Würfelfrust gegen mich selbst :-$

Descent geht in die zweite Runde, wobei mit dem Upgrade-Kit ja die alten Figuren übernommen werden können. Hier kann man über die neue Version fachsimpeln.

Moderator: WarFred

Antworten
KingPinAut
Magier
Beiträge: 82
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 13:33

Würfelfrust gegen mich selbst :-$

Beitrag von KingPinAut » Mi 10. Apr 2019, 11:11

Hallo!
Das soll nur ein kleiner Erfahrungsaustausch sein :D

Spiele ja nur alleine gegen die App und will euch nur an meinem Frust teilhaben lassen :lol:

Es ist nämlich so, dass ich (zugegeben gefühlt, Statistik habe ich keine gemacht) fast immer zu meinem Nachteil würfle!
Wenn ich für den Overlord würfle kommt immer ein starker Angriff und meine Abwehr geht meistens daneben, während ich für die Helden auffällig öfter einen kompletten Fail im Angriff würfle und oft auch eine sehr starke Abwehr für den OL :evil:

Ist echt frustrierend!!

Gibt es vielleicht eine Würfelmaschine, damit ich mir das zumindest nicht selber antue?? :lol:

Was macht ihr bei Würfelfrust?

Benutzeravatar
Grub
Erzmagier
Beiträge: 244
Registriert: Di 28. Nov 2017, 20:05
Wohnort: Kiel

Re: Würfelfrust gegen mich selbst :-$

Beitrag von Grub » Mi 10. Apr 2019, 11:16

Würfel wegwerfen und neue kaufen :D (die müssen kaputt sein ;) )

Meine Würfelstrategie: wenn du die Würfel gerade würfeln willst drehe alle Würfel nochmal um bevor du würfelst :)
Auch ein Würfelbecher kann vielleicht helfen, und paarmal mehr schütteln.
Das Ältere Zeichen, Descent (2. Edition), Eldritch Horror, Kosaren der Karibik, Verbotene Welten, Villen des Wahnsinns (1.+2.Edition), World of Warcraft, Zombicide (Klassisch)

Benutzeravatar
Cloudsurfer
Erzmagier
Beiträge: 616
Registriert: Do 10. Jul 2014, 12:42
Wohnort: Chemnitz

Re: Würfelfrust gegen mich selbst :-$

Beitrag von Cloudsurfer » Mi 10. Apr 2019, 11:31

Deine Würfel funktionieren! Das tatsächlische Problem ist psychologischer Natur und kommt auch im normalen Alltagsleben sehr häufig vor:
Warum schaltet die Ampel immer gerade bei mir auf rot?
Warum stehe ich immer an der Kassenschlage, an der es länger dauert?
Und eben auch: Warum fallen die Würfel immer ausgerechnet bei mir schlecht?

Das Geheimnis ist, dass dir ein negatives Erlebnis, über das du dich aufregst, viel besser im Gedächtnis bleibt, als Erlebnisse, bei denen alles gut gegangen ist oder die normal verlaufen sind. Es häufen sich Erinnerungen an schlechte Momente und somit entsteht der Eindruck, dass dir immer schlechtes widerfährt.

Wenn du dir mal eine der oberen Fragen hernimmst und für einen gewissen Zeitraum gezielt darauf achtest, was so passiert, wirst du feststellen, dass du eigentlich gar keinen Grund hast, dich diese Frage überhaupt zu stellen.
Schönen Gruß aus der Stadt mit dem bunten Schornstein.

Benutzeravatar
Grub
Erzmagier
Beiträge: 244
Registriert: Di 28. Nov 2017, 20:05
Wohnort: Kiel

Re: Würfelfrust gegen mich selbst :-$

Beitrag von Grub » Mi 10. Apr 2019, 12:08

ah, ein Hobbypsychologe ;)

Ich empfehle übrigens "Reinhart" (in Höhle des Lindwurms) und "Tarha" (im Grundspiel) als Helden, das mit den X-/KampfWürfel/Machtwürfel wiederholen ist Gold wert und hilft gegen Frust.
Für Attributsproben ist "Lindel" sehr gut (in Krone des Schicksals) und als Heiler (Geweihter) "Alvric" (im Grundspiel) solide.
Das Ältere Zeichen, Descent (2. Edition), Eldritch Horror, Kosaren der Karibik, Verbotene Welten, Villen des Wahnsinns (1.+2.Edition), World of Warcraft, Zombicide (Klassisch)

KingPinAut
Magier
Beiträge: 82
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 13:33

Re: Würfelfrust gegen mich selbst :-$

Beitrag von KingPinAut » Mi 10. Apr 2019, 14:45

Super! Danke für das viele Feedback!

Würfelbecher ist eine gute Idee stimmt! Dann war der schuld :lol:

Cloudsurfer muss ich natürlich auch recht geben. Wenn ich zurück denke waren da natürlich auch Situationen wo ich im entscheidenden Moment dann doch auch Würfelglück hatte.

Wenn man aber in seinem Zug gegen das Monster zwei mal direkt hintereinander ein "miss" würfelt und dann wird der Held im anschließenden OL-Zug aufgrund eines sehr guten Wurfs des Monsters niedergestreckt, ärgert man sich trotzdem :D

Danke auch an Grub für die Heldentipps! Reynhart steht auch schon, genau deswegen :D , schon fix auf der Liste für meine nächste Kampagne! Dass Tahra auch so eine Heldenfähigkeit hat, hatte ich total vergessen :oops:
Aber deswegen breche ich die jetztige nicht ab 8-)
Wie schon an anderer Stelle erwähnt, möchte ich möglichst viele Helden und Klassenkombinationen (auch wenn sie nicht immer gut sind) ausprobieren, um das Spiel alleine spannender zu gestalten und mich auch besser auszukennen falls sich doch mal jemand zum Spielen findet :ugeek:

K_Jell
Krieger
Beiträge: 45
Registriert: Mo 25. Nov 2013, 13:29

Re: Würfelfrust gegen mich selbst :-$

Beitrag von K_Jell » Mi 10. Apr 2019, 21:24

Oh ja das mit dem Würfelglück ließ schon etliche Male meine Hand an die Stirn klatschen. Einmal hatten wir die Wahl einen schlafenden Drachen mit unserer nicht vorhandenen Stärke wegschieben oder platt machen. Naja 6 Angriffe mit 5 Fehlschlägen später hat er uns eingeheizt. Ich habe mich schon öfter gefragt wieso überhaupt eine Fehlschlagseite auf dem Würfel ist, oder warum nicht jeder Held mit entsprechendem Training diese ignorieren könnte. So ist aber nun einmal die Spielmechanik und sie funktioniert recht gut.
KingPinAut hat geschrieben:
Mi 10. Apr 2019, 14:45
Wie schon an anderer Stelle erwähnt, möchte ich möglichst viele Helden und Klassenkombinationen (auch wenn sie nicht immer gut sind) ausprobieren, um das Spiel alleine spannender zu gestalten und mich auch besser auszukennen falls sich doch mal jemand zum Spielen findet :ugeek:
Wie kommts das du das Spiel und offensichtlich auch Erweiterungen hast und niemand zum mitspielen da ist?
Descent 1.+2. Edition, Maus & Mystik + Geschichten aus dem Dunkelwald, Korsaren der Karibik + Ruhmreiche See, Runewars - Kampf um Terrinoth

KingPinAut
Magier
Beiträge: 82
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 13:33

Re: Würfelfrust gegen mich selbst :-$

Beitrag von KingPinAut » Do 11. Apr 2019, 06:30

Begonnen hat das ganze schon als Kind, als ich mit meinen Bruder Hero Quest gespielt habe :mrgreen:

Vor ein paar Jahren bin ich dann irgendwie wieder darauf gekommen und wollte mir wieder ein HQ kaufen!

....Ja genau :lol: :lol: :lol:

Mein Bruder hatte sich aber tatsächlich, ohne dass ich es wusste, ein gebrauchtes gekauft und das borgte ich mir aus.
Meinem Sohn gefiel es super...aber mir war es jetzt irgendwie... zu wenig. Überhaupt um so viel Geld auszugeben, denn mein Bruder wollte es natürlich wieder zurück :D

Also suchte ich “Ersatz“ und fand Descent!

Mit App gefiel es meinem Sohn auch, er wollte dieses zuerst nicht wissen was da jetzt kommt ;)
Ich fand es sowieso viel besser als HQ...und ich begann mit dem bemalen 8-)

Aber wie das mit Kindern so ist...Begeisterung kommt und geht :roll:
Für ihn ging es (zunächst) nur mit meiner Hilfe und meine Frau störte dass unser “Arbeitstisch“ ständig mit dem Spiel besetzt war, denn einen ganzen Quest hielt mein Sohn natürlich nicht durch und wollte immer “ein anderes Mal weiter spielen :lol:

Naja, ich wollte dann sein Interesse mit “neuem“ erhaschen und mir gefiel es neue Helden, neue Karten, neue Monster zu haben :mrgreen:

Zuletzt bin ich jetzt drauf gekommen dass es auch alleine Spass macht, mein Sohn steigt manchmal mit ein.
Als wir ihm Handy und Tablet Verbot auferlegt haben, hat er sogar mal alleine gespielt...hat zwar einige Regeln ignoriert oder falsch ausgelegt, aber es hat ihm viel Spass gemacht!! ...aber ewig kann man diese Sachen heutzutage nicht wegnehmen :roll:

Ich hoff ja immer noch, dass ihn in ein paar Jahren auch die Faszination packt und ich dann als OL gegen ihn und seine Freunde spiele :lol: :lol: :lol:

...wenn er groß genug ist, muss ich ihm “Stranger things“ schauen lassen :twisted: :lol:

testuser
Späher
Beiträge: 13
Registriert: So 3. Feb 2019, 17:07

Re: Würfelfrust gegen mich selbst :-$

Beitrag von testuser » Fr 12. Apr 2019, 19:15

Einseitiges Würfelglück kann leider wirklich wahnsinnig frustrierend sein. Ich erinner mich an eine Partie in der die Helden mehrere Runden hinweg erfolglos versucht haben einen Schattendrachen zu erlegen, der ihnen den Weg am Anfang einer Szene versperrt hat - wodurch sehr schnell ersichtlich war wer diese Runde wohl gewinnen wird.

Ich war daher schon am überlegen, ob wir nicht eine Hausregel einführen sollen die besagt, dass man pro Abenteuer 1x auf der Heldenseite und 1x als OL einen Wurf wiederholen darf. Das würde vor allem viel Frust ersparen, wenn ganze Strategien anhand eines einzelnen Wurfes scheitern. Wie würdet ihr so eine Mechanik finden?

KingPinAut
Magier
Beiträge: 82
Registriert: Mo 30. Apr 2018, 13:33

Re: Würfelfrust gegen mich selbst :-$

Beitrag von KingPinAut » Fr 12. Apr 2019, 19:53

Bin leider gar kein Profi, aber ich denke, dass so eine Hausregel, entsprechend der Spielerfahrung der Mitspieler, schon Sinn machen könnte!
Bevor die Gruppe aus Frust zerfällt... :mrgreen:

Bei mir ging's gestern, auch mit Würfelbecher, erst mal so weiter :?
Dieses Mal war auffällig dass es Jaine ist der das Pech an den Fingern klebt. Es gab echt kaum eine Runde bei der kein “X“ dabei war bei einem der Angriffswürfe. 2 oder 3 mal waren es auch schon wieder 2 fails pro Angriff. Einmal wollte ich “schwarzer Pfeil“ einsetzen, AU ausgegeben...fail :( ...gut dann noch ein “schwarzer Pfeil“... FAIL :evil: :evil:

Das gefällt mir aber trotzdem viel besser, als bei dem neuen LOTR Spiel, von FFG, wo man nur mehr Karten zieht...

Antworten

Zurück zu „Descent 2. Edition - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Google [Bot] und 1 Gast