Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Alle Fragen zu den Spielregeln von Arkham Horror.
blackdiablo
Erzmagier
Beiträge: 1172
Registriert: Di 17. Feb 2009, 19:50

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von blackdiablo »

1. Nacheinander handelst du jedes Monster ab. Bei jedem einzelnen stellt sich die Frage: Kämpfen oder Ausweichen. Wenn er gegen ein Monster versucht auszuweichen und es ihm misslingt, muss er kämpfen (und somit zwangsläufig anhalten, er verliert die restliche Bewegung). Nachdem dieser Kampf abgewickelt ist, hat der Ermittler jedoch die Chance auch den anderen Monstern noch auszuweichen, um immerhin nicht gegen sie kämpfen zu müssen.
Kurz: Nein, er kämpft bei einer (!) verlorenen Ausweichprobe nicht zwangsläufig gegen alle Monster auf dem Feld.
2. Siehe oben, jeder Kampf kommt einzeln und nur wenn es wirklich zum Kampf kommt, ist die Horrorprobe vonnöten.
3. Naja, soviel gibt es auf Straßenfeldern beim Grundspiel ohnehin nicht zu tun, insofern könnte man davon sprechen, dass sein Zug so ziemlich gelaufen ist, wenn es zu den obigen Fällen kommt. Eigentlich müssten deine Beispiele jedoch die einzigen Sachen sein, wo der Zug eines Spielers vorbei ist (außer der Ermittler wird verschlungen oder verhaftet, glaub ich).
Beachte: Aufgehalten und eine Runde aussetzen sind äquivalent und heißen bloß, dass der Spieler 0 Bewegungspunkte in der Bewegungsphase zur Verfügung hat, nicht etwa, dass der ganze Zug weg ist.
4. Versteh ich nicht. :? Schreib am besten nochmal genauer, was du meinst.
"Ich schreibe dies unter beträchtlicher geistiger Anspannung, denn heute Nacht werde ich nicht mehr unter den Lebenden weilen." - Dagon, Howard Phillips Lovecraft
Benutzeravatar
Mosh
Krieger
Beiträge: 27
Registriert: So 6. Feb 2011, 02:05
Wohnort: Verden / Aller

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von Mosh »

Ok,ich habe mich etwas unverständlich ausgedrückt.
In der Phase Bewegung bewegt sich der Ermittler von der Verwaltung Richtung Haffenviertel und trifft im Französichen Viertel 5 Monster an.
Der Ermittler muss ja somit gegen jedes Monster kämpfen oder ausweichen.
Option A wie Ausweichen: hieße ja er führt für jedes Monster eine Ausweichprobe durch. Wenn alle geglückt sind kann er weiterziehen.Wenn es misslingt muß er gegen das Monster kämpfen bei dem die Ausweichprobe misslungen ist, richtig?
Also wird zuerst eine Horrorprobe abgelegt und dann eine Gefechtsprobe.
Diese Schritte werden dann so lange fortgeführt bis er keine Ausdauer-oder geistige Gesundheitsmarker mehr hat?
Oder ist der Zug schon vorher beendet weil er bei einer Probe versagt hat?
Wenn dem nicht so ist,also das die Gegner ihm nichts entgegensetzen können, kämpft er sich im Französichen Viertel durch bis er die 5 Monster als seine Trophäe verdient hat oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?

Ich hoffe ich habe es jetzt verständlicher erklärt.
Danke für eure Verständnis
Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von Hygrom »

Diese Schritte werden dann so lange fortgeführt bis er keine Ausdauer-oder geistige Gesundheitsmarker mehr hat?
Oder bis alle Monster besiegt sind.
Oder ist der Zug schon vorher beendet weil er bei einer Probe versagt hat?
Wenn er eine einzige Ausweichenprobe nicht schafft, ist seine Bewegung beendet und es kommt zur Horrorprobe/Kampf.
Wenn dem nicht so ist,also das die Gegner ihm nichts entgegensetzen können, kämpft er sich im Französichen Viertel durch bis er die 5 Monster als seine Trophäe verdient hat oder gibt es noch eine andere Möglichkeit?
Wenn die Monster ihm nichts entgegensetzen können, kann er natürlich alle umhauen und damit den Weg für andere freimachen oder dem Monsterlimit entgegenwirken. Was gut für den Terrorlevel ist.

Was meinst du aber mit "andere Möglichkeit?". An was für eine Möglichkeit denkst du denn konkret? Ich verstehe die Frage nicht :((
Bild
sg181
Erzmagier
Beiträge: 557
Registriert: So 15. Feb 2009, 18:57

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von sg181 »

Kleine Anmerkungen:

Es gibt pro Kampf immer nur genau 1 Horrorprobe und dann X Gefechtsproben bis einer der Kontrahenten besiegt ist (oder der Ermittler geflohen ist).
Wenn eine Ausweichenprobe misslingt, kann bzw. muss der Ermittler den übrigen Monstern immer noch Ausweichen oder sie bekämpfen.
Wenn er ausweicht, darf er dann auch nicht mehr weiterziehen (weil ja schon ein Kampf stattgefunden hat), aber muss zumindest diese Runde nicht kämpfen.
Benutzeravatar
Mosh
Krieger
Beiträge: 27
Registriert: So 6. Feb 2011, 02:05
Wohnort: Verden / Aller

Re: Ein paar Fragen zu Regeln für einen Neuling...

Beitrag von Mosh »

Sooo, ich melde mich wieder. Danke für eure Antworten.
Meine Frage mit anderen Möglichkeiten war halt nur gemeint ob der Ermittler noch andere Optioen hat. So wie ihr es jedoch erklärt habt ist es schon in Ordnung.
Ich bedanke mich bei eurer Hilfe.

Bis zuur nächsten Frage ;)
Antworten

Zurück zu „Arkham Horror - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste