realistische Asteroiden (3D) für unter 10,00 €

Alles was sonst zu X-Wing, aber auch zu Star Wars generell passt...
Prügelprinz
Späher
Beiträge: 11
Registriert: So 7. Apr 2013, 17:26

Re: realistische Asteroiden (3D) für unter 10,00 €

Beitrag von Prügelprinz » Sa 13. Apr 2013, 11:40

Der hier hat noch INterceptoren:

http://www.shop.battlefield-berlin.de/i ... turen.html

P.S. Allerdings nur die englischen und folglich teuren. :roll:

Benutzeravatar
Feanor
Magier
Beiträge: 69
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 01:39
Wohnort: Grünenplan

Re: realistische Asteroiden (3D) für unter 10,00 €

Beitrag von Feanor » Sa 13. Apr 2013, 12:01

Hier nun mein Tutorial Teil 2 - Bemalung (Teil 2) Das akzentuieren
Nachdem die Farbe getrocknet ist kommt nun das akzentuieren oder Trockenbürsten. Hierzu mischt ihr eine Hellgraue Farbe an. Mit dem möglichst trockenem Pinsel nun wenig Farbe aufnehmen und an einer glatten Oberfläche (Mischpalette oder Taschentuchfolie) wieder abstreichen bis kaum noch Farbe an dem Pinsel ist. Nun mit dem Pinsel an den erhabenen Stellen des Asteroiden vorsichtig mit wenig Druck mit streichenden Bewegungen die Farbe aufbringen. Hier müsst Ihr sehr sorgfältig vorgehen, da ansonsten zu viel Farbe aufgebracht wird und die Akzentuierung nicht mehr gut aussieht. Experimentiert einfach ein bisschen herum. Nach dem die Asteroiden mit der Grauen Farbe vorakzentuiert sind, mit mehr Weiß eine hellgraue Farbe anmischen. Nun über die besonders hervorstehenden Teile und Kraterränder streichen. Der Asteroid bekommt hierdurch mehr Tiefe. Zum Schluss noch die Aufnahme für den Flightstand mit Heißkleber in den Asteroiden einkleben und fertig :D .

Viel Spass beim Nachbau
All those moments will be lost in time, like tears in rain. ... Time, to die

Benutzeravatar
Quexxes
Vogelzeig Gottes
Beiträge: 1762
Registriert: So 3. Jan 2010, 12:29
Wohnort: 56766 Ulmen

Re: realistische Asteroiden (3D) für unter 10,00 €

Beitrag von Quexxes » Sa 13. Apr 2013, 13:32

Schaut echt gut aus!
Es verlief alles nach Plan, doch der Plan war scheisse!

Turnier Ergebnisse / Squad-Liste / Infos --> Mayener Fantasyland X-Wing Turniere


Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist,
kommen die Toten auf die Erde zurück!

Benutzeravatar
selbuorT
Erzmagier
Beiträge: 484
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 22:03
Wohnort: München

Re: realistische Asteroiden (3D) für unter 10,00 €

Beitrag von selbuorT » Sa 13. Apr 2013, 14:02

Sehr gute Arbeit Feanor!

Hast Du die Rohlinge auch vorher weiß grundiert?
Ich hätte es wohl so versucht:
- Weiße oder Schwarze Grundierung
- Granitgrau schichten
- Schwarz tuschen
- Mischung aus hellerem Grau und Okker bürsten
- Mit sehr hellem Grau oder Weiß leicht bürsten oder akzentuieren

Das wäre dann womöglich eher nicht so schön graustufig wie Deine. Würde eher an den Wüstenplaneten erinner bzw. an den Riesenasteroiden, in dem sich der Falke versteckt hatte.
Käme auf einen Versuch an. Ist nur Theorie.

Aber Dein Ergebnis gefällt mir echt sehr gut!

Zur Rohlingerstellung:
Sind die Rohlinge dann fest? Oder muss man die dann wie ein rohes Ei behandeln?
Frage nur wegen Lagerung, Transport und dann die Verwendung im Spiel.

Und wie ist das handling mit den Hindernisregeln? Kollision usw.?
Die Bases sind ja kleiner als der Rohling. Oder beschränkst du das auf die Bases?

Benutzeravatar
Thanatos
Erzmagier
Beiträge: 4258
Registriert: Do 2. Feb 2012, 16:02

Re: realistische Asteroiden (3D) für unter 10,00 €

Beitrag von Thanatos » Sa 13. Apr 2013, 14:12

Er stellt die doch auf die Pappasteroiden und nutzt deren Maße im Spiel. Die 3D-Astros sind also "nur" (total geile) Deko...
Thanatos

Verschlinger der Seelen, Herr des Todes aber nicht mehr des Forums

Außerdem Mädchen für Alles und generell an Allem schuld! (Manches ändert sich halt nie!)

Benutzeravatar
Feanor
Magier
Beiträge: 69
Registriert: Mo 1. Apr 2013, 01:39
Wohnort: Grünenplan

Re: realistische Asteroiden (3D) für unter 10,00 €

Beitrag von Feanor » Sa 13. Apr 2013, 14:16

Also Grundiert habe ich die Asteroiden nicht. Dadurch, dass die Farbe in die Modelliermasse einzieht ist eine Grundierung auch nicht notwendig. Auch auf eine spätere Lackierung habe ich verzichtet. Die Farbe hält eigentlich ganz ordentlich. Mann muss nach der Aushärtung schon mit einem scharfen Gegenstand die Farbe bzw. die Oberfläche ankratzen um hier einen Farbabrieb zu erzielen. Die Farbgebung gestaltet sich natürlich nach dem persönlichen Geschmack. Ich wollte mit dem geringsten Aufwand ein ansprechendes Ergebnis erzielen. Deshalb habe ich auch auf aufwändige Farbschichten verzichtet. Hier sind der Kreativität keine Grenzen gesetzt. Ich hab sogar schon überlegt Asteroiden mit Bewaffnung zu fertigen um diese in Scenarios zu verwenden. Die Rohlinge sind eigentlich nach zwei Tagen komplett ausgehärtet. Zum spielen sind diese bereits 20 Minuten nach der Bemalung geeignet. Zur Lagerung reicht ein Karton. Eventuell kann man diese noch in Tüten packen oder in ein Taschentuch wickeln. Zum Spielen nutze ich weiterhin die im Spiel beiliegenden Schablonen. Die Asteroiden kommen dann einfach darauf und werden bei Bedarf kurz weggestellt um z.B. Überflug oder Kontakt zu ermitteln.
All those moments will be lost in time, like tears in rain. ... Time, to die

Benutzeravatar
selbuorT
Erzmagier
Beiträge: 484
Registriert: Mo 1. Sep 2008, 22:03
Wohnort: München

Re: realistische Asteroiden (3D) für unter 10,00 €

Beitrag von selbuorT » Sa 13. Apr 2013, 15:02

Dank Dir für die Tipps. Denke, das werde ich auch probieren.
Das ist mal eine absolute Bereicherung für's Spiel - wenn ich die auch so gut hinbekomme. ;-)

Das mit den Schablonene hab ich wohl überlesen. War so fasziniert von den Modellastis! :D

Benutzeravatar
Udo77
Erzmagier
Beiträge: 717
Registriert: So 22. Apr 2012, 08:41

Re: realistische Asteroiden (3D) für unter 10,00 €

Beitrag von Udo77 » Sa 13. Apr 2013, 16:25

Ich finde die Asteroiden von der Optik super und werde das mal probieren! Bin selber allerdings einen ganz anderen Weg gegangen: Ich habe mir kleine Amethystkristelle gekauft und Schablonen dazu gemacht.

Bild
Die Amethystkristalle habe ich über ebay. Etwa 1-2 € das Stück.

Bild
Als nächstes ein Stück Plexiglas/Acrylglas (noch in Schutzfolie), 1 - 2mm Stärke. Auch über ebay, kriegt man ebenso über architekturbedarf.de, modulor.de etc. Zur Bearbeitung eine Säge und Schleifpapier.

Den Umriß des Kristalls aufzeichnen - möglichst wenige gerade Linien, nicht zu kompliziert machen. Dann sägen - gut ist wenn man einen kleinen Schraubstock hat. Anritzen und brechen ist keine so gute Methode, das Acrylglas splittert gern. Dann noch die Kanten zurechschleifen und gut ist:

Bild

In Aktion:
Bild

Bei Bedarf den Kristall herunternehmen:
Bild

Bild

Wolfspriester
Erzmagier
Beiträge: 410
Registriert: Di 9. Apr 2013, 18:10

Re: realistische Asteroiden (3D) für unter 10,00 €

Beitrag von Wolfspriester » So 14. Apr 2013, 16:52

Die selbstgemachten Asteroiden sind geil. :shock:

Hingegen die Amethysten sehen mir leider viel zu sehr nach hingelegten Amethysten aus :(
Die Idee an sich ist nicht schlecht, aber man müsste die Kristallstruktur irgendwo einarbeiten ... so gefällt es mir überhaupt nicht.

Benutzeravatar
wolftech
Erzmagier
Beiträge: 278
Registriert: Mo 4. Mär 2013, 18:52
Wohnort: Worms

Re: realistische Asteroiden (3D) für unter 10,00 €

Beitrag von wolftech » So 14. Apr 2013, 17:10

Ich versuche es gerade mit Lavasteinen. Die haben meiner Meinung nach bereits die richtige Oberfläche und Farbe. Den Tipp habe ich in einem englischsprachrigen Forum gefunden. Und das Material ist sehr günstig... 15kg Lavasteine für 10 Euro :-)
Bild

Antworten

Zurück zu „Sonstiger X-Wing Kram“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste