REX: A new Hope PBF

Alle eure Beiträge rund um das Brettspiel REX. Regelfragen stellt ihr bitte in unserem Regelfragen-Forum.

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Alex
Erzmagier
Beiträge: 1270
Registriert: Sa 18. Jul 2009, 21:17
Wohnort: Florianopolis

Re: REX: A new Hope PBF

Beitrag von Alex » Mo 25. Jun 2012, 14:10

....Briljant.... Kongratuliere dem Marechallannes und Dank für dem Vertrauen dass die Lazax das schaffen würden. Waren wir denn all dieser Zeit die Marionetten der Xxchaa ? Warum wir...???
Zuletzt geändert von Alex am Mo 25. Jun 2012, 15:01, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Troi McLure
Erzmagier
Beiträge: 1122
Registriert: So 16. Dez 2007, 15:35
Wohnort: Münster

Re: REX: A new Hope PBF

Beitrag von Troi McLure » Mo 25. Jun 2012, 14:50

Gratulation an mare für seinen Sieg. Aber auch an das Dreier-Bündnis, die ganz nah dran waren. Hat mal wieder Spaß gemacht, auch wenn ich ganz übel einen auf den Schädel bekommen habe. :mrgreen:

Benutzeravatar
marechallannes
Erzmagier
Beiträge: 2568
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:10
Wohnort: Zirndorf

Re: REX: A new Hope PBF

Beitrag von marechallannes » Mo 25. Jun 2012, 16:22

marechallannes hat geschrieben:
airbag42 hat geschrieben:Xxcha :arrow: bitte die Spielsiegvorhersage per PN an mich.
Hi.

Ich tippe auf die Lazax in Runde 5.

Gruß Sven
:mrgreen:

Danke, liebe Mitspieler. :)

Habe auf das schnellste Pferd im Stall gesetzt und dank dieser unverhofft starken Allianz konnte ich ab Runde drei darauf hin arbeiten.

Daher war auch kein Bündinis mit Letnev und Sol möglich - die Burschen musste ich unter dem Vorwand der Influencebeschaffung dezimieren.

Ein paar Sachen hat man über Rex gelernt:

Zu sehr aufsplitten ist schlecht, dann man sonst seine ganzen Grüppchen mitsamt Anführern weggeschossen bekommt.

Nur einen großen Haufen bilden ist auch riskant, da mit einem blöden Gefecht die ganze Truppe geschreddert wird.

Sol und Letnev müssen sich aktiv Einfluss besorgen - am besten mit der Liquidierung gengnerischer Anführer.

Lazax und Hacan sind verdammt stark - erst nachdem relativ viele Strategiekarten vergeben und die meisen Truppen auf dem Brett waren sind die unglaublichen Influence Einnahmen geschrumpft.

Die Xxcha sind seltsamerweise wegen ihrer Rassenfähigkeit - mit den Jolnar- die besten Kämpfer.

Die Hylar III Pulsar Cannon ist geil! :mrgreen:

Ich denke das Spiel ist für meine Spielegruppe eher ungeeignet. Die anfängliche Übermacht von Hacan und Lazax frustriert zu schnell.




Dank an Dirk, unseren GM!
Du hast das Spiel aus dem Nichts PbeM tauglich aus dem Boden gestampft. :)
Voilà le soleil d'Austerlitz!

Kaermo
Erzmagier
Beiträge: 197
Registriert: So 8. Jan 2012, 21:26

Re: REX: A new Hope PBF

Beitrag von Kaermo » Mo 25. Jun 2012, 18:26

Joah, ich denke da kann man einiges von unterschreiben.

Hacan und Lazax sind sehr für sich genommen schon stark und in einer Allianz vielleicht sogar zu stark.

Die Hylar III Pulsar Cannon ist nett, aber so geil eigentlich auch wieder nicht, wenn sie richtig gespielt wird. Da gibt es nämlich gar keine INF fürs Anführer grillen. Ist mir aber auch erst gerade aufgefallen, als ich noch mal drauf geguckt hab :mrgreen:

Hätte am Spielverlauf aber wohl auch nix geändert.

Nach einer PbF-Partie und einer Partie am Tisch bin ich leider auch nicht so überzeugt von dem Spiel, auch wenn ich es gerne wäre.
Die Spielmechanismen sind eigentlich soweit alle ganz cool und funktionieren auch ganz gut.
Aber irgendwie scheint das Kräfteverhältnis nicht so richtig ausgeglichen zu sein. Die vielen unterschiedlichen Siegbedingungen klingen auch erst mal spannend und witzig aber irgendwie... Springt für mich der Funke nicht so ganz über. Auch wenn ich ganz knapp verlier, fehlt dieser "Es-war-sooo-knapp!"-Effekt, den ich normalerweise erwarten würde.

Aber auch von meiner Seite vielen Dank an Dich, Dirk! Hast Du echt super gemacht!
Bild

Benutzeravatar
marechallannes
Erzmagier
Beiträge: 2568
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:10
Wohnort: Zirndorf

Re: REX: A new Hope PBF

Beitrag von marechallannes » Mo 25. Jun 2012, 18:39

Kaermo hat geschrieben:Die Hylar III Pulsar Cannon ist nett, aber so geil eigentlich auch wieder nicht, wenn sie richtig gespielt wird. Da gibt es nämlich gar keine INF fürs Anführer grillen. Ist mir aber auch erst gerade aufgefallen, als ich noch mal drauf geguckt hab :mrgreen:

Hätte am Spielverlauf aber wohl auch nix geändert.
Verdammt, Du hast recht... :shock:

Aber ich habe im Summary nachgesehen und bis auf den Admiral gerade eben habe ich mit der Hylar III Pulsar Cannon im ganzen Spiel nur einmal 3 Influence in Runde 3 verdient. Da hab' ich den Hacan Anführer: Master of Lies (3) abgeknallt. :twisted: Der Rest wurde mit der Energy Rifle gegrillt.

Insofern liegst Du richtig, dass es keinen Unterschied gemacht hätte. :mrgreen:

Die 7 Influence für den Admiral in Runde 5 kann man mir getrost abziehen.
Voilà le soleil d'Austerlitz!

Benutzeravatar
Alex
Erzmagier
Beiträge: 1270
Registriert: Sa 18. Jul 2009, 21:17
Wohnort: Florianopolis

Re: REX: A new Hope PBF

Beitrag von Alex » Mo 25. Jun 2012, 19:06

Auch von mir fettes Applaus für Dirk. Ich bin ganz beeindrückt dass es dir angeblich jetzt gelingt egal welches Spiel online zu setzen. Und auch weil du, nach so viele Partien gemasterd zu haben, die Enthusiasmus noch immer nicht verloren hast.

Die Idee bei diese Assymetrische Völker ist wahrscheinlich dass erfahrene Spieler das ausgleichen weil die wissen dass man bestimmte Völker abbremsen soll. Trotzdem kenne ich kein anderes Spiel wo die Völker so stark auseinander weichen. Die Kraft Der Hacan und Lazax ist dass die gesammt die INF-Generierung monopolisieren können. Aber da muss man erst mal miteinder einverstanden sein. Dass Kaermo und ich ab Runde 1 treu zusammengespielt haben erklärt viel von dem Erfolg.

Leider habe ich Rex nicht am Brett gespielt aber ich vermute dass mir das viel besser gefallen würde wie am PbF. Wie Dirk das so treffend verwortet hat ist Diplomatie per PN das Salz in der Suppe der PbF. Wenn man aber uneingeschränkte Kommunikation erlaubt sind die Jol-Nar in der Allianz viel zu stark. Wenn man aber das offenlegen der SC-Kenntnisse verbietet, kann man eigentlich nur der Jol-Nar Spieler alle entscheidungen machen lassen, da nur er alle Auskünfte hat. Dafür sehe ich keine Lösung. Deswegen bin ich ganz froh dass wir jetzt wieder nach TI3 zurückgehen :-)

Trotzdem hat es ausreichend Spass gemacht. Dank an alle Mitspieler :P

Benutzeravatar
Troi McLure
Erzmagier
Beiträge: 1122
Registriert: So 16. Dez 2007, 15:35
Wohnort: Münster

Re: REX: A new Hope PBF

Beitrag von Troi McLure » Mo 25. Jun 2012, 20:17

Da habe ich doch glatt unseren, wie immer hochengagierten, GM airbag vergessen zu danken. Hat alles wieder einmal reibungslos geklappt und ich freue mich schon auf die nächste Runde. Also ein fettes Dankeschön an unseren GM! :)

Die Lernkurve von REX ist immens hoch und ich befürchte, dass es für meine Gruppe auch nichts sein wird, da es alles nur Gelegenheitsspieler sind und der Frustfaktor dafür zu hoch ist.

Benutzeravatar
airbag42
Erzmagier
Beiträge: 6232
Registriert: Mo 24. Dez 2007, 12:46
Wohnort: Hamminkeln
Kontaktdaten:

Re: REX: A new Hope PBF

Beitrag von airbag42 » Mo 25. Jun 2012, 20:35

Heiliger BimBam :shock:
Tatsächlich ein Riesenfehler mit der Hylar-Dingens.

Dann drehe ich jetzt alles zurück und wir fangen morgen beim Spielstand von Zug 3.5.2 in korrigierter Fahrt wieder an.

:mrgreen:
PbeM-Page: http://pbf.ti3.eu/

4 8 15 16 23 42

Benutzeravatar
SonofPurgatory
Erzmagier
Beiträge: 886
Registriert: Do 7. Feb 2008, 19:48
Wohnort: Nürtingen

Re: REX: A new Hope PBF

Beitrag von SonofPurgatory » Mo 25. Jun 2012, 21:09

Och, nee... lassma lieber, airbag, sooooo wichtig ist das Siegen auch wieder nicht ;)

Erstmal vielen Dank an unseren GM, der mit gewohnter stoischer Ruhe das Spiel über die Bühne gebracht hat (auch wenn die Jolnar immer wegen dieser blöden, nächsten Einflusskarte gefragt haben :mrgreen: ).

Dann einen herzlichen Glückwunsch an Mare zum Sieg... Ich dachte mir schon beim Schließen der Allianz, dass da was im Busch ist ;) warum zählen eigentlich die Verratskarten nicht? Nicht dass ich meine Verbündeten übers Ohr hauen wollte... aber möglich gewesen wärs ;)

Und zum Spiel: hmmm... ehrlich gesagt, nicht mein Ding. Anfangs fand ich es noch ganz lustig, aber ab Runde 3 war die Luft raus. Das Bieten auf die Strategiekarten ist irgendwie doof, alle (außer die Jolnar) bieten auf irgendetwas, wenn es dumm läuft, sind es 4 Atmospheric Ionizizer... :(

Die unterschiedlichen Rassen find ich eigentlich ganz gut, ob Sie unbalanciert sind, kann ich noch nicht beurteilen.

Den Kampfablauf find ich tricky und auch echt gut... viel Hirnkrämpfe möglich.

Den Rest wie z. B. die Sol-Flotte, die Sol-Offensive, die Verräter, die Verratskarten oder die Alliiertenkarten sind nett... aber irgendwas in der Summe fehlt.

Jetzt freu ich mich erstmal auf die Lazax-Kampagne (meld mich hiermit offiziell dafür ;) )

Grüßle Son
Why so serious?

Kaermo
Erzmagier
Beiträge: 197
Registriert: So 8. Jan 2012, 21:26

Re: REX: A new Hope PBF

Beitrag von Kaermo » Mo 25. Jun 2012, 21:53

SonofPurgatory hat geschrieben:warum zählen eigentlich die Verratskarten nicht? Nicht dass ich meine Verbündeten übers Ohr hauen wollte... aber möglich gewesen wärs ;)
Steht in den Regeln zu den Verratskarten explizit drin. Haben die Xxcha richtig getippt, ist an dem Sieg nicht zu rütteln.

Die Geschichte mit den Strategiekarten ist im PbF deutlich lästiger als am Tisch. Am Tisch sind die sehr schnell versteigert. So groß ist die Wahrscheinlichkeit einer Doppelung eigentlich auch nicht. Und selbst wenn man eine Kampfkarte doppelt hat, kann man nach einem gewonnen Kampf ja auch freiwillig eingesetzte Kampfkarten abwerfen. Das geht also...
Bild

Antworten

Zurück zu „REX“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast