Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Wilde Weltraumkämpfe im Star-Wars-Universum ... und hier könnt Ihr darüber diskutieren und philosophieren!
Benutzeravatar
Necrogoat
Erzmagier
Beiträge: 632
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 17:50
Wohnort: Salzburg/Austria

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Necrogoat » Do 12. Mär 2020, 10:07

@Trakanon: sry, aber wenn immer mehr Spiele eingestellt werden oder erst mit ewiger Verzögerung kommen usw, dann braucht es nicht wundern wenn die Leute auf Englisch umsteigen.
Es ist in der Regel einfach besser und auch schneller Verfügbar (zb das leidige Thema mit den FAQ's/Errata/Rules Reference etc), zumal sowieso Englisch vor Deutsch gilt (ausser das Spiel ist aus dem Deutschsprachigen Raum) und im Deutschen oft richtig doofe Übersetzungsfehler sind oder gar komplette Teile vergessen werden oder nen komplett anderen Sinn ergeben
L5R LCG / Warhammer: Conquest LCG / X-Wing 2.0 Imperiale Armee, First Order / 40k Kill Team (Deathwatch, Grey Knights, Tau, Thousand Sons, Adeptus Custodes)

Benutzeravatar
Trakanon
Administrator
Beiträge: 3389
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 15:03
Wohnort: Dallau

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Trakanon » Do 12. Mär 2020, 11:41

Niemand wundert sich.

Nur die Konsequenz ist, wenn die deutschen Erweiterungen keinen Absatz finden, dann darf sich auch die Community nicht wundern, wenn ein Spiel eingestellt wird oder nur zaghaft bestellt wird.
Keiner hier hat die Absicht, Spiele bewusst "schlecht" zu machen, Fehler einzubauen, Transporte zu verzögern usw. Wir tun hier alles, was uns in irgendeiner Form möglich ist, um der deutschsprachigen Community ein ähnlich gutes Spielerlebnis zu bieten, wie der englischsprachigen. Das ist uns nicht immer möglich, denn da klappt oft auch die Zusammenarbeit mit den Partnern nicht.

Viele unserer Partner (und da gehört FFG leider auch zu, wohlgemerkt FFG, nicht ANA) verstehen gar nicht, wie eine Lokalisierung funktioniert. FAQs, Rulesreferences überarbeiten die "on the Fly", also wenn irgendwas auffällt, kommt es da rein und sie releasen es, wenn ein nennenswerter Batzen zusammengekommen ist oder eine neue Wave released wird von jetzt auf gleich. Wir haben keine Vorlaufzeit, dies dann umzusetzen, denn die Version bekommen wir in der Regel zusammen mit dem Release. Denn wir können auch nicht sofort alle andere Arbeit stehen und liegen lassen, um die FAQ/das Rulesreference von X-Wing (z.B.) zu übersetzen. Denn dafür würden wir die Arbeit z.B. an der aktuellen Wave von X-Wing unterbrechen müssen, was bedeutet, wir können die Deadline nicht einhalten und sind bei dem Printrun nicht dabei.
Jetzt hört man auch immer das Argument "Dann stellt halt mehr Leute ein!". Schön und gut. Und schmeißen wir die dann wieder raus, wenn z.B. gerade Sommerloch ist und weder FAQs, noch Spiele usw. in der Übersetzung sind?
Die Probleme, die bei dem Support-Material entstehen, sind einfach da, weil sie plötzlich und ohne Vorlauf kommen. Dann versuchen wir es irgendwie zu realisieren. Sind wir dann endlich soweit, dass wir die 1.x veröffentlichen können, kommt seitens FFG schon die 1.y. Und alles geht von vorne los.

Verzögerungen von Release-Terminen liegen auch nicht im Ermessen von uns. Für uns sind solche Verzögerungen auch immer Umsatz-Einbußen, was wir sicherlich nicht anstreben. Hier sind Faktoren da, die wir einfach nciht beeinflussen können. Partner X, mit dem wir unsere Files zusammen drucken, gibt die Daten zu spät ab, das Schiff wird in China nicht freigegeben, der deutsche Zoll hält etwas fest, das Schiff muss einen Umweg fahren, Chinese New Year wird verlängert, mitten im Drucklauf geht eine Maschine kaputt usw. Das kann immer vorkommen. Manchmal bekommen wir auch von FFG ohne Begründung mitgeteilt, dass etwas später released wird.
Wir versuchen hier für unsere Community immer das beste in irgendeiner Form rauszuholen. So durften wir z.B. exklusiv mal zur SPIEL letztes Jahr ein paar Titel schon vor allen anderen releasen.

Ein großes Problem ist aber - wie oben schon angemerkt - dass in den Sozialen Medien oftmals die Glut noch weiter entfacht wird. Etwas kommt zu spät und es wird sofort ein Shitstorm breitgetreten, dass man umsteigt, die deutschen Versionen nicht mehr kauft usw. Es ist ein Fehler auf einer Karte (was bei einem komplexen Lokalisierungsprozess immer vorkommen kann) und es wird sofort die gesamte deutsche Übersetzung in Frage gestellt. Neue Spieler werden abgeschreckt und kommen gar nicht mehr rein ins Hobby. Wenn wir uns äußern und versuchen eine Erklärung abzugeben, werden wir auch direkt wieder mit dem Rücken an die Wand gedrängt, als "the big evil" dargestellt und dass wir sowieso alle nur lügen würden. Das entmutigt unsere Mitarbeiter ebenso überhaupt noch Stellung zu etwas zu nehmen. Man darf eins nicht vergessen: Wir sind allesamt ebenfalls Spieler und wahrscheinlich die größten Konsumenten unserer eigenen Spiele.

Wir versuchen bereits an vielen Stellschrauben Dinge zu verbessern. Aber vielleicht wäre es mal ein Denkanstoß, wenn uns die Arbeit da nicht vermiest, sondern auch mal hin und wieder erleichtert wird. Viele Wünsche der Community nehmen wir wahr und versuchen die auch umzusetzen. Auch was die Kommunikation mit der Community bspw. angeht. Aber solche Veränderungen brauchen Zeit und ich würde mir an dieser Stelle mal wünschen, dass anstatt immer sofort loszufauchen auch mal versucht wird, "die andere Seite" zu verstehen. Das ist in Anführungszeichen geschrieben, weil ich denke, dass wir eigentlich alle auf einer Seite sind. Man darf dabei nur auch nicht vergessen, dass wir bei aller Liebe zu unseren eigenen Produkten auch wirtschaftlich arbeiten müssen, damit wir auch in Zukunft noch Spiele herausbringen können.
Marco Reinartz
ASMODEE GmbH
- Teamleiter operatives Marketing -

Benutzeravatar
SunDancer
Erzmagier
Beiträge: 330
Registriert: Do 28. Feb 2013, 11:03
Wohnort: Oldenburg
Kontaktdaten:

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von SunDancer » Do 12. Mär 2020, 12:01

Erst ein mal Danke von mir für diese (aus meiner Sicht) positive und produktive Diskussion.
Trakanon hat geschrieben:
Do 12. Mär 2020, 11:41
Viele unserer Partner (und da gehört FFG leider auch zu, wohlgemerkt FFG, nicht ANA) verstehen gar nicht, wie eine Lokalisierung funktioniert. FAQs, Rulesreferences überarbeiten die "on the Fly", also wenn irgendwas auffällt, kommt es da rein und sie releasen es, wenn ein nennenswerter Batzen zusammengekommen ist oder eine neue Wave released wird von jetzt auf gleich. Wir haben keine Vorlaufzeit, dies dann umzusetzen, denn die Version bekommen wir in der Regel zusammen mit dem Release. Denn wir können auch nicht sofort alle andere Arbeit stehen und liegen lassen, um die FAQ/das Rulesreference von X-Wing (z.B.) zu übersetzen. Denn dafür würden wir die Arbeit z.B. an der aktuellen Wave von X-Wing unterbrechen müssen, was bedeutet, wir können die Deadline nicht einhalten und sind bei dem Printrun nicht dabei.
Jetzt hört man auch immer das Argument "Dann stellt halt mehr Leute ein!". Schön und gut. Und schmeißen wir die dann wieder raus, wenn z.B. gerade Sommerloch ist und weder FAQs, noch Spiele usw. in der Übersetzung sind?
Dann möchte ich hier an dieser Stelle mal einen Vorschlag hoch holen, den ich schon öfter gemacht habe: Holt die Community ins Boot. Das das für Sachen, die erste gedruckt und vielleicht sogar vom Lizenzgeber erst frei gegeben werden müssen, nicht unbedingt machbar ist, sehe ich ja ein. Aber Sachen wie zB. das Rules Reference Book bei Legion wird doch eh schon von diversen Hobbyisten on the fly übersetzt und verbreitet. Schnappt euch diese Leute, dealt mit denen was aus. Oder verlinkt deren Sachen auf der Produktseite mit dem Hinweis "Nicht offiziell aber unterstützt". Viele Wege führen nach Rom (zumindest im Sprichwort) und wenn ihr (Asmodee) Hilfe braucht für so etwas "relativ triviales" wie eine Übersetzung vom Text, dann gibt es mehr als genug Hobbyjunkies die euch liebend gerne helfen.

Eine Community lebt doch vom miteinander. Ja, wir bezahlen euch für das Produkt und die Arbeit aber bisher war es doch eigentlich auch so, dass wir nicht nur Geld rüber wachsen lassen. Siehe OP, Spielerwerbung, Blogs und Vlogs. Miteinander statt gegeneinander.
SunDancer
--
Der, der mit dem "einem Ork" antritt!
http://www.swpocketmodels.de
Der Duden - klasse Buch, solltest du mal lesen!

Benutzeravatar
Necrogoat
Erzmagier
Beiträge: 632
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 17:50
Wohnort: Salzburg/Austria

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Necrogoat » Fr 13. Mär 2020, 12:00

SunDancer hat geschrieben:
Do 12. Mär 2020, 12:01

Dann möchte ich hier an dieser Stelle mal einen Vorschlag hoch holen, den ich schon öfter gemacht habe: Holt die Community ins Boot. Das das für Sachen, die erste gedruckt und vielleicht sogar vom Lizenzgeber erst frei gegeben werden müssen, nicht unbedingt machbar ist, sehe ich ja ein. Aber Sachen wie zB. das Rules Reference Book bei Legion wird doch eh schon von diversen Hobbyisten on the fly übersetzt und verbreitet. Schnappt euch diese Leute, dealt mit denen was aus. Oder verlinkt deren Sachen auf der Produktseite mit dem Hinweis "Nicht offiziell aber unterstützt". Viele Wege führen nach Rom (zumindest im Sprichwort) und wenn ihr (Asmodee) Hilfe braucht für so etwas "relativ triviales" wie eine Übersetzung vom Text, dann gibt es mehr als genug Hobbyjunkies die euch liebend gerne helfen.

Eine Community lebt doch vom miteinander. Ja, wir bezahlen euch für das Produkt und die Arbeit aber bisher war es doch eigentlich auch so, dass wir nicht nur Geld rüber wachsen lassen. Siehe OP, Spielerwerbung, Blogs und Vlogs. Miteinander statt gegeneinander.
GEnau sowas zb. Es wurde ja auch hier im Forum nicht nur einmal bisher Hilfe von den Spielern angeboten, gerade bei so Sachen wie den Rules Reference etc für diverse Spiele. Wär doch auch eine massive Arbeitserleichterung für euch? Spieler übersetzen es, es wird derweil unter vorbehalt online gestellt, ihr lest es korrektur sobald es geht und passt?
L5R LCG / Warhammer: Conquest LCG / X-Wing 2.0 Imperiale Armee, First Order / 40k Kill Team (Deathwatch, Grey Knights, Tau, Thousand Sons, Adeptus Custodes)

Retterdesdialogs
Bürger
Beiträge: 1
Registriert: Fr 13. Mär 2020, 13:01

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Retterdesdialogs » Fr 13. Mär 2020, 15:18

Ich fühle mich irgendwie hinters Licht geführt. Ich habe angefangen die deutsche Version zu kaufen und inklusive Koffer, Folien und allen Erweiterungen für Rebellen und das Imperium (Teilweise mehrfach) schon über 900 Euro ausgeben. Ich habe mich bewusst für die deutsche Edition entschieden, da mein kleiner Sohn der englischen Sprache nicht mächtig ist. Ich habe mich zu dem bewusst dagegen entschieden überhaupt Schiffe aus der 1. Edition zu kaufen.

Nach dem ich mir dann die epische Schlachten Erweiterung gekauft habe, habe ich mich sehr auf die Tantive gefreut, die bis heute nicht auf deutsch erschienen ist (wohl aber auf z. B. auf Französisch).

Jetzt hört es sich irgendwie so an als müsste ich um weiter auf deutsch zu sammeln sowohl die Konvertierungskits, als auch Schiffe aus der 1. Edition zu kaufen??? Echt jetzt? Und da sagt hier doch tatsächlich jemand "der Store will sein Geld nicht verbrennen"...

Benutzeravatar
Trakanon
Administrator
Beiträge: 3389
Registriert: Fr 2. Nov 2012, 15:03
Wohnort: Dallau

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Trakanon » Fr 13. Mär 2020, 16:06

Retterdesdialogs hat geschrieben:
Fr 13. Mär 2020, 15:18
Jetzt hört es sich irgendwie so an als müsste ich um weiter auf deutsch zu sammeln sowohl die Konvertierungskits, als auch Schiffe aus der 1. Edition zu kaufen??? Echt jetzt?
Nein, das ist nicht richtig. Die Schiffe sind im aktuellen Drucklauf nicht mitgedruckt worden. Es wird aber einen Reprint geben. Niemand hat gesagt, dass sie gar nicht in der 2. Edition auf deutsch erscheinen, sondern nur nicht zum jetzigen Zeitpunkt.
Marco Reinartz
ASMODEE GmbH
- Teamleiter operatives Marketing -

PeronNexor
Bürger
Beiträge: 3
Registriert: Mi 29. Jan 2020, 16:51

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von PeronNexor » Fr 13. Mär 2020, 20:27

Die Schiffe sind im aktuellen Drucklauf nicht mitgedruckt worden. Es wird aber einen Reprint geben.
Kann man den absehen, wann der Reprint stattfindet. Zumindest grob?

Und vielen Dank Trakanon für die ausführlichen und netten Stellungnahmen! Mit den Hintergründen kann mal alles besser verstehen und nachvollziehen.

Uboot
Bürger
Beiträge: 2
Registriert: Do 26. Mär 2020, 10:54

Re: Wave 6 & Erweiterungspacks auf Deutsch???

Beitrag von Uboot » Do 26. Mär 2020, 11:10

Da ich jetzt auch schon recht lange auf das Erscheinen der restlichen Schiffe von Welle 6 gewartet habe und ich mich gewundert habe wo das restliche Zeugs denn bleibt, habe ich mich auf die Suche nach Antworten gemacht. Und siehe da, ich wurde hier fündig :D

Jetzt da ich weiß, dass die Spieler ihre Wunschartikel vorbestellen sollten, damit ihr wisst wie hoch der Bedarf ist, habe ich das direkt mal gemacht und die Information auch im Freundeskreis verbreitet. Woher hätten wir denn auch wissen sollen, dass es daran hängt :?:

Und es gibt noch neue Spieler da draußen die mit X-Wing 2.0 angefangen haben und sehr wohl Interesse an Reprints haben. Die haben das aber weder den Händlern noch euch mitgeteilt. Warum auch wenn man nicht weiß, dass man das machen sollte? Ist ja nicht jeder in sozialen Netzwerken oder hier im Forum unterwegs.

Ich und viele andere Spieler hoffen, dass die restlichen Schiffe auch noch auf deutsch gedruckt werden.

Bleibt gesund

Uboot

Antworten

Zurück zu „Star Wars: X-Wing“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste