Bestimmte Karten

Hier ist der Ort für Regelfragen zum Spielablauf bzw. zur Klärung der richtigen Umsetzung von Kartentexten.
desperado4
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 15:08

Bestimmte Karten

Beitrag von desperado4 » Di 12. Apr 2016, 23:04

Hallo zusammen.

Game Of Thrones LCG erklärt sich im Grunde von selbst. Trotzdem sind einige Unklarheiten aufgetaucht.

1." Lightbringer"
Gewinne ich ein Militärschlag , muss eine bestimmte Anzahl von Charakteren des Gegenspieler seiner Wahl getötet werden. Wenn allerdings an einen seiner Charaktere der Zusatz" Lightbringer" angebracht ist, so könnte er theoretisch stetig den Charakter mit dem Zusatz wählen und ihn dann mit vor dem Tod retten.
Ist das nach den Regeln möglich ?

2. "Herausforderung- Militärschlag"

Wenn ich mit zwei Charakteren meinen Gegner angreife, muss er dann verteidigen oder kann er sich entscheiden , keinen Charakter zu beugen ?


Ich danke euch im Voraus für eure Antworten.

Schwaig
Erzmagier
Beiträge: 404
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 23:52

Re: Bestimmte Karten

Beitrag von Schwaig » Mi 13. Apr 2016, 13:27

Hallo,

zu 1): Lightbringer

Dazu zwei wichtige Aspekte:
a) Die Charaktere, die als Schaden bei Militärschlag getötet werden, müssen gleichzeitig ausgewählt werden (falls es mehrere Opfer gibt). D.h. da kann man nicht einen Charakter wählen, diesen töten und dann nochmal wählen wenn der Schadenswert 2 ist.

b) Lightbringer muss gebeugt werden zum Retten

Falls du allerdings wissen wolltest, ob dein Gegner jede Runde einen Charakter mit Lightbringer retten kann: Ja, das geht so. Dann musst du eben versuchen Lightbringer abzulegen oder den Charakter des Gegners mit einem gezielten Tötungseffekt nochmal zu töten.

zu 2): Militärschlag
Der Gegner muss eine Herausforderung nie verteidigen, wenn er nicht möchte, unabhängig davon wie viele Leute angreifen. Gilt auch für Intrigen und Machtkämpfe

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3505
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Bestimmte Karten

Beitrag von TEW » Mi 13. Apr 2016, 13:30

desperado4 hat geschrieben:Game Of Thrones LCG erklärt sich im Grunde von selbst.
Najaaaa... es gibt ein 34-seitiges FAQ-Dokument! :D
1." Lightbringer"
Gewinne ich ein Militärschlag , muss eine bestimmte Anzahl von Charakteren des Gegenspieler seiner Wahl getötet werden. Wenn allerdings an einen seiner Charaktere der Zusatz" Lightbringer" angebracht ist, so könnte er theoretisch stetig den Charakter mit dem Zusatz wählen und ihn dann mit vor dem Tod retten.
Ist das nach den Regeln möglich ?
Nein.

Wenn Du Schaden durch eine Militärherausforderung erleidest, und dieser größer als 1 ist, dann musst Du verschiedene Charaktere wählen, die diesen Schaden abbekommen. Es kann nicht mehrfach derselbe Charakter gewählt werden.

Außerden, wenn ich das richtig im Kopf habe, muss man Lightbringer beugen, insofern kann man diesen ja eh nur einmal pro Runde zum Retten verwenden.
2. "Herausforderung- Militärschlag"

Wenn ich mit zwei Charakteren meinen Gegner angreife, muss er dann verteidigen oder kann er sich entscheiden , keinen Charakter zu beugen ?
Man muss nicht verteidigen. Das ist rein freiwillig. Es gibt auch oft Situationen, wo man es sich schlichtweg nicht erlauben kann (oder will), einen Charakter zum Verteidigen zu beugen. Wenn kein Charakter verteidigt, ist die Herausforderung unverteidigt.

Es gibt natürlich Spieleffekte, die Charaktere in die Verteidigung zwingen, aber das sind dann Ausnahmen.

desperado4
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 15:08

Re: Bestimmte Karten

Beitrag von desperado4 » Mi 13. Apr 2016, 19:28

Vielen Dank für die ausführlichen Antworten.


Punkt 2: "Herausforderung"

Wenn der Verteidiger nicht deklarieren muss , ist er dann in einer Herausforderung nicht im Vorteil ? Besonders in einem 1 gegen 1 Spiel ?
Nehmen wir an , der Angreifer will / muss dringen einen Kampf gewinnen. Er berechnet die gesamte Stärke des Verteidigers und kommt auf einen Wert von "10".

Der Angreifer kann nicht vorhersehen , mit wie vielen Chars der Gegenspieler verteidigt.Er sichert sich ab und deklariert 3 von seinen 4 Charakteren , um eine Stärke von 11 zu erreichen. Der Verteidiger bewertet entspannt die Situation , hält sich vom Kampf raus und kann in seiner Runde dem Gegenspieler beinah in jeder Herausforderung besiegen. Der Verteidiger kann immer passend reagieren. Ist das nicht unfair ? Möglich , dass ich etwas falsch verstehe.

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3505
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Bestimmte Karten

Beitrag von TEW » Mi 13. Apr 2016, 20:00

Nein, Du verstehst es exakt richtig.

Der Punkt ist, dass man genau solche Angriffe (also mit nahezu allen Charakteren angreifen) nur machen sollte, wenn es wirklich einen Vorteil einbringt.

Das muss man eben abwägen. Man hat ja als Angreifer dieselben Informationen und kann sich dann überlegen, was wichtiger ist - die Herausforderung gewinnen, oder eben in der Verteidigung besser dazustehen.

Das ist auch der Grund, warum es oftmals besser ist, nicht der erste Spieler zu sein. Allerdings ist auch das sehr situationsbedingt. :)

desperado4
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 15:08

Re: Bestimmte Karten

Beitrag von desperado4 » So 17. Apr 2016, 13:25

Stimmt! Das steigert die strategische Komponente. Danke :)

Beim letzten Spiel sind erneut Fragen aufgetaucht. Der Text der Karte ist gewissermaßen deutlich und zugleich nicht.^^

Karte:"Ser Davos Seaworth"
Reaktion: Rette "Ser Davos Seaworth" vor dem Tod. Dann bezahle 1 Golddrachen oder schicke ihn auf die Hand seines Besitzers.

Frage: 1) Das bedeutet: Gewinnt mein Gegner ein Militärschlag, der 1 Schade verursacht , kann ich 1 Golddrache zahlen , um Ser Davos zu retten und kein Charakter muss sterben. Ist das richtig ?


Abschließend eine allgemeine Frage:
Wenn ich ein Zusatz an einen gegnerische Charakter anbringe und dieser Zusatz ablegt werden muss. Gelangt die Karte dann auf meinen Ablagestapel, oder den des Gegners?

Mir ist aufgefallen , dass bei manchen Karten explizit: " schicke ihn auf die Hand seines Besitzers zurück" steht und bei vielen eben nicht.


Danke im Voraus.

Benutzeravatar
Snake
Erzmagier
Beiträge: 198
Registriert: Di 7. Jan 2014, 18:46

Re: Bestimmte Karten

Beitrag von Snake » So 17. Apr 2016, 14:44

1.) Richtig. :) Wenn du das Gold bezahlen kannst dann rettest du ihn vor dem Tod und fertig.

2.) Wenn du einen Zusatz an einen gegnerischen Charakter spielst bleibst du trotzdem der Besitzer. D.h sie gelangt IMMER
auf deinen Ablagestapel.
~ Gotta burn them all ~

desperado4
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 15:08

Re: Bestimmte Karten

Beitrag von desperado4 » Mo 18. Apr 2016, 20:34

Super! :)

Vielleicht noch eine grundsätzliche Frage.

Wir kauften uns die 1. Edition des Kartenspiels.

Ich hörte , dass es bereits eine 2. Edition gibt.

Gibt es zwischen den Editionen signifikante Unterschiede? War es ein Fehler , die ältere Version zu erwerben?

Schwaig
Erzmagier
Beiträge: 404
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 23:52

Re: Bestimmte Karten

Beitrag von Schwaig » Di 19. Apr 2016, 15:35

Die Versionen sind nicht untereinander kompatibel. Wenn du auf Turnierebene spielen möchtest wirst du für die 1st Edition keine bis sehr wenige Möglichkeiten finden. Aber das wurde sicher schon mehrfach ausführlich im Forum erklärt und diskutiert.

desperado4
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Sa 4. Apr 2015, 15:08

Re: Bestimmte Karten

Beitrag von desperado4 » Di 19. Apr 2016, 18:29

Ich fragte nach einer Meinung. Was ich bekam , war eine mehrfach ausführlich diskutiere Antwort. Das war nicht sehr hilfreich.

Antworten

Zurück zu „GOT Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste