 525
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 15:18
Wohnort: Heidelberg

DM Joust Platz 11, Deckliste und Bericht

Beitrag von domse »

Hallo liebe Leute,

nachdem ich voll erholt aus dem Urlaub zurück bin, möchte ich euch noch kurz von meiner DM berichten. Ich hatte beim Playtesten im Vorfeld einige Kandidaten im Rennen - erst Targaryen TMP, dann Baratheon TMP. Am Ende hat mich das gleiche Gefühl wie bei den Store Championships befallen - dass mein Lannister ohne Agenda doch einfach die beste Wahl sein wird. Ich habe daher die Liste von damals genommen und ein wenig modifiziert.

Das Prized Paket aus Podrick Payne, Berater aus Ashemark, Die Westlande, Harrenhal und Wächter des Westens mit 2x Die Banner zusammenrufen ist hinzugekommen. Den Toolboxcharakter durch das Event haben wir hier schon besprochen. Ansonsten ist eigentlich alles ausser dem Plotdeck unverändert geblieben (ausser 1x The Mander für einen eisernen Thron). Also spiele ich insbesondere weiterhin mit 2x Lions Gate und 3x Dissension (und liebe es immernoch). Dass das Deck 62 Karten hat, ist natürlich ein gewisser Makel, aber ich wollte auf gar keinen Fall die magische Grenze von 50% Charakteren unterschreiten und ich konnte mich beim allerbesten Willen für keine Nichtcharakterkarte zum Streichen entscheiden. Wären noch einige Wochen Zeit gewesen hätte ich das aber wahrscheinlich probiert.

Nun zum Plotdeck. Ich weiss, dass ich dafür einiges an Kopfschütteln ernten werde. Ihr könnt mir aber glauben, diesen Teil habe ich mir sehr gut überlegt und war auch ausserordentlich zufrieden mit ihm.

1) Warum spiele ich A Time for Ravens?
Jedes Deck braucht meiner Meinung nach einen Eröffnungsplot. Das ist ein Plot den man - sollte nichts aussergewöhnliches passieren - immer in Runde 1 legt. Kriterien an einen solchen Plot sind für mich
- 4 Gold+ damit man auch genug Gold für die so wichtigen 2-Gold-Locations hat
- gibt mir einen Spielvorteil für Runde 1.
A Time for Ravens ist für mich der beste solche Plot, denn eine Aaskrähe zur Verfügung in Runde 1 zu haben
- stärkt mein Board enorm, gerade da die Boards in Runde 1 noch schmal sind (Heimlich haut rein)
- gibt mir einen optimalen Start gegen Seasonsdecks, denn in Runde 1 hat man meist Kneel Events auf der Hand, was gegnerische Aaskrähen gar nicht mögen.
- ermöglicht mir mit meinen Samwells einen sicheren Zugriff auf Draw, was häufig eine Art Dosenöffnereffekt hat (sprich: man zieht dann den weiteren Draw).
Die einzige echte Alternative wäre die Wut des Löwen, sie hat zwar 5 Gold und macht gegen Stark einen zusätzlichen Kneel. Das ist mir aber im allgemeinen für das Kriterium "Spielvorteil" nicht genug. Keine Alternative ist...

2) Warum spiele ich kein Summoned by the Conclave?
Ich schätze dass ich der einzige no Agenda Spieler ohne diesen Plot war. Aufgrund der Menge an no Agenda mit der ich gerechnet habe, kommt Summoned by the Conclave als Standarderöffnung nicht in Frage. Nun ist mein Deck allerdings auch nicht das schnellste, ich brauche häufig 7 Plots um zu gewinnen, einfach weil das Deck fast vollständig auf ruhmreich oder andere Beschleunigungen verzichtet. Das heisst ich muss auch in den Matchups gegen Agenda irgendwann SUmmoned spielen - und dabei wird mein Gegner eigentlich immer mehr profitieren als ich es tue. Denn ich spiele mit diesem Deck mein hand eigentlich nie leer - dafür hat es einfach wirklich zu viel Draw: 3x Toothmines, The Mander (mit 2 Prized Plots), 2x Samwell + 3 Raben, Janos Slynt, Tommen.

3) Warum The Lost Message?
Vor 2 Tagen ist mir im Gespräch mit loidl aufgefallen, dass ich mit meiner komplett positiven Meinung zu diesem Plot womöglich alleine dastehe. Beim genaueren drüber nachdenken hat auch keiner meiner Gegner auf der DM den Plot gespielt. Für mich bedeutet dieser Plot (neben der netten Mandersynergie), dass Seasonsdecks in Kombination mit obigem wirklich kaum eine Chance haben ihre Season durchzubekommen. Und auch einfach als Silverbullet gegen Khal, Frozen Solid und andere ist er gut. Man muss immer bedenken, dass man sonst gegen Zusätze NICHTS tun kann ausser heulen!

4) Warum die Rote Hochzeit?
Ich bin wirklich überzeugt von der Lions Gate - wirklich. Und die Art von Effekt, wie die Red wedding es darstellt - also ein Plot-Kill-Effekt - macht das Deck meines Erachtens nach vielseitiger. Ausserdem hat entgegen so manch einer Alternative für Lannister 4 Gold, was manchmal echt hilfreich ist.

So weit zum Deck. Hier die Liste:

62 Karten im Nachziehstapel, 8 Karten im Strategiestapel
1 Karte im Deck die für Tjost eingeschränkt ist


Haus
1x Haus Lannister (House Lannister) (Grundspiel)

Strategiekarten
1x Cerseis Plan (Cersei's Scheme) (043 LdM3 Piraten)
1x Die Rote Hochzeit (The Red Wedding) (057 PdS Sonne)
1x Die verlorene Botschaft (The Lost Message) (040 EW2 Siegerbörse)
1x Die Zeit der Raben (A Time for Ravens) (059 ZdR3 Jahreszeiten)
1x Einbruch (Breaking and Entering) (051 LdF Löwen)
1x Nachwirkungen (The Aftermath) (100 EW5)
1x Valar Morghulis (Valar Morghulis) (201 Grundspiel)
1x Verrat an der Mauer (Betrayal at the Wall) (079 KW4 Weckruf)

Charaktere
3x Aaskrähe (Carrion Bird) (016 ZdR1 Sommer / 035 ZdR2 Winter)
1x Alleras (Alleras) (113 KW6 Pläne)
3x Banditen des Haus Clegane (House Clegane Brigands) (061 LdM4 Wendepunkt)
1x Berater aus Ashemark (Ashemark Councilor) (087 EW5)
1x Cersei Lannister (Cersei Lannister) (006 LdF Löwen)
3x Flüchtling aus den Bergen (Mountain Refugee) (085 ZdR5 Flüchtlinge)
1x Janos Slynt (Janos Slynt) (067 KW4 Weckruf)
3x Janos' Mitverschwörer (Janos's Conspirator) (068 KW4 Weckruf)
3x Kastellan von Casterly Rock (Castellan of the Rock) (093 GK5 Rubinfurt)
1x Podrick Payne (Podrick Payne) (046 EW3 Fleisch)
2x Samwell Tarly (Samwell Tarly) (066 ZdR4 Lied)
1x Ser Arys Oakheart (Ser Arys Oakheart) (009 PdS Sonne)
2x Spion des Feindes (Enemy Informer) (048 Grundspiel)
1x Tommen Baratheon (Tommen Baratheon) (106 ZdR6 Heere)
2x Wachmann vom Arbor (Arbor Guardsman) (081 LdM5 Kapitän)
2x Waffenschmied aus Lannisport (Lannisport Weaponsmith) (053 Grundspiel)
1x Ygritte (Ygritte) (078 KW4 Weckruf)

Orte
1x Der Eiserne Thron (The Iron Throne) (031 LdF Löwen)
1x Der Königsweg (The Kingsroad) (029 KW2 Feuer)
1x Der Mander (The Mander) (047 EW3 Fleisch)
3x Die Goldstrasse (The Goldroad) (061/062/063 Grundspiel / 029 LdF Löwen)
1x Die Westlande (The Westerlands) (068 EW4 Sitz)
1x Flussgasse (River Row) (043 KdD Drachen)
3x Goldmine im Golden Tooth (Golden Tooth Mines) (057 Grundspiel)
1x Harrenhal (Harrenhal) (078 EW4 Sitz)
2x Löwentor (Lion's Gate) (017 ZdR1 Sommer)
1x Schattengasse (Shadowblack Lane) (144 Grundspiel)
1x Straße der Seide (Street of Silk) (040 LdF Löwen)
1x Straße des Stahls (Street of Steel) (139 Grundspiel / 045 HdW Winter)
2x Sunset Sea (Sunset Sea) (065 Grundspiel / 025 KdS See / 025 LdF Löwen)

Zusätze
2x Steuererhöhung (Increased Levy) (003 LdF Löwen)
1x Wächter des Westens (Warden of the West) (069 EW4 Sitz)

Ereignisse
2x Die Banner zusammenrufen (Calling the Banners) (059 EW3 Fleisch)
2x Die Flusslande verwüsten (Harry the Riverlands) (088 KW5 Gemeinschaft)
2x Ihr habt den falschen Zwerg erschlagen! (You've Killed the Wrong Dwarf!) (167 Grundspiel)
3x Zwietracht (Dissension) (044 KdD Drachen)


Nun zum Turnier. Verzeiht mir dass ich hier jetzt nur ein paar Notizen schreibe und keinen epischen Bericht:

1. Runde Lannister NA
Ich hatte den Draw, er hatte ihn nicht. Nach einem offensiven Valar von mir war das Spiel schnell gegessen.

2. Runde Lannister NA
Meine Setuphand: 5er Setup + 2x Dissension. Sein Setup: 3 Locations + Castellan. Ich spiele Cerseis Scheme um sicher (bei allen von mir in Betracht gezogenen PLots) anzufangen und spiele Dissension bevor der Castellan kneelen kann. In seinem Aufmarsch spielt er einen zweiten Castellan, der auch sofort dran glaubt. Da war das eigentilch schon durch.

3. Runde Greyjoy Song of Ice (später TOP8)
Ich habe in Runde 1 einen Fehler gemacht, als er mit Coldahnds angegriffen hat: Ich habe - aus Angst vor Support of the Kingdom - mir 2 Refugees verteidigt und dabei eine Scouting Vessel übersehen. Hätte ich höher verteidigt (was drin gewesen wäre) hätte ich meine Goldroad mit INcreased Levy behalten - was gar nicht so schlecht gewesen wäre gegen Choke. Ich kann trotzdem gut weiterspielen und habe auch sowas wie Boardkontrolle. Bis zum knockout. Wir haben nach dem MArshalling beide zwei CHaraktere auf dem board. Ich kneele seine beiden - in der falschen Reihenfolge: Ich kneele zuerst die Wintertime Marauders und DANN den Carrion Bird. Das erlaubt ihm den KNeel auf den Carrion bird mit To be als LETZTER HANDKARTE zu canceln. so cleart er mit dem carrion bird mein Board und macht unopposed claim 2 power challenge, ansonsten wäre es andersrum gewesen. GANZ bitter.

4. Runde Targaryen Kings of Summer
Vor lauter Erinnerungen an die dritte Runde, weiss ich hier nicht mehr viel. Ich weiss, dass ich einmal 3 Verbündete in einer Runde abgeräumt habe und dass meine Gegnerin The lost message alles andere als lustig fand. Ich habe das gewonnen, es ging aber relativ lang und fast bis ans Zeitlimit, da sie alle 3 Flame Kisseds und Forever Burnings "im Fluss" hatte.

5. Runde Stark (dieses Deck)
Das war ein ganz komisches Spiel. Er hatte alles, was er brauchte um mir maximal auf den Keks zu gehen von Runde 1 an: Den eisernen Thron, Catelyn Stark, Cat of the Canals und Draw durch Pyromancers Cache. Hinzu kamen dann so Späße wie Sallas Begleitschiff, die ich zwar nie selbst (OOH) spielen würde, die aber super lästig waren. Das Problem an diesem Spiel über die volle Zeit war: Ich habe die ganze Zeit Herausforderungen gewonnen - massig. Diese waren aber wegen Catelyn und Cat nie unverteidigt. Und Machtherausforderungen sind von den Icons her nun wirklich nicht meine Stärke! Dazu konnte ich bis ich Runde 5 oder so meinen eigenen Thron hatte nur echt eingeschränkt kneelen. Es war fies. Dafür war ich dann am Ende fies. Nachdem die Zeit angesagt war und es nach Verteilung der DOminance 8:8 stand, habe ich mein extra für diesen Zweck aufgespartes Youve killed a wrong dwarf auf meinen eigenen Charakter gespielt um den Timed Win zu holen.


Am Ende waren es 19 Punkte und Platz 11. Ein bitteres Ergebnis, denn ich habe glaube ich eigentlich ein gutes Turnier gespielt, zumindest die Chance auf den Cut wäre schön gewesen.
Benutzeravatar
UnserIstDerZorn
JeremyPascalAlphaKevin
Beiträge: 173
Registriert: Fr 7. Mär 2014, 08:51
Wohnort: Mittelhessen

Re: DM Joust Platz 11, Deckliste und Bericht

Beitrag von UnserIstDerZorn »

Hey, schönes Deck und schöner Bericht. Zu den einzelnen Card Choices wurde ja schon viel gesagt nach deinem SC Sieg. Ich schreibe, weil ich eine Lanze für deine Plotwahl brechen möchte:

1. Freut es mich immer, wenn jemand außer mir meinen Lieblingsplot Red Wedding spielt. Ich finde den wahnsinnig vielseitig!

2. Ich bin ebenfalls restlos von Lost Message überzeugt, der einzige Grund, warum ich in meinem Deck drauf verzichtet habe, war, dass ich nichts cutten wollte. Ich musste mich entscheiden, ob ich mehr Angst vor Targ (khal, aegons blade, flame kissed) oder vor Lanni (gtm, iron throne, zu viel gold) und greyjoy (Schiffe...) hatte. Zweiter War der Fall, also entschied ich mich für Flucht zur Mauer. Aber sonst finde ich lost message auch super.

3. Kein summoned by the conclave: ich hab auch No Agenda gespielt, ohne diesen Plot und muss sagen: Gott sei dank! Ich hab 2x von nem gegnerischen SbtC profitiert und konnte mir schön nen Man-at-arms suchen, die Gegner waren davon nicht so begeistert :D und wenn ich ihn selbst spiele: Lanni No Agenda die House clegane brigands geben...äh, nein danke!
"I'm not trying to honor you, I'm trying to get you run my kingdom while I eat, drink, and whore my way into an early grave."

"Joffrey, Renly, Robb Stark they're all thieves. They'll bend the knee or I'll destroy them."
domse
Erzmagier
Beiträge: 525
Registriert: Fr 13. Apr 2012, 15:18
Wohnort: Heidelberg

Re: DM Joust Platz 11, Deckliste und Bericht

Beitrag von domse »

Wen es interessiert:

Das Konzept dieses Decks lässt sich ohne weiteres im englischen Pool spielen. Ich hatte für Stahleck wochenlang an einem ausgefallenen Targaryen Conquest Lannister Deck gearbeitet und dann Donnerstag Abend beschlossen, dass das nicht gut genug ist. Ich habe dann innerhalb von 30 Minuten aus dem Deck dieses Threads ein Deck des englischen Pools gemacht und habe damit in Stahleck 5-3 gespielt. Die westentlichen Änderungen:

Castellan -> Pentoshi Manor
Breaking and Entering -> Retaliation!
You've killed the wrong dwarf -> A House Divided + Enslaved
Aftermath -> Forgotten Plans

Es gab noch ein paar Unterschiede, die resultierten aber eher daraus, dass ich das Deck aus Erinnerung+Assoziation zusammengeklickt habe. Man kann sich denke ich trefflich streiten, ob das Deck mit Castellan oder mit Pentoshi Manor besser ist. Ich hatte aber einfach Bock mal mit Pentoshi Manor zu spielen und es passt halt super zum Lions Gate Subtheme (erwähnte ich, dass ich das toll finde?). Ich habe bereits bei Gesprächen in Stahleck festgestellt, dass es wahnsinnig schwer ist die Wirkung von Pentoshi Manor zu evaluieren, da es großen Effekt im nicht-messbaren Bereich hat: Gegner overcommitten, Verzichten auf Challenges, denken sich einen Wurm in den Kopf etc.
Antworten

Zurück zu „Haus Lannister“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast