[Anfänger] Anfängerfragen: Stress, Ausrüstung & Co.

Hier kommen alle Regelfragen hinein, die bei X-Wing auftreten können

Bitte folgende Präfixe verwenden

[Raumschiffe] [Grundregeln] [Ausrüstung] [Gelände]
Benutzeravatar
Dogma_Alpha
Späher
Beiträge: 20
Registriert: So 1. Mär 2015, 00:43
Wohnort: Lübbecke

[Anfänger] Anfängerfragen: Stress, Ausrüstung & Co.

Beitrag von Dogma_Alpha »

Hallo liebe Community,

ich habe mir vor kurzem das Grundspiel zugelegt und mit einem Freund schon fleißig angefangen zu spielen. Wie das aber immer so ist, tun sich bei neuen Spielen immer mal wieder Fragen zu den Regeln auf, für die ich größtenteils hier im Forum schon die Antworten gefunden habe. Dafür sag ich hier an dieser Stelle schon mal ganz nett "DANKE"! ;)

Aber dennoch gibt es da ein oder zwei Fragen, bei denen nach wie vor Unklarheit herrscht.

1. Nehmen wir mal an, ein X-Wing setzt die Zielerfassung, spielt diese aber in dieser Runde nicht aus. Nun ist ja klar, das die Zielerfassung über das Rundenende hinaus auch aktiv bleib, aber wie verhält es sich, wenn dieser X-Wing - Pilot in der darauf folgenden Runde ein rotes Manöver fliegt? Die Zielerfassung bleibt vermutlich immer noch aktiv, aber darf er sie in der gleichen Runde auch noch nutzen, obwohl er einen Stressmarker bekommt? Und setzt Stress auch vorübergehend die Pilotenfähigkeiten z.B. von Luke Skywalker (....ein Fokus in ein Ausweichen umwandeln...) ausser kraft?

2. Wie verhält sich das mit den Ausrüstungskarten genau? Ich meine, wenn ich die Protonentopedos abfeuere, sind die doch weg oder? Ein R2-D2 bleibt vermutlich immer aktiv, aber gilt dies z.B. auch für die Treffsicherheit? Ist die eigentlich immer aktiv zusätzlich zu den normalen Aktionen?

3. Darf ich als Imperialer Spieler mit meinem TIE - Fighter die Fassrolle eigentlich nur nach meinem Manöver ausführen oder darf ich das auch vorher (...also erst Rolle, dann direkt danach das Manöver...)?

4. Was genau sind "Freie Aktionen"? Ist das sowas wie z.B. die Fähigkeit von Luke Skywalker oder der Nachtbestie? Oder geht es dabei um DInge wie Treffsicherheit.....oder eben beides? Kann mich da gerade nur etwas schwer rein denken...aber vermutlich ist es ganz simpel oder? ;)

5. Wenn ich im zuge eines Manövers einen Asteroiden streife, würde aber laut Schablone hinter dem Asteroiden erst zum stehen kommen, darf ich dann das Manöver bis zum Ende der Schablone durch ziehen, oder muss ich am Punkt der Asteroidenkollision stehen bleiben? Und bekomme ich eigentlich Stress bei der Kollision?

So...ich denke, für den Anfang war es das erst mal mit meiner Fragerei...habt Nachsicht mit einem Anfänger ;) Mein Dank ist euch auf jedem Fall schon mal sicher...!

Beste Grüße
Euer Dogma_Alpha
Zuletzt geändert von Dogma_Alpha am Fr 1. Jan 2016, 17:02, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
urbanhusky
Erzmagier
Beiträge: 384
Registriert: So 19. Mai 2013, 19:31
Wohnort: Vorarlberg

Re: (Anfänger) Stress, Ausrüstung und Asteroiden!

Beitrag von urbanhusky »

1. Stress hat den Effekt, dass du keine Aktionen mehr ausführen darfst. Dazu zählen die Aktionen auf deiner Aktionsleiste (wo das Fokus und Zielerfassungs-Symbol am X-Wing abgedruckt sind), als auch Aktionen die durch Karten mit dem Stichwort "Aktion:" stammen. Lukes Fertigkeit ist keine Aktion (soweit ich mich erinnern kann) und somit nicht von Stress betroffen.
Außerdem darfst du mit einem Stressmarker keine roten Manöver fliegen.
Wenn du einen (blauen) Zielerfassungsmarker hast, bleibt der so lange bestehen, bis irgendeine Regel sagt, du sollst ihn ausgeben - oder du erneut eine Zielerfassung als Aktion durchführst.

2. Auf den Torpedos steht drauf, dass du die Karte ablegen musst, um sie einzusetzen. Wenn es nicht auf der Karte steht, musst du sie nicht ablegen, um sie einzusetzen. Karten mit dem Stichwort "Aktion:" können dann eingesetzt werden, wenn du eine Aktion durchführen darfst (entweder im regulären Schritt oder als freie Aktion). Das erweitert aber nur deine Möglichkeiten, das Einsetzen der Karte erfordert, dass du eine Aktion durchführen darfst. Du kannst das aber nicht z.B. mit einer Zielerfassung kombinieren.

3. Schau dir dazu die Reihenfolge vom Spielablauf genauer an, wann du eine Aktion ausführen darfst. Hab das Regelbuch grad nicht zur Hand, aber auf deine Frage: nein.
Eine Aktion vor einem Manöver wäre nur mit bestimmten Aufwertungskarten oder durch sonstige Spieleffekte (wenn dir irgendetwas zu dem Zeitpunkt eine freie Aktion erlaubt).
Die meisten derartiger Fragen lassen sich einfach durch stures abspielen vom Timing lösen. Das Timing gibt vor, wann was passiert - Kartentexte und sonstige Effekte können zu bestimmten Moment ausgelöst werden.

4. Eine freie Aktion ist eine Aktion, die nicht im Schritt "Aktion durchführen" erfolgt. So gibt es verschiedene Piloten und Karten, welche freie Aktionen für dich selbst oder andere ermöglichen. Wenn du eine freie Aktion durchführen darfst, steht das auch explizit so im Kartentext "...danach darf X eine freie Aktion durchführen" oder so ähnlich. Die Fähigkeit von Luke ist keine Aktion (es fehlt das Stichwort "Aktion:"). Treffsicherheit ist etwas, was du auswählen kannst, wenn du eine Aktion (frei oder im Schritt "Aktion durchführen") machen darfst.

5. Du fliegst darüber, musst aber einen roten Würfel werfen und den gewürfelten Schaden erleiden (achte auf die Wortwahl in den Regeln - das geht ggf. also gegen Schilde). Außerdem musst du den Schritt "Aktion durchführen" überspringen. (Steht glaube ich auch in der FAQ)
X-Wing Spieler in Vorarlberg und Umgebung gesucht :)
Musik von urbanhusky: Chiptunes-inspiriert, Ambient-ish kostenlos/bezahl was du willst
Neu: Backlogged
Benutzeravatar
Dogma_Alpha
Späher
Beiträge: 20
Registriert: So 1. Mär 2015, 00:43
Wohnort: Lübbecke

Re: (Anfänger) Stress, Ausrüstung und Asteroiden!

Beitrag von Dogma_Alpha »

Ok...das erklärt einiges....dafür schon mal ein fettes Danke von mir ;)

Hab dann eigentlich nur noch eins, was ich noch nicht so ganz verstanden hab:
urbanhusky hat geschrieben:Wenn du einen (blauen) Zielerfassungsmarker hast, bleibt der so lange bestehen, bis irgendeine Regel sagt, du sollst ihn ausgeben - oder du erneut eine Zielerfassung als Aktion durchführst.
Wenn der Marker schon liegt, der X-Wing eine Runde später im Manöver Stress bekommt und dann in der gleichen Runde den Marker ausgeben will (....den er ja in der stressfreien Runde gelegt hatte...), darf er das? Meiner Meinung nach ja, oder? Er darf im Stress doch nur nicht den Marker in der Aktionsphase legen, wohl doch aber nutzen, wenn er schon liegt oder seh ich das irgendwie falsch
? :?
Benutzeravatar
Barlmoro
Erzmagier
Beiträge: 248
Registriert: Do 15. Mai 2014, 19:55

Re: (Anfänger) Stress, Ausrüstung und Asteroiden!

Beitrag von Barlmoro »

Du darfst die Zielerfassung beim Angriff ausgeben obwohl du Stress hast. Nur die Aktion Zielerfassung darf du mit Stress nicht machen.
Benutzeravatar
Dogma_Alpha
Späher
Beiträge: 20
Registriert: So 1. Mär 2015, 00:43
Wohnort: Lübbecke

Re: (Anfänger) Stress, Ausrüstung und Asteroiden!

Beitrag von Dogma_Alpha »

Barlmoro hat geschrieben:Du darfst die Zielerfassung beim Angriff ausgeben obwohl du Stress hast. Nur die Aktion Zielerfassung darf du mit Stress nicht machen.
Genau so meinte ich das...dann stimmt ja alles. Danke! :)
Benutzeravatar
Dogma_Alpha
Späher
Beiträge: 20
Registriert: So 1. Mär 2015, 00:43
Wohnort: Lübbecke

Kein Manöver und Fähigkeiten mehr als einmal...

Beitrag von Dogma_Alpha »

...und nun haben sich doch noch 2 weitere Anfängerfragen aufgetan:

1. Kann ich als Spieler (...egal, welche Seite...) mich auch dazu entscheiden, in einer Runde GAR KEIN Manöver zu legen? Darf man das? Ich meine, im Regelheft steht, dass man bei Aktionen passen kann, aber beim Manöver doch selbst nicht, richtig?

2. Wenn ich nun z.B. einen L. Skywalker spiele, der ja die Pilotenfähigkeit hat, ein Fokus in ein ausweichen umzudrehen und ich werde in der Runde von mehreren Schiffen angegriffen! Darf ich dann bei JEDEM Angriff ein Auge auf ausweichen stellen oder nur einmal in der Runde? Wenn ich den Kartentext richtig deute (...Wenn du verteidigst, kannst du 1 deiner Fokus-Ergebnisse in ein Ausweichen ändern...), heißt das, dass ich das immer darf, oder? Steht ja nix von einmal oder beim ersten Angriff oder sowas drauf...!

Gruß
Dogma_Alpha
Regelfuchser
Erzmagier
Beiträge: 916
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 13:13

.

Beitrag von Regelfuchser »

.
Zuletzt geändert von Regelfuchser am Sa 9. Dez 2017, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Widukind99
Erzmagier
Beiträge: 604
Registriert: Do 26. Aug 2010, 11:52

Re: Kein Manöver und Fähigkeiten mehr als einmal...

Beitrag von Widukind99 »

Dogma_Alpha hat geschrieben:...
1. Kann ich als Spieler (...egal, welche Seite...) mich auch dazu entscheiden, in einer Runde GAR KEIN Manöver zu legen?...
Nur der Vollständigkeit halber:

Wenn du stehen bleiben willst, hast du folgende Möglichkeiten:

1. Du fliegst das Shuttle und stellst das entsprechende Manöver 0 ein. (gibt Stress)
2. Du hast ein anderes Schiff vor der Nase und fliegst absichtlich dagegen (verlierst deine Aktion), dabei bleibst du aber nicht völlig stehen, fliegst unter Umständen aber sehr kurz.
3. Du hast Trägheitsdämpfer ausgerüstet (gibt auch Stress):
Bild
Lebe für nichts oder stirb für etwas - Du entscheidest.
John Rambo
Benutzeravatar
Dogma_Alpha
Späher
Beiträge: 20
Registriert: So 1. Mär 2015, 00:43
Wohnort: Lübbecke

...und noch mehr Fragen...!

Beitrag von Dogma_Alpha »

OK....danke für den klasse Support der Community hier. Da fühlt man sich doch gleich gut aufgehoben. ;)

Da wir noch Anfänger sind, tun sich aktuell noch beinahe bei jeder Runde kleinere Fragen oder Verständnisprobleme auf. Unter anderem können wir uns gerade nicht über die folgenden Punkte einigen:

1....zum Beispiel zum Thema "Staffelführer"...

Wenn ich zum Beispiel einem TIE-Fighter, der ja quasi keine besonderen Fähigkeiten o.ä. besitzt, dessen Pilotenwewrt niedriger als der des TIE Advanced ist und sich in Reichweite 1-2 befindet, eine freie Aktion zusprechen möchte, kann dieser dann aus den normalen Aktionen (...Fokus , Fassrolle+ Ausweichen...) eine wählen? Zählt das dann als freie Aktion bzw. kann ich daraus dann z.B. das Auge wählen, wenn er ausweichen schon hat?

2. Darth Vader unter Stress

Ein Beispiel: Mein Vader macht ne 4 mit Kehre und bekommt Stress, hat als Pilotenfähigkeit 2 Aktionen auswählen während der "Aktion wählen" - Phase. Wenn ich das richtig deute, fällt diese Fähigkeit doch quasi aus, solange er unter Stress steht oder? Erst Manöver, dann Stress, dann keine Aktion....hab ich doch richtig verstanden denk ich...!

3. Biggs Darklighter

Mein Mitspieler und ich haben eine Diskussion über Biggs Darklighter geführt, da wir uns nicht richtig einigen konnten, wie der Text auf der Karte zu verstehen ist:

"Andere freundliche Schiffe in Reichweite 1 dürfen nur dann angegriffen werden, wenn der Angreifer dich nicht zum Ziel bestimmen kann."

Meine Meinung: In Biggs Reichweite 1 befinden sich zum Beispiel 2 X-Wings. Wenn ich Biggs nun anvisieren kann (...egal mit welcher Waffe oder System...) und die anderen beiden X-Wings auch im Schussfeld habe, darf ich diese beiden auch angreifen.

Seine Meinung: Wenn sich die beiden X-Wings in Reichweite 1 um Biggs befinden und das Imperium diesen und auch die beiden X-Wings erfassen kann, so kann ich in diesem Moment nur Biggs angreifen!
Welche Spielweise wäre da richtig?

Besten Gruß
Dogma_Alpha
Regelfuchser
Erzmagier
Beiträge: 916
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 13:13

.

Beitrag von Regelfuchser »

.
Zuletzt geändert von Regelfuchser am Sa 9. Dez 2017, 20:23, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten

Zurück zu „X-Wing Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast