Dogfight oder Mission - Was spielt ihr lieber?

Hier könnt ihr eure selbsterstellten Missionen vorstellen und der breiten Öffentlichkeit zugänglich machen
Benutzeravatar
Brakiss
Erzmagier
Beiträge: 321
Registriert: Sa 5. Nov 2011, 10:58

Re: Dogfight oder Mission - Was spielt ihr lieber?

Beitrag von Brakiss » So 19. Mai 2013, 12:02

Hallo zusammen :D,

ja, ein Unterforum für selbstkreierte Missionen ist ein gute Idee und hört sich gut an, da bin ich auch für. *Daumen hoch*

Sende die besten Wünsche
Brakiss

Benutzeravatar
TK4334
Erzmagier
Beiträge: 653
Registriert: Sa 17. Nov 2012, 02:26
Wohnort: Rommerskirchen

Re: Dogfight oder Mission - Was spielt ihr lieber?

Beitrag von TK4334 » So 19. Mai 2013, 12:38

Jan, ich sage dir, ich habe die Mission schon 4 mal gespielt und nie war der Ausgang gewiss. In der Regel entschied es sich immer in der letzten Runde und man hat gezittert ob das Shuttle auch ja von der Spielfläche verschwindet... und der letzte Beschuss der TIEs noch abzuwenden ist. :)

Und ja, es empfiehlt sich immer stur gerade aus oder nur mal ne leichte Kurve zu fliegen.
Store-Champion '15 Krefeld
Store-Champion '15 D'dorf

Regional Champion '14 Berlin
Regional Champion '14 Hamburg
Store-Champion '14 Wiesbaden
Store-Champion '14 Iserlohn
Store-Champion '14 Mainz
Store-Champion '14 D'dorf
Regional Champion '13 Nürnberg

Benutzeravatar
Cut
Erzmagier
Beiträge: 901
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Dogfight oder Mission - Was spielt ihr lieber?

Beitrag von Cut » Mo 27. Mai 2013, 23:48

Sehr lesenswert in diesem Zusammenhang: http://foren.hds-fantasy.de/viewtopic.php?f=246&t=13862 - macht der Bericht doch einmal mehr deutlich, welches Mehr an Möglichkeiten in X-Wing steckt!
Bild
Bild

Cut als Rezensent: http://www.weiterspielen.net - Star Trek Attack Wing und mehr...!

Benutzeravatar
Siddhi
Späher
Beiträge: 12
Registriert: Mo 8. Apr 2013, 21:41

Re: Dogfight oder Mission - Was spielt ihr lieber?

Beitrag von Siddhi » Di 28. Mai 2013, 16:30

Was selbstgebastelte Missionen angeht: ich nehme mal stark an, dass die Meisten es schon kennen werden, aber im boardgamegeek-Forum gibt's eine Sammlung von selbst erstellten Materialien, die auch eine ganze Reihe weiterer Missionen enthält.
http://boardgamegeek.com/thread/938057/ ... x-wing-min
Mittags versagte die Schwerkraft obwohl es zum Frühstück Gehacktes gab.

Benutzeravatar
Cut
Erzmagier
Beiträge: 901
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Dogfight oder Mission - Was spielt ihr lieber?

Beitrag von Cut » Do 13. Jun 2013, 15:54

Mal eine allgemein Frage dazu, wie ihr Missionen spielt.

Ich spiele mit Freunden X-Wing eigentlich nur (noch) im Missions Spiel Modus. Anders als beim Turnierspiel, wo die Liste des Gegners ja offen gelegt wird, halten wir es im Prinzip so, dass wir nicht genau bescheid wissen, über die Aufstellung des Gegners. Klar, wir nennen unsere Flieger beim Namen und wir bekommen die Pilotenwerte mit und die Karten und Upgrades liegen offen auf dem Tisch. Aber wir gehen eben ganz bewusst nicht die gegnerische Aufstellung durch, um zu sehen, welcher Jäger zuerst gehen muss und wer die meisten Punkte bringen würde.

Somit sind Überraschungen vorprogrammiert, wenn nicht klar ist, welcher Jäger was ausgerüstet hat. Finde ich fast noch realistischer und damit atmosphärischer.

Wir vertrauen uns halt blind. Da wird nicht beschissen.

Handhabt ihr das auch so?
Bild
Bild

Cut als Rezensent: http://www.weiterspielen.net - Star Trek Attack Wing und mehr...!

Benutzeravatar
Jan
Krieger
Beiträge: 36
Registriert: So 23. Dez 2012, 16:14
Wohnort: Berlin

Re: Dogfight oder Mission - Was spielt ihr lieber?

Beitrag von Jan » Do 13. Jun 2013, 20:39

Hi,

noch nicht, aber ich finde die Idee gut und werde sie sicherlich auch mal so spielen.
Macht es wirklich spannend. Hat einer Raktenen, Torpedos, sonst was im Gepäck?!

Muss endlich mal wieder spielen!

Gruß,
Jan

Benutzeravatar
Cut
Erzmagier
Beiträge: 901
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Dogfight oder Mission - Was spielt ihr lieber?

Beitrag von Cut » Fr 14. Jun 2013, 03:19

Bei uns gab es heute abend ganz spontan eine 3-4 Stunden Session X-Wing und für mich endlich das Debut meiner Welle II Schiffe.

Auf den Tisch kam Mission 4 (die aus dem Falken Pack) und wir haben sowas von keine Gefangenen gemacht, als es um die Aufstellung ging. Mit unseren gewohnten vier Spielern brachten wir ingesamt stolze 500 Punkte auf den Tisch, ungefähr gleichmässig an das Rebellen-All-Stars-Team und auf den Imperialen Konvoi Geleit-Schutz verteilt.

Wir haben leichte Änderungen an den Regeln der Mission vorgenommen, und zwar haben wir das Blockieren der Containerbewegung durch in den Weg manövrierte Schiffe erlaubt, dafür aber auch geregelt, dass bei Überlappen der Flugbasen eines Schiffes mit einem Containermarker das Schiff seine Aktionsphase verliert (jedoch keinen Schadenswurf machen muss).
Außerdem haben wir das Spielfeld etwas vergrößert & 6 Asteroiden platziert in der Mitte (2 Grundspiele eröffnen einem da Möglichkeiten).

Was uns wieder aufgefallen ist, ist wie unheimlich ausbalanciert die offiziellen Missionen sind. Auch wenn man etwas an ihnen rumschraubt. Denn auch diesesmal war der Ausgang bis ganz zum Schluss offen.

Aufbau des Abends:

Die Rebellen-All-Stars [ Han (+Bordschütze+Flugkunst)/Wedge Antilles (+R2)/Luke Skywalker (+R2-D2)/Garven Drais/Dutch Vander/Tycho Celchu (+Bis an die Grenze), weiterhin bis oben hin vollgestopft mit Modifikationen, Droiden, Sekundärwaffen und Titelkarte... ] hatten bis zum Schluss die Hoffnung, noch einen weiteren Container leer gemacht zu bekommen, bevor auch dieser über die rettende Kante entschwinden würde.

Dies war dem 2. Container ziemlich unbehelligt von uns recht früh unter Aufsicht von Mauler Mithel als Eskortjäger, gelungen.

Und das, nachdem direkt zu Beginn des Spiels ein schneller Rebellensieg im Raum zu stehen schien, das Tycho Celchu den ersten Container bereits im ersten Vorbeiflug seines A-Wings klargemacht hatte. Ein Wurf, schwupp, da war der erste Containerinhalt auch schon bei den Rebellen!

Doch dann übernahm Han Solo wieder den Schmugglermarker und damit die Aufgabe (die er eigentlich auch schon in der ersten Runde des Spiels hatte) den Diebstahl des letzten Containers als erfahrender Schmuggler in die Wege zu leiten.

Ich, als Hans ausführendes Organ, schaffte es dann aber leider im Verlauf des Spiels mit 2 oder sogar 3 Versuchen nicht mehr, den letzten Container, auszuräumen. Mein ansonsten sprichwörtliches Würfelglück hatte mich streckenweise arg im Stich gelassen. Und der eine oder andere (bittere bis amüsante) Manövrierfehler sorgte dafür, dass wir nicht mehr Möglichkeiten hatten, den Container anzusteuern.

Allerdings war das Spielfeld auch sehr voll. Denn, anders als in der Missionsbeschreibung angekündigt, war der Konvoi mit den Sienar Flottenteilen nicht wirklich leicht verteidigt. Vielmehr war der Gegner mit fast (?) allem angetreten was ich an Imperialen Schiffen in der Sammlung offen anzubieten hatte: 2x TIE Adv, 5x Named TIEs, 1x Slave I und Soontir Fel in einem Interceptor mit dem magischen Stealth Device. Insgesamt 9 Schiffe mit diversem Zubehör. Raketen, Modifikationen, Sekundärwaffen und der Titelkarte für die legendäre Slave I.

Unsere beiden IMP-Spieler starteten diese Flotte in einer offenen Linienformation, während wir beide unsere Rebellen in zwei kleinere Task-Forces gespalten hatten.

Am rechten Flügel waren die drei einzelne Jäger (einer von jeder Klasse), gesteuert von meinem Kollegen, anzutreffen und standen dort vermeintlich BF und seiner Slave I und SF mit seinem INT im Weg.

Auf der linken Seite des Spielfeldes agierte mein Falke unterstützt von Luke und Wedge. Genauso hatte ich mir das erste Spiel mit Welle II gewünscht. Ich wollte dieses Dream Team unbedingt fliegen. Ich sah mich dabei Vader und Steele sowie diversen TIEs gegenüber. Die Aufstellungen durchmischten sich aber ziemlich fix, so dass die Startgegner nicht wirklich die Schiffe waren, auf die die einzelnen Task-Forces trafen.

Am Ende ist es mir gelungen, alle drei Schiffe zurück nach Hause zu bringen, während mein Kumpel Garven und Dutch verloren hat.
Wobei der INT an diesen Verlusten garnicht beteiligt war und der Y-Wing der Seismischen Bombe erlegen ist, als es ihm einfach schon sehr, sehr schlecht ging.

Die Imperialen haben den Schutz der Sienar Flottentechnik mit dem Verlust von Vaders und Steeles TIE Adv bezahlen müssen und haben auch den INT und zwei weitere TIEs verloren. Dennoch wurmte uns Rebellen die Niederlage sehr. Aber es hat unheimlich Spass gemacht!

Beeindruckende Momente des Abends:

Han Solos Millenium Falcon fassrollt (ein WOW Moment!) und erledigt dann auch nich ganz lässig Marek Steele. Das Ding ist ein Monster!

Luke bekommt permanent Stress und schlechte Würfel, wenn sein Vater mit fliegt. ;-) Die einfachsten Dinge hat der junge Kerl heute versemmelt.

Durch einen glücklichen Schuss zerlegte Garven mit einer Salve zu Beginn des Spieles den Interceptor samt Stealth Device.
Was der wohl noch gebracht hätte, wenn er nicht gleich bei den ersten drei Treffern einer Salve, trotz 4 Würfeln Verteidigung, kein einziges Ausweichen-Ergebnis erzielen konnte und somit, ohne am Gefecht richtig teilgenommen zu haben, das Spielfeld hätte verlassen müssen.

Wedge ist der König der Rebellen. Was der Mann mit seinen präzisen Lasern wegpustet, ist der Wahnsinn.

Named TIEs sind eklige Gegenspieler. Backstabber, Mauler Mithel, Kreischläufer, Nightbeast und wie sie alle heißen. Nerven. Wie. Die. Sau. :-)

Beispiel: Ein mit diversen Spitznamen versehener PW 8 TIE (Name vergessen...) hat trotz geblendetem Piloten und nur einem verbleibenden Hüllenpunkt vier (!) weitere Runden überlebt, in denen er beschossen wurde. Dabei hat er munter weiter Schaden ausgeteilt und anderen Piloten die Flugbahnen verkleistert...!

Man ist als Rebell doch - trotz besseren Wissens - arg überrascht, wenn die Slave I das erste mal nach hinten in den zweiten Schussbereich feuert, in dem man sich eben noch sicher geparkt wähnte!

A-Wings sind fragile, aber ultracoole Jäger.
Angriffsraketen (das sind doch die, die in RW 1 noch einen Schaden vergeben?) auf ihnen sind super, schädigen aber auch bedenkenlos eigene X-Wings (naja, X-Wings des anderen Teamspielers!!!^^).

Die seismische Bombe der Slave I ist, grade wenn das Spielfeld dermassen voll steht und schon angeschlagene Jäger auf einem Haufen rumgondeln, ein probates Mittel um "aufzuräumen". Da ist dann Reichweite 1 manchmal doch einfach sehr, sehr lang, wenn der angeschlagene Y-Wing sich aus dem Blastradius retten möchte, es ihn aber um ein paar Milimeter doch erwischt und ihm den letzten Hüllenpunkt wegbröselt.

Han Solo ist der beste Pilot des Spiels.
Der Typ ist wie selbstversändlich querfeldein mit dem Falken mitten durch ein fettes Asteroiden Feld geflogen, ohne auch nur einen Schadenspunkt hinnehmen zu müssen. Star Wars Gänsehaut hoch 3!

Regelfragen des Abends:

Mindestens zweimal kam es zu einer Kette aus drei Raumschiffen, deren Basen sich eine nach der anderen überlappten. Dürfen die entfernten Raumschiffe dann eigentlich aufeinander feuern oder sind alle Schiffe in der "Kette" sicher vor Waffenfeuer anderer "Kettenglieder"?

Darf Han auch Schüsse seines Bordwookies...-schützen re-rollen?

Erkenntnis des Abend:

X-Wing Missionsspiel ist der Knaller. Wir hatten zum dritten mal damit einen super Abend und suchen fieberhaft nach einem neuen Termin, an dem wir vier in dieser Konstellation weiter spielen können. So wie ich das sehe, wird das nichts mehr vor Weihnachten...Aber wenigstens habe ich jetzt mal alle Welle II Modelle vorher auf dem Tisch gehabt :)


Das Imperium übernahm nach dem heutigen Abend erstmals die Führung, nachdem wir die 1. Mission "Wohltätigkeitsflug" noch für die Rebellen erfolgreich abschliessen konnten, konnte das Imperium mit einem Last-Minute-Sieg bei der Flüsterstimmen-Mission Anfang des Jahres ausgleichen. Und nun hat das Imperium deutliche Fortschritte in Beherrschung von Material und Taktik gemacht, sowie ein krass gutes Auge entwickelt, was das Monövrieren angeht. Belohung für dieses verbesserte Spiel, der verdiente Sieg heute abend. Langsam wird es ernst für die Rebellen... Aber so soll es ja auch sein!

Muss ich wohl doch an die Reserven gehen und die verbliebenen OVP Jäger in die Flotte eingliedern :)

Benutzeravatar
Mikaeel
WePräSuMcH
Beiträge: 235
Registriert: Di 6. Nov 2007, 16:47
Kontaktdaten:

Re: Dogfight oder Mission - Was spielt ihr lieber?

Beitrag von Mikaeel » Fr 14. Jun 2013, 16:40

Und ich war nicht mal eingeladen. *motz*
http://www.weiterspielen.net - Rund um Brett- und Kartenspiele, Tabletops und LCGs
https://www.facebook.com/Weiterspielen

Benutzeravatar
Cut
Erzmagier
Beiträge: 901
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:22
Kontaktdaten:

Re: Dogfight oder Mission - Was spielt ihr lieber?

Beitrag von Cut » Sa 15. Jun 2013, 02:03

Es tut mir ja leid. Es hat sich einfach so sehr kurzfristig ergeben. Und es ist ja nicht so, als würdest Du quasi um die Ecke wohnen, nicht? ;)
Bild
Bild

Cut als Rezensent: http://www.weiterspielen.net - Star Trek Attack Wing und mehr...!

Benutzeravatar
Brakiss
Erzmagier
Beiträge: 321
Registriert: Sa 5. Nov 2011, 10:58

Re: Dogfight oder Mission - Was spielt ihr lieber?

Beitrag von Brakiss » Sa 15. Jun 2013, 10:06

Hallo zusammen :D,

sehr schöner und ausführlich beschriebener Bericht der von Euch gespielten Mission IV.
Hat mir sehr gut gefellen, Danke! ;)

Bis bald
Brakiss

Antworten

Zurück zu „Missionen & mehr“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast