Siege / Wölfe (Regional, top8)

Hier könnt ihr über Deckbau und Decks des Hauses Stark diskutieren
Antworten
Tobi
Erzmagier
Beiträge: 1016
Registriert: So 14. Sep 2008, 13:43
Wohnort: Bonn, Germany

Siege / Wölfe (Regional, top8)

Beitrag von Tobi » Mo 8. Jul 2013, 22:47

Hier das Deck was ich auf dem Regional gespielt habe. Die Kernidee war es ein Meta mit viel Martell zu kontern und genug Control-Plots zu spielen, um Lannister oder Allianz-Decks lang genug blockieren zu können bis die Wölfe die Kontrolle haben. Eine Verteilung der Wölfe hat sich als sehr erfolgreich erwiesen, um nie mehr als einen Wolf gegen den Bastard zu verlieren. Im Gegensatz zu anderen Direwolf-Varianten von mir ist das Deck ganz OK im Mirrow gegen Stark. Eine weitere Besonderheit ist die Überlegung von Ben und mir das Deck ohne Valar zu spielen. Ob das wirklich so sinnvoll war, sei mal dahin gestellt. So lange der Gegner nicht weiß, dass ich keinen Valar spiele, kann man aber gut drum rumspielen.

Stark Wolves Control (Joust, German)

House (1)
House Stark (Core) x1

Agenda (1)
The Siege of Winterfell (LoW) x1

Character (31)
Brienne of Tarth (PotS) x3
Catelyn Stark (LoW) x1
Direwolf Pup (Core) x3
Guard at Riverrun (LoW) x3
Hodor (Core) x1
Jojen Reed (LoW) x1
Sansa Stark (Core) x2
Ser Edmure Tully (LoW) x1
Ser Jorah Mormont (PotS) x2
The Blackfish (LoW) x1
Wolf Pack (LoW) x3
Lady (Core) x1
Jack of all Trades (KotS) x3
Host of the Bear (LoW) x3
Knight of the Tumblestone (Core) x2
Knight of the Red Fork (LoW) x1

Location (15)
Great Keep (Core) x3
Narrow Sea (Core) x3
River Row (QoD) x1
Street of Sisters (Core) x1
Street of Steel (Core) x1
The Roseroad (KotStorm) x2
Winterfell Kennels (Core) x2
Lord Eddard's Chambers (Core) x1
Frozen Outpost (LoW) x1

Event (6)
Wolf Dreams (LoW) x3
Die by the Sword (LoW) x3

Attachment (9)
Grey Wind (LoW) x2
Nymeria (Core) x2
Shaggydog (LoW) x3
Frozen Solid (LoW) x2

Plot (7)
Mutual Cause (Core) x1
Marched to the Wall (Core) x1
Siege of Riverrun (KotS) x1
Forgotten Plans (KotStorm) x1
Fortified Position (LoW) x1
Threat from the North (PotS) x1
After the Mummer's Ford (KotS) x1


Die Wahl Warcrest + Die by the Sword zu spielen war gut. Es sind bestimmt 7 oder 8 Charaktere auf dem Turnier daran gestorben.

Die Spiele waren alle unspektakulär. In Runde 1 Mirrow Match gegen Stark. Die ersten beiden Runden passierte nichts, dann spielte mein Gegner ein Valar, weil er glaubte eine bessere Hand zu haben. Ohne Ressourcen draußen, gab er aber dann zu Beginn von Runde 5 auf. Runde 2 gegen ein Drachendeck chancenlos, da der Gegner mein Plotdeck kannte und mein Gegner zu guten Draw mt Bay of Ice und Meereen hatte. Runde 3 gegen ein Targ-Deck mit miserablen Setup - Spieler gab in Runde 2 auf. Runde 4 gegen ein Lannisterdeck, das in Plot 4 aufgab nachdem der STR 10 Tywin durch Marched to the Wall abgelegt wurde und er an den Wölfen nicht mehr vorbei kam. Runde 5 gegen ein Baratheondeck, das in Runde 4 oder so aufgab, weil es nicht an den Wölfen vorbei kam. Und im Viertelfinale war ich absolut chancenlos mit schwachem Setup und Ressourcen gegen ein Lannister-Ritter-Deck mit viel zu vielen Ressourcen. Keine der Partien wurde zu Ende gespielt und alle (Siege wie Niederlagen) wurden durch Aufgabe beendet.

Mit dem Reprint des ersten Zykels und erst recht dem dann folgenden Maester-Zykel sehe ich für diese Deckform auf jeden Fall noch eine Zukunft. Der Bastard als Auto-Include wird aus dem Meta verschwinden und man braucht nur eine Möglichkeit mit den kosteneffektiven Armeen (4/7er, 4/8er) umzugehen.

Der Jan
Späher
Beiträge: 13
Registriert: Mi 26. Jun 2013, 12:02
Wohnort: Berlin

Re: Siege / Wölfe (Regional, top8)

Beitrag von Der Jan » Do 11. Jul 2013, 10:32

Ohne Frage ein tolles Deck. Es wundert mich, dass Du damit gegen ein Lanni Ritter Deck verloren hast (lag es nur am Setup?).

Ich bin skeptisch im Bezug auf Die by the Sword.
Für direct kills hat sich bei mir Robb Stark (Robb Stark) mit Grey Wind (Grey Wind) und Shaggydog (Shaggydog) (besonders bei Gefahr aus dem Norden (Threat from the North)). Richtig gut ist dann noch ein Des Nachts heulen die Wölfe (At Night They Howl).

Das hat zur (positiven) Folge, dass die War Crests nicht mehr wichtig für den Deckbau sind. Es mündete bei mir dann in ein anderes Deck mit mehr Tully Chars, um vor allem Edmures Streitmacht (Edmure's Host) und Familie, Pflicht, Ehre (Family, Duty, Honor) spielen zu können.

Tobi
Erzmagier
Beiträge: 1016
Registriert: So 14. Sep 2008, 13:43
Wohnort: Bonn, Germany

Re: Siege / Wölfe (Regional, top8)

Beitrag von Tobi » Do 11. Jul 2013, 11:49

Der Jan hat geschrieben:Ohne Frage ein tolles Deck. Es wundert mich, dass Du damit gegen ein Lanni Ritter Deck verloren hast (lag es nur am Setup?).
Das Setup war höchst problematisch. Nur 3 Karten (Kennels, Hodor, Jack of all Trades): Problem 1: keine Ressourcen. Problem 2: Kein Charakter auf den ich Wölfe spielen kann. Alex hat richtig reagier und ein Breaking and Entering (Claim 2) in der ersten Runde gespielt. Da ich das oder eine Blockade erwartet habe, spielte ich Forgotten Plan's. Die 3 Gold reichten aber nur aus, um einen Charakter ins Spiel zu holen und einen Wolf zu suchen. Immerhin hatte ich eine +1 Gold-Karte und versuchte das Spiel zu verzögern. Hodor wurde abgelegt und die beiden Charakter starben dann am Claim. Nachdem ich zwei Runden später und viel Power zurück mich langsam ins Spiel zurück fand und einen Ritter mit Shaggy Dog und Grey Wind sowie einen Pub im Spiel hatte, spielte Alex Ser Illyn Payne und zerlegte meinen Ritter - war die Runde in der mein Threat from the North lag. Mit den Kennels hätte ich zwar noch was reißen können (da ich zweiter Spieler war), ich hatte aber nicht genug Ressourcen, um einen neuen Charakter zu spielen, Shaggy Dog zu suchen und die Wölfe auszuspielen.

Kurz und knapp: die fehlenden Ressourcen haben das Spiel verloren.
Der Jan hat geschrieben:Ich bin skeptisch im Bezug auf Die by the Sword.Für direct kills hat sich bei mir Robb Stark (Robb Stark) mit Grey Wind (Grey Wind) und Shaggydog (Shaggydog) (besonders bei Gefahr aus dem Norden (Threat from the North)). Richtig gut ist dann noch ein Des Nachts heulen die Wölfe (At Night They Howl).
In der Theorie ist das toll. In der Praxis hat Robb nur STR 2 (flame-kissed, payne, threat from the north + -1 STR). Du musst die Karten zusammen ziehen und Robb ist dann ein perfektes Ziel für den Bastard (der auf dem Turnier in ca. 25 von 30 Decks zwei mal drin war). Du kannst nicht riskieren mehr als einen Wolf auf einen Charakter zu legen und erst recht nicht auf einen Charakter wie Robb, der mit 4 Gold auch noch sehr teuer ist und dafür gar nicht so gut. Du musst die Wölfe so aufteilen, dass sich nicht abgelegt werden können. At the Night they Howl nutzt in der Praxis auch nicht so viel. Wer das Wolfdeck kennt greift eh nicht an, wenn er nicht was in der Hinterhand hat - das klappt nur gegen Leute, die nicht wissen was auf sie zu kommt. Für mich ist die Karte rausgeflogen, um das Setup zu verbessern und es war eine gute Entscheidung. Beachte, dass ich gerade mal EINE Karte spiele, die mehr als 3 Gold kostet.
Der Jan hat geschrieben:Das hat zur (positiven) Folge, dass die War Crests nicht mehr wichtig für den Deckbau sind. Es mündete bei mir dann in ein anderes Deck mit mehr Tully Chars, um vor allem Edmures Streitmacht (Edmure's Host) und Familie, Pflicht, Ehre (Family, Duty, Honor) spielen zu können.
Die Tully-Charaktere sind nicht so gut. Nicht schlecht, aber auch nicht gut. Family, Duty, Honor ist auch nicht sher zuverlässig, zumal es am Draw eh eher nicht scheitert in dem Deck. Die by the Sword mit Brienne ist der Wahnsinn. Es wirkt im Angriff und in der Verteidigung. Und mit der 3/5er Army ist es auch ein sehr sicherer Kill (außer gegen Paper Shield).

Die Spiele haben auch gezeigt. Wenn Du Shaggy Dog und weitere Wölfe draußen hast, ist das Spiel in der Tasche so lange der Gegner sie nicht los wird. Der Deckbau muss sich also vor allem damit beschäftigen, wie man dahin kommt. Karten die helfen schneller zu gewinnen, wenn man dort angekommen sind, helfen dann nicht in Spielen, wo der Gegner mit Bastard und Burning Bridges die Kernelemente des Decks zerlegt.

Freshman Troy
Erzmagier
Beiträge: 185
Registriert: Sa 19. Nov 2011, 23:06

Re: Siege / Wölfe (Regional, top8)

Beitrag von Freshman Troy » Do 11. Jul 2013, 13:52

Der Jan hat geschrieben:Ohne Frage ein tolles Deck. Es wundert mich, dass Du damit gegen ein Lanni Ritter Deck verloren hast (lag es nur am Setup?).
Am Gegner... Gaaanz sicher, es lag am Gegner :P

Tobi
Erzmagier
Beiträge: 1016
Registriert: So 14. Sep 2008, 13:43
Wohnort: Bonn, Germany

Re: Siege / Wölfe (Regional, top8)

Beitrag von Tobi » Do 11. Jul 2013, 15:41

Freshman Troy hat geschrieben:Am Gegner... Gaaanz sicher, es lag am Gegner :P
Der Gegner hat sich zumindest keinen einzigen Schnitzer erlaubt, der die Partie hätte wenden können. Eine Teilschuld muss man ihm also zugestehen. ;)

Antworten

Zurück zu „Haus Stark“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast