Regelunklarheiten

Der Eiserne Thron geht in die 2. Runde. Hier kann darüber diskutiert werden.

Moderator: WarFred

jay9
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 09:55

Regelunklarheiten

Beitrag von jay9 » Fr 27. Dez 2013, 10:51

Hallo zusammen,

ein paar Regeln sind mir nicht ganz klar. Ich konnte keine eindeutigen Aussagen in der Spielanleitung finden. Vielleicht kann mir ja da jemand weiterhelfen.

1. Befehlsmarker in kontrollierten Gebieten
Kann man in kontrollierten Gebieten, indem sich keine Einheit befindet (Kontrolle durch Machtmarker), auch die Befehle "Überfall" und "Machtzuwachs" ausführen?
Bei Machtzuwachsbefehlen befehlen gehe ich mal davon aus, da in der Anleitung (S. 13) beschrieben wird, dass die Machtzuwachsbefehle zur Ressourcengewinnung in kontrollierten Gebieten genutzt werden können. Zu Überfall konnte ich diesbezüglich nichts finden.

2. Schlachtenglückkarten und Valyrische-Stahl-Klinge
Wenn ich das richtig verstehe, erhält der Besitzer der Klinge bei dem Spielmodus mit den Schlachtenglückkarten eine weitere Fähigkeit (und nicht eine andere Fähigkeit). Er kann die Klinge einmal pro Runde benutzen um entweder 1 Punkt mehr bei der Kampfstärke zu erhalten oder um seine gezogene Schlachtenglückkarte abzuwerfen und eine neue zu ziehen. Wenn das soweit richtig ist, dann würde mich interessieren, wann er sich für den Einsatz der Klinge zur Erhöhung seiner Kampfstärke um den einen Punkt entscheiden muss. Vor oder nachdem die Schlachtenglückkarten aufgedeckt werden. Explizit geht es also darum, ob er dann die Kampfstärken (einschließlich der Schlachtenglückkarten) zählen kann um dann im letzten Schritt bei Bedarf die Klinge einzusetzen.

Vielen Dank schon mal im Voraus. Ich hoffe ihr könnt die Unklarheiten aus der Welt schaffen.

Viele Grüße
J

Benutzeravatar
Zukar
Erzmagier
Beiträge: 2859
Registriert: Do 1. Nov 2007, 19:01
Wohnort: Hinterm brennenden Kreuz rechts

Re: Regelunklarheiten

Beitrag von Zukar » Fr 27. Dez 2013, 16:23

zu 1)
Falsch. Man kann generell Befehlsmarker nur in Gebiete legen, die auch "Plastik/Einheiten" enthalten.
vergleiche dt. Regelwerk zur 2. Edition, Seite 7 - Die Spielrunde, Punkt 2

zu 2)
bevor ich da jetzt lange tippe:
dt. Regelwerk zur 2. Edition, Seite 29 - Schlachtenglück, Punkt 2

Ausführlicher:
- Schlachtenglück-Karte ziehen
- Einsatz der Stahlklinge zum Austausch (!)
- Aufdecken der Schlachtenglück-Karte
Dieses sind alles Unterpunkte, die nach Punkt 3. "Hauskarten spielen" abgehandelt werden, und noch VOR Punkt 4. "Valyrische Stahlklinge einsetzen"
vergleiche dt. Regelwerk zur 2. Edition, Seite 17-20 - Kampf
Punkt 4. greift aber eh nur noch, wenn man die Stahlklinge nicht zum Austausch der Schlachtenglück-Karte benutzt hat.
Mensch, nicht Zylon
"Krieg der Sterne: Jäger der X-Flügel Klasse - Das Miniaturenspiel"-Fan

jay9
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 09:55

Re: Regelunklarheiten

Beitrag von jay9 » So 29. Dez 2013, 13:15

Hallo,

danke für deine Antwort.
zu 1)
Falsch. Man kann generell Befehlsmarker nur in Gebiete legen, die auch "Plastik/Einheiten" enthalten.
vergleiche dt. Regelwerk zur 2. Edition, Seite 7 - Die Spielrunde, Punkt 2
Die Regel auf Seite 7 (und die auf Seite 12) habe ich genau so interpretiert wie du. Meine Mitspieler berufen sich auf die Seite 13 wo folgendes steht:

"Machtzuwachsbefehle stellen die Nutzung örtlicher Unterstützung, die Erhebung von Steuern und die Gewinnung von Ressourcen in kontrollierten Gebieten dar."

Aufgrund dieser Formulierung gibt es leider keine Einigkeit bei uns, was die Regelauslegung betrifft. Gibt es andere Stellen im Regelwerk die konkret das Benutzen von Machtzuwachsbefehlen in kontrollierten Gebieten ohne Einheiten verbieten? Das wäre nämlich sehr hilfreich.

Unter anderem wurde damit argumentiert, dass die Befehlsmarker zur Kontrolle von Gebieten eine viel zu kleine Bedeutung hätten. Da es an vielen Stellen (insbesondere in der Anfangsphase) nicht lohnen würde ein Gebiet zu kontrollieren (Machtmarker) im Vergleich zum Nutzen (durch Westeros Karten).

Benutzeravatar
Zukar
Erzmagier
Beiträge: 2859
Registriert: Do 1. Nov 2007, 19:01
Wohnort: Hinterm brennenden Kreuz rechts

Re: Regelunklarheiten

Beitrag von Zukar » So 29. Dez 2013, 23:20

:shock:

Mein erster Tipp wäre jetzt fast gewesen: besorg dir am besten andere Mitspieler. Sofort. :twisted:
jay9 hat geschrieben:"Machtzuwachsbefehle stellen die Nutzung örtlicher Unterstützung, die Erhebung von Steuern und die Gewinnung von Ressourcen in kontrollierten Gebieten dar."
Darstellen ist hier als erklärendes Beispiel zu verstehen, das ist kein Regeltext.
Folgende Punkte sind ja auch nicht regeltechnisch erfasst:
- die Nutzung örtlicher Unterstützung
- die Erhebung von Steuern
- die Gewinnung von Ressourcen

Die Regel auf Seite 7 musst du auch nicht "interpretieren", sie ist eindeutig:
"...jeder Region, in der er mindestens eine Einheit hat..."
Da steht Einheit, nicht kontrollierten Gebieten.
Ebenso Seite 12:
".. in dem er mindestens eine Einheit hat.."

Wenn deine Mitspieler wirklich so "argumentieren", dann hab ich auch noch ne Auslegung für Sie:
Seite 13, Marsch: "Marschbefehle stellen die Bewegung von Truppen und Schiffen dar."
Truppen ist ganz klar Plural, auf Seite 9 werden die einzelnen Pöppel u.A. als:"Fussoldat" (Singular), "Schiff" (Singular) etc. bezeichnet.
Dann könnte man ja auch argumentieren, ein einzelner Fußsoldat ist keine Truppe/n.
Darf somit auch keinen Marschbefehl erhalten.
...jupp, ist genau so schwachsinnig. :roll:
Unter anderem wurde damit argumentiert, dass die Befehlsmarker zur Kontrolle von Gebieten eine viel zu kleine Bedeutung hätten. Da es an vielen Stellen (insbesondere in der Anfangsphase) nicht lohnen würde ein Gebiet zu kontrollieren (Machtmarker) im Vergleich zum Nutzen (durch Westeros Karten).
Deinen Mitspielern ist schon klar, das:
a) Sie Machtmarker zur Kontrolle nur plazieren dürfen, wenn Sie komplett alle Einheiten aus dem Gebiet ziehen, also nicht später einfach mal beliebig vertielen dürfen, schon gar nicht einfach so, nachdem die Westeroskarten aufgedeckt werden???
b) z.B. eine Anpassung des Versorgungspfades nur expizit dann stattfindet, wenn es eine Westeroskarte sagt? Nicht, wenn man ein Gebiet mit Versorgungssymbol erobert?

Und später sich ein Gebiet zurückholen, da man keinen Machtmarker plaziert hat... Das kostet mindestens einen der 3 (oder sogar nur 2) Marschbefehle... Und die sind dafür echt zu wertvoll..

Ich habe noch keine Baratheon-Spieler gesehen, der nicht panikartig jedes Gebiet mit Versorgungssymbolen kontrollieren wollte - also noch keinen, der nicht auch gewinnen wollte...
Mensch, nicht Zylon
"Krieg der Sterne: Jäger der X-Flügel Klasse - Das Miniaturenspiel"-Fan

jay9
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Fr 27. Dez 2013, 09:55

Re: Regelunklarheiten

Beitrag von jay9 » Di 31. Dez 2013, 09:58

Mein erster Tipp wäre jetzt fast gewesen: besorg dir am besten andere Mitspieler. Sofort. :twisted:
Lieber würde ich sie überzeugen. ;)

Mittlerweile sind die aber einsichtig. In den englischen Regeln ist die Regelformulierung wirklich eindeutig. Dort steht nämlich übersetzt: "in kontrollierten Gebieten, in denen sich Einheiten befinden". "Kontrollierte Gebiete" wurde im deutschen Regelwerk als "Region" übersetzt.
Deinen Mitspielern ist schon klar, das:
a) Sie Machtmarker zur Kontrolle nur plazieren dürfen, wenn Sie komplett alle Einheiten aus dem Gebiet ziehen, also nicht später einfach mal beliebig vertielen dürfen, schon gar nicht einfach so, nachdem die Westeroskarten aufgedeckt werden???
b) z.B. eine Anpassung des Versorgungspfades nur expizit dann stattfindet, wenn es eine Westeroskarte sagt? Nicht, wenn man ein Gebiet mit Versorgungssymbol erobert?

Und später sich ein Gebiet zurückholen, da man keinen Machtmarker plaziert hat... Das kostet mindestens einen der 3 (oder sogar nur 2) Marschbefehle... Und die sind dafür echt zu wertvoll..
Das war schon klar. Dennoch hat es das Spiel etwas verfälscht, wenn man Befehle in Regionen ausführen konnte in denen sich keine Einheiten befanden. Aber zum Glück ist das ja nun geklärt und ich freue mich auf die nächste Partie.

Danke nochmal für deine Hilfe. Wünsche dir noch einen guten Rutsch ins neue Jahr. :)

Fanatic86
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 19:10

Re: Regelunklarheiten

Beitrag von Fanatic86 » Do 10. Jul 2014, 13:10

Dürfen Machtzuwachsmarker überall gelegt werden oder nur dort wo eine Krone vorhanden ist?

Natürlich muss in dem Land auch eine Einheit/Plastik stehen.

Benutzeravatar
Swashi
Magier
Beiträge: 51
Registriert: Sa 2. Feb 2013, 15:28
Wohnort: Memmingen

Re: Regelunklarheiten

Beitrag von Swashi » Fr 11. Jul 2014, 23:09

Dürfen überall gelegt werden. Ein Machtzuwachsbefehl auf einem Land ,wo bereits eine Krone abgebildet ist, gibt dir halt einen zusätzlichen Machtmarker.
Der Mann in Schwarz floh durch die Wüste, und der Revolvermann folgte ihm.

"No Ship should go down without her Captain" - Khan

Meffesino
Bürger
Beiträge: 3
Registriert: Mo 27. Jan 2014, 19:52

Re: Regelunklarheiten

Beitrag von Meffesino » Sa 12. Jul 2014, 11:32

Naja, ich will es nur noch mal klarstellen... und bei einem so komplexen Spiel sollte man immer alles erläutern:

Machzuwachsbefehle:
  • - können überall hingelegt werden, bei denen Einheiten stehen.

    - bringen dir auf Land gesetzt +1 Macht (auch wenn ein Machzuwachsbefehl draufgedruckt ist). - Siehe Seite 16

    - bringt dir keine Macht, wenn es auf Wasser gesetzt ist (wird dann so gesehen nur verwendet, um überhaupt etwas auf deine Schiffe zu setzen, falls du sonst nichts anderes legen kannst). - Siehe Seite 13

    - kann mithilfe eines "Überfalls" geplündert werden (also der Spieler mit dem Machtsymbol gibt eine Macht ab und der Spieler mit Überfall erhält eine Macht. In jedem Fall erhält der Plünderer eine Macht, auch wenn der Überfallene keine Macht mehr hat) - Siehe Seite 14

    - Machtzuwachsbefehle im Hafen werden wirkungslos, wenn im angrenzenden Seegebiet gegnerische Schiffe stehen. Sonst wird er normal ausgeführt (also Hafen ist Landgebiet) - Siehe Seite 25
Machtzuwachsspezialbefehl:
  • - Kann entweder als normalen Machtzuwachsbefehl ausgeführt werden oder als Rekrutierung - Siehe Seite 22

    - Rekrutierungen können aber nur auf Festungen (+2 Rekrutierungspunkte) oder Burgen (+1 Rekrutierungspunkt) ausgeführt werden. Seite 22 / Seite 9

    - Es kann durch ein Spezialbefehl im Hafen nicht rekrutiert werden. (Also zur Klarstellung: Wenn im Hafen ein Schiff liegt, macht der Spezialbefehl keinen Sinn, Nur wenn du eine Landeinheit in der Burg/Festung hast, kannst du über die Landeinheit den Spezialbefehl setzen und normal rekrutieren). Siehe Seite 25.
--------------------
  • - Falls der Spezialbefehl also auf Land ohne Burg / Festung gesetzt wird, ist es ein normaler Machtzuwachsbefehl ohne Rekrutierung

    - Falls der Spezialbefehl auf einer Burg oder Festung gesetzt wird, muss man sich entscheiden: Entweder Rekrutierung (immer sinnvoll!) oder +1 Macht

    - Falls der Spezialbefehl auf Hafen gesetzt wurde, gibt es nur +1 Macht.

    - Falls der Spezialbefehl auf Wasser gesetzt wurde, gibt es weder eine Rekrutierung, noch eine Macht.
Beste Grüße,
Meffe

Fanatic86
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 19:10

Re: Regelunklarheiten

Beitrag von Fanatic86 » Mo 21. Jul 2014, 13:40

Super, danke euch! :)

Fanatic86
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 8. Jan 2014, 19:10

Re: Regelunklarheiten

Beitrag von Fanatic86 » Do 31. Jul 2014, 11:15

Nochmal eine Frage zu den Machtmarkern:

Wenn man das Spiel beginnt hat ja jeder SPieler 4 oder 5 fünf davon (weiß nicht mehr genau wieviele). Ist aber nicht wichtig.
DIe Frage ist, wenn jetzt die Wildlinge angreifen oder man um den Thron etc. kämpft muss man ja diese Machtmarker einsetzen. Kommen die dann nach dem Einsatz weg? Ja oder? Also sie kommen dann zurück in den nicht nutzbaren Vorrat und können dann mit Machtzuwachsbefehlen wieder bekommen werden!?

Danke für eure Hilfe!

Antworten

Zurück zu „Der Eiserne Thron 2. Edition - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast