Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Wilde Weltraumkämpfe im Star-Wars-Universum ... und hier könnt Ihr darüber diskutieren und philosophieren!
Benutzeravatar
Trakanon
Administrator
Beiträge: 3452
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 15:03
Wohnort: Dallau

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Trakanon »

Wir haben in diesem Printrun der Wave 6 tatsächlich lediglich die beiden neuen Schiffe (Major Vonreg und Fireball) lokalisiert.

Die anderen 4 Schiffe, die in der Wave 6 enthalten sind, sind auf einen späteren Reprint verschoben. Die Nachfrage nach diesen Schiffen hielt sich sehr gering und wir sind ja an Mindestauflagen gebunden, die wir nicht erreichen konnten. Zudem waren die Schiffe noch aus der 1. Edition verfügbar und konnten mittels der Konvertierungsset in die 2. Edition überführt werden.
Marco Reinartz
ASMODEE GmbH
- Teamleiter operatives Marketing -
Benutzeravatar
Necrogoat
Erzmagier
Beiträge: 663
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 17:50
Wohnort: Salzburg/Austria

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Necrogoat »

Ernsthaft jetzt???? Ich hab zb extra auf diese Wave gewartet, da ich ein paar weitere Tie Interceptor wollte und mit dem Konversationskit nur 2 Spielbar sind. Also soll ich mir nun eurer Meinung nach noch mal die 1.0er Schiffe holen + noch ein Set (was ich absolut nicht brauche), nur damit ich mehr Interceptoren aufstellen kann? Na dass nenn ich mal Geschäftssinn..... Von neuen Spielern erst gar nicht zu sprechen....
L5R LCG / Warhammer: Conquest LCG / X-Wing 2.0 Imperiale Armee, First Order / 40k Kill Team (Deathwatch, Grey Knights, Tau, Thousand Sons, Adeptus Custodes)
Benutzeravatar
Trakanon
Administrator
Beiträge: 3452
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 15:03
Wohnort: Dallau

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Trakanon »

Auf irgendwas müssen wir unsere Einschätzungen ja basieren lassen. Als X-Wing 2.0 angekündigt wurde, haben wir mehrfach zu hören bekommen "ich steige nicht um", "ich kaufe nicht alles nochmal", "ich gehe direkt auf Englisch" usw. In der Community wurde ein riesiger Shitstorm losgetreten, der unsere Einschätzung in die Richtung trieb, dass die bereits in der ersten Edition vertretenen Schiffe keine Annahme in der Community finden werden, insbesondere dann nicht, wenn sie keinen neuen Paintjob, keine neuen Piloten usw. erhalten werden.

Die Händler unterstützten unsere Einschätzung in weiten Teilen, sodass bei dieser Wave, die zu 2/3 aus "alten" Schiffen besteht, nicht anders bestellt werden konnte. Wenn die Nachfrage groß genug ist, wird es sehr schnell einen Reprint für diese Schiffe geben, bei dem wir dann die Situation neu einschätzen werden.

Meines Wissens ist das auch kein Alleingang von Asmodee Deutschland, sondern wurde von allen europäischen Partnern so praktiziert, weshalb die Mindestauflage in der Produktion nicht stattfinden konnte.
Marco Reinartz
ASMODEE GmbH
- Teamleiter operatives Marketing -
Benutzeravatar
SunDancer
Erzmagier
Beiträge: 371
Registriert: Do 28. Feb 2013, 11:03
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von SunDancer »

Necrogoat hat geschrieben: Mi 11. Mär 2020, 11:32 Ernsthaft jetzt???? Ich hab zb extra auf diese Wave gewartet, da ich ein paar weitere Tie Interceptor wollte und mit dem Konversationskit nur 2 Spielbar sind.
Dann warst du wohl einer der Wenigen, oder hattest du das
wir sind ja an Mindestauflagen gebunden
Überlesen? Wenn nicht genug Spieler einen Artikel vorbestellen oder Interesse in ihrem FLGS kund tun, dann bestellt kein Händler beim Hersteller. Und wenn kein Händler bestellt, oder zu wenige Händler, und die Mindestauflage nicht erreicht wird, dann kann auch Asmodee DE nichts machen. Egal wie der Verlag dann handelt ist es "falsch". Hätte Asmodee die Mindestauflage bestellt, nur damit dann Menge X im Lager verschimmelt, wäre das verbranntes Geld. Sie haben sich für "wir bestellen später" entschieden und nun ist das auch Falsch.

Ja, ich verstehe dich vollkommen, dass du sauer bist, wenn du dein Spielzeug nicht bekommst (Ich warte noch auf meine bestellte Box von Pandemic und den Rebellen Upgrades für Legion und und und...) aber ein Verlag muss eben auch Geld verdienen am Ende. Und wenn ein Spiel/System nicht mehr die Spielerbasis hat, dann wird irgendwann der Stöpsel gezogen. Der Anker geworfen. Die Bremse betätigt.

Und du könntest das Problem noch relativ leicht umgehen in diesem Fall. Besorge dir die englischen Versionen. Die Karten hast du ja schon im KK auf Deutsch. Aber hier rumpoltern und auf den Verlag zu schimpfen ist so produktiv wie sich im Regen nach draußen zu stellen und die Wolken anzubrüllen.
SunDancer
--
Der, der mit dem "einem Ork" antritt!
http://www.swpocketmodels.de
Der Duden - klasse Buch, solltest du mal lesen!
Benutzeravatar
Necrogoat
Erzmagier
Beiträge: 663
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 17:50
Wohnort: Salzburg/Austria

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Necrogoat »

Bei uns in der Gruppe wären zb einige Spieler gewesen die sich die Schiffe geholt hätten. Nur bestellt keiner mehr vor weil man hier eh nimmer weis wann was überhaupt kommt. So werden die Spieler halt nur weiter auf den Sekundärmarkt getrieben, wodurch die Verkaufszahlen halt weiterhin sinken werden.

Und es wäre echt interessant woher Asmodee seine Quellen bezieht, denn durch die Bank in diversen Foren wurde 2.0 massivst begrüßt
L5R LCG / Warhammer: Conquest LCG / X-Wing 2.0 Imperiale Armee, First Order / 40k Kill Team (Deathwatch, Grey Knights, Tau, Thousand Sons, Adeptus Custodes)
Benutzeravatar
SunDancer
Erzmagier
Beiträge: 371
Registriert: Do 28. Feb 2013, 11:03
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von SunDancer »

Necrogoat hat geschrieben: Mi 11. Mär 2020, 11:55 Und es wäre echt interessant woher Asmodee seine Quellen bezieht, denn durch die Bank in diversen Foren wurde 2.0 massivst begrüßt
Das ist nicht richtig. Ich selber habe hier im Forum und auf Facebook und auf meinem Blog meine Bedenken geäußert. Und gelesen haben ich das auch von anderen. Aber das ist ein Wahrnehmungsphänomen. Der Mensch nimmt eher Leute und Meinungen wahr, die mit der eigenen Meinung konform geht.

Unterm Strich ist es das Henne Ei Problem. Spieler bestellen nicht, weil die Lieferkette sehr holperig ist und Asmodee bestellt nicht, weil die Spieler nicht bestellen. Ich habe bei X-Wing und Legion bis heute jede Erweiterung im "Dauerabo" beim FLGS. (Ausnahme die Clonewars Sachen bei Legion). Damit bin ich in meinem FLGS einer von 3 (drei) Leuten die die neuen Sachen "garantiert" haben wollen. Auf so einer Basis kann kein vernünftiger Geschäftsmann arbeiten, wenn dann noch Mindestbestellmengen im Spiel sind. (Und das sind sie sowohl für Asmodee also auch den Händler, wenn er bei Asmodee bestellt).

X-Wing ist nicht das erste System und wird auch nicht das letzte System sein, dass unter diesem Problem zu leiden hat. Ja, es gibt immer wieder Gruppen, die sehr laut für ein System sind aber damit es bezahlbar (für die Spieler) und profitabel (für Händler und Verlag) bleibt muss eine kritische Masse erreicht werden. Und wenn die Zahlen der Vorstellungen das nicht her geben, dann hilft leider alles wünschen nichts.
SunDancer
--
Der, der mit dem "einem Ork" antritt!
http://www.swpocketmodels.de
Der Duden - klasse Buch, solltest du mal lesen!
Benutzeravatar
Troi McLure
Erzmagier
Beiträge: 1364
Registriert: So 16. Dez 2007, 15:35
Wohnort: Wuppertal

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Troi McLure »

Mal davon ab ist ein Conversion Kit und zwei 1.0er-Interceptoren auch nicht viel teurer und Du hast noch Bonuskram.
Benutzeravatar
Necrogoat
Erzmagier
Beiträge: 663
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 17:50
Wohnort: Salzburg/Austria

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Necrogoat »

Ich brauch aber sonst nichts mehr aus dem Konversationskit weil ich schon eines habe ;)
Ich hätte lediglich 2 Interceptors mehr gebraucht. Und da hab ich mich eben auf die kommende Wave 6 verlassen bzw gewartet.

Aber dass hier bestärkt mich aktuell immer mehr dass ich in Zukunft die deutschen Versionen der FFG/Asmodee Spiele meide wie der Teufel das Weihwasser. Sehr viel weniger Probleme, sehr viel bessere Verfügbarkeit usw. Da zahl ich dann gern ein paar Euro mehr.

Schade dass ich beim umstieg auf 2.0 genauso wie auch zb bei L5R mich dich wieder weichklopfen lies und es mit der lokalisation probieren wollte... Blöder Fehler
L5R LCG / Warhammer: Conquest LCG / X-Wing 2.0 Imperiale Armee, First Order / 40k Kill Team (Deathwatch, Grey Knights, Tau, Thousand Sons, Adeptus Custodes)
Benutzeravatar
Trakanon
Administrator
Beiträge: 3452
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 15:03
Wohnort: Dallau

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Trakanon »

Necrogoat hat geschrieben: Do 12. Mär 2020, 08:03 Aber dass hier bestärkt mich aktuell immer mehr dass ich in Zukunft die deutschen Versionen der FFG/Asmodee Spiele meide wie der Teufel das Weihwasser.
Und da dies die Aussagen sind, die wir im Forum, auf Social Media usw. immer wieder hören, müssen wir darauf unsere Einschätzungen basieren lassen und sehen eine Lokalisierung eher nicht, als dass wir sie sehen.

Wie könnt ihr als Community erreichen, dass wir eher zu einer Lokalisierung tendieren, als dass wir es nicht tun? Indem ihr mehr Rückmeldung bei euren Händlern gebt, in den sozialen Netzwerken usw., sodass wir eine Grundlage haben, auf die wir aufbauen können. Bekommen wir die Rückmeldung, dass durchaus eine Nachfrage besteht, sind wir auch bestrebt, dass wir diese bedienen können.

Wir arbeiten auch intern an einem Prozess, dass FFG bzw. ANA das Announcement für die Waves früher tätigt, bzw. dass wir unsere Mengen nach dem Announcement ordern können. Das macht es uns nämlich genauso schwer, wenn wir eine Menge X von Erweiterungen bestellen müssen, von der die Community noch gar nicht weiß, dass sie kommen wird.
Marco Reinartz
ASMODEE GmbH
- Teamleiter operatives Marketing -
Benutzeravatar
SunDancer
Erzmagier
Beiträge: 371
Registriert: Do 28. Feb 2013, 11:03
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von SunDancer »

Ich hatte jetzt kurz die Idee, dass man das ganze ja auch für einige Produktlinien ähnlich machen könnte wie Ulisses Spiele das macht. Mit "Hauseigenem Crowdfunding".

Aber auch dazu muss der Kunde frühzeitig wissen, was kommt. Und es würde den FLGS umgehen, was wieder für das OP schlecht ist.
SunDancer
--
Der, der mit dem "einem Ork" antritt!
http://www.swpocketmodels.de
Der Duden - klasse Buch, solltest du mal lesen!
Antworten

Zurück zu „Star Wars: X-Wing“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste