Erste Regelfragen

Alle Regelfragen zur 2. Edition!

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Thanatos
Erzmagier
Beiträge: 4267
Registriert: Do 2. Feb 2012, 16:02

Re: Erste Regelfragen

Beitrag von Thanatos » Mi 27. Jun 2012, 11:47

Es ist doch ganz einfach: Man muss von IRGENDEINER Ecke des Startfeldes zu IRGENDEINER Ecke des Zielfeldes eine Sichtlinie haben.

Man muss NICHT von jeder Ecke zu jeder Ecke eine Sichtlinie existieren. Insofern ist obiges Beispiel zwar technisch richtig, aber falsch interpretiert.
Thanatos

Verschlinger der Seelen, Herr des Todes aber nicht mehr des Forums

Außerdem Mädchen für Alles und generell an Allem schuld! (Manches ändert sich halt nie!)

Horo

Re: Erste Regelfragen

Beitrag von Horo » Mi 27. Jun 2012, 13:36

cenator hat geschrieben:Also in den Regeln steht: "from ANY corner" to "ANY corner", also nix von vodere Ecke oder so.
Es steht aber auch in den Regeln:

Code: Alles auswählen

If the line passes through the edge of a map tile, a door, or a blocked space
(a space containing a figure or obstacle), the target space is not in line ofsight
Im Forum von Fantasyflightgames wurde doch schon gesagt, dass eine als Ziel anvisierte Figur ihr eigenes Feld für die LOS blockiert.

cenator
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Do 8. Sep 2011, 16:11

Re: Erste Regelfragen

Beitrag von cenator » Do 28. Jun 2012, 08:46

Ist ja auch ok, wenn die regeln diese intetnion haben. Aber es wäre nett, wenn dierser Fall in den Regeln explizit angeführt werden würde (dass sowohl das angegriffene monster, als auch der angreifende Held selbst die Sichtlinie blockieren können). Da es dem Hausverstand wiederspricht wäre es gut, wenn es als Regel festgeschrieben wäre, sonst gibts wieder ewige Diskussionen während des spielens.

mfg cenator

husl
Erzmagier
Beiträge: 187
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:58

Re: Erste Regelfragen

Beitrag von husl » Do 28. Jun 2012, 10:11

@warfred: es ist die gleiche ecke, das grüne feld ist nur 1 weiter vorne - aber die ecke teilen sich ja insgesamt 4 felder ;)

regeltechnisch finde ich ist es eindeutig erklärt. LoS ist einfach ein emotional behaftetes thema sag ich mal, darum wird auch immer darüber diskutiert werden. regeln versuchen mit anlehnung an die realität zu erklären ist (nett gesagt) nicht sinnvoll und wenn alle künstlich erzeugten eventualitäten erklärt werden müssen, dann wird das handbuch 300 seiten dick - mindestens. man muss sich damit abfinden, dass man sich in einem sehr kleinen künstlich erzeugten universum befindet das auf simpelsten regeln beruht und diese so akzeptieren muss wie sie sind.

Benutzeravatar
Parathion
Erzmagier
Beiträge: 2280
Registriert: Mi 13. Feb 2008, 14:57

Re: Erste Regelfragen

Beitrag von Parathion » Do 28. Jun 2012, 10:49

Wenn Ihr es mal gespielt habt, werdet Ihr sehen, wie egal diese Regel in 99.9% der Fälle ist. Es kommt mit der neuen Regel nur sehr selten vor, dass die Sichtlinie blockiert wird.

Singular
Bürger
Beiträge: 8
Registriert: Do 19. Jul 2012, 02:25

Re: Erste Regelfragen

Beitrag von Singular » Do 19. Jul 2012, 12:39

Parathion hat geschrieben:Wenn Ihr es mal gespielt habt, werdet Ihr sehen, wie egal diese Regel in 99.9% der Fälle ist. Es kommt mit der neuen Regel nur sehr selten vor, dass die Sichtlinie blockiert wird.
Liegen etwa so selten Felstrümmer oder andere Figuren im weg? Das kann ich mir kaum vorstellen, aber ich hab's ja noch nicht gespielt.

Wie kommt es eigentlich, dass die Regeln der Sichtlinie sich so vom ersten Teil absondern? Warum hat man das nicht einfach gelassen? Oder sind diese Regeln tatsächlich besser?
Wie gesagt ich hab es noch nicht gespielt. Kommt aber noch! *freu*

Benutzeravatar
Parathion
Erzmagier
Beiträge: 2280
Registriert: Mi 13. Feb 2008, 14:57

Re: Erste Regelfragen

Beitrag von Parathion » Do 19. Jul 2012, 13:56

Die neuen Regeln sind bei manchen Grenzfällen eindeutiger und einfacher anwendbar.

Einzelne Felstrümmer oder Figuren können eben nur sehr schwer die Sichtlinie verdecken. Wenn mehrere davon auftreten, dann natürlich schon - was zumindest bei Felstrümmern sehr selten ist.

DisiMisi
Krieger
Beiträge: 25
Registriert: Do 20. Jan 2011, 01:31

Re: Erste Regelfragen

Beitrag von DisiMisi » Fr 20. Jul 2012, 17:39

Wir zocken grade in WZR so von ecke zur ecke das klappt eigentlich ganz gut, aber das problem ist das man probleme bekommt bei enstehung weill man quasi teilweise um die ecken schauen kann weill man ja sichtliene auf die ecke hat also auch auf das feld. Daher meine frage ist die Regel für WZR überhaupt brauchbar ?

Davon mal abgesehen das es für die Helder ein bisschen leichter wird was ja für WZR nicht schlecht ist.

Lügfix
Erzmagier
Beiträge: 104
Registriert: Di 26. Jan 2010, 17:50

Re: Erste Regelfragen

Beitrag von Lügfix » Mo 23. Jul 2012, 15:16

Ich würde Regeln aus der zweiten Edition nicht ohne weiteres für WZR übernehmen. Den wichtigen Punkt hast du selber angesprochen: Es gibt weniger Platz zum Spawnen. Da die Dungeons i.d.R. eh schon kleiner als im Hauptspiel sind, könnte in einigen Dungeons das Spawnen umöglich werden. Leicht ist WZR sicherlich nicht, aber nach einigen Partien haben Spieler (und auch die Helden) durchaus einige Tricks drauf, die es leichter machen. Auch die Featcards aus GAE helfen hier weiter, da sie den Spielern nette Möglichkeiten bieten. An dieser Stelle würde ich zuerst ansetzen, bevor ich Reglen verändere. Hoffe, dir damit erstmal weitergeholfen zu haben.

husl
Erzmagier
Beiträge: 187
Registriert: Mo 6. Dez 2010, 17:58

Re: Erste Regelfragen

Beitrag von husl » Mo 27. Aug 2012, 15:21

Gegenstände weitergeben:
Während einer Bewegungsaktion können Helden Marktkarten, Reliktkarten
und Suchkarten an andere Helden weitergeben.
soll heißen, um gegenstände weiter zugeben, muss einer der beiden aktionen eine bewegungsaktion sein?

Antworten

Zurück zu „Descent 2. Edition - Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot] und 2 Gäste