BIG NEWS X Wing Second Edition angekündigt

Wilde Weltraumkämpfe im Star-Wars-Universum ... und hier könnt Ihr darüber diskutieren und philosophieren!
Benutzeravatar
Tweetysancho
Erzmagier
Beiträge: 509
Registriert: Di 26. Aug 2008, 10:32
Wohnort: Sinsheim

Re: BIG NEWS X Wing Second Edition angekündigt

Beitrag von Tweetysancho » So 30. Sep 2018, 21:36

Na ja, ganz unrecht hat Filbert mit seiner Kritik jetzt nicht. Warum die Schiffe bei der Version 2.0 fast doppelt so teuer sein müssen erschliesst sich mir jetzt auch nicht gerade. Hab mir alles heute mal genau angeschaut. Sieht eigentlich alles so aus wie vorher, was das Plastik angeht. Verdient an uns haben die Jungs bis jetzt ja auch schon nicht schlecht und die App kann der Grund für solch eine Preiserhöhung auch nicht sein. Das nennt man im Allgemeinen Wucher.
Ich bin da auch raus. Da schmeiss ich mein Geld lieber anderen in den Rachen.
Vae Victis

Jon Snow
Erzmagier
Beiträge: 1000
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: BIG NEWS X Wing Second Edition angekündigt

Beitrag von Jon Snow » So 30. Sep 2018, 22:55

Da widerum kann ich dir nur zustimmen, die Preise sind einfach ein Witz. Die kleinen Schiffe haben in der ersten Auflage wieviel gekostet? 11 euro glaub ich. Jetzt 20 ist schon ein starkes Stück
Der Eiserne Thron 2.Edition, Civilization, Descent 2.Edition, Herr Der Ringe LCG, Eldritch Horror, Arkham Horror LCG, Imperial Assault

Benutzeravatar
Necrogoat
Erzmagier
Beiträge: 588
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 17:50
Wohnort: Salzburg/Austria

Re: BIG NEWS X Wing Second Edition angekündigt

Beitrag von Necrogoat » So 30. Sep 2018, 23:28

Ist halt eben so. Entweder man lebt damit oder sucht sich ein anderes System (was wiederum auch mit Kosten verbunden ist). Es ist halt nun mal ein Hobby. Und ein solches kostet eben Geld.

Neue Spieler müssen nun leider tiefer in die Tasche greifen. Wir alten haben es da schon einfacher mit unseren Sammlungen und den Konversationskits (wobei diese Möglichkeit über den gebrauchtmarkt auch den neuen Spielern offen steht)
L5R LCG / Warhammer: Conquest LCG / X-Wing 2.0 Imperiale Armee, First Order / 40k Kill Team (Deathwatch, Grey Knights, Tau)

Nil0
Erzmagier
Beiträge: 759
Registriert: Mo 13. Jun 2011, 08:35

Re: BIG NEWS X Wing Second Edition angekündigt

Beitrag von Nil0 » So 30. Sep 2018, 23:35

Wobei 11 Euro der günstigste und 20 Euro der teuerste Preis ist. Eine etwas seltsame Art von Vergleich.

Phantobias
Krieger
Beiträge: 26
Registriert: Sa 9. Mai 2015, 10:41

Re: BIG NEWS X Wing Second Edition angekündigt

Beitrag von Phantobias » Mo 1. Okt 2018, 11:13

Verstehe die schulterzuckende Lemmingattitüde mancher hier nicht. Ist halt so...

Ich habe für meinen ersten X-Wing damals im Flagship-Store auch unter 10€ bezahlt (und wir reden hier von 2015, nicht von 2005...). Derzeit kostet dieser 12,13€ bei einem bekannten günstigen Onlinehandel. Damals wurde diese Preiserhöhung u.A. mit einem schlechten Eurokurs kommuniziert. Dieser hat sich mittlerweile gebessert. Zurückgegeben wird das natürlich nicht. Der 2.0 X-Wing kostet nun bei selbigem Onlinehandel 18,99€. Das sind schon über 50% Preisaufschlag aus dem Nichts. Verglichen mit dem 2015er Preis sogar an die 100%. Innerhalb von 3 verdammten Jahren. Ich habe noch einige andere Hobbys, bei keinem habe ich ähnliches bisher erlebt.
Ich hätte ebenfalls Interesse gehabt bei 2.0 wieder rein zu schnuppern. 18,99€ für einen popeligen X-Wing kann ich aber vor mir selber einfach nicht mehr rechtfertigen. Das ist jenseits von Gut und Böse.

Das darf man ruhig mal sagen. Das ist gerechtfertigte Kritik. Reaktionen wie die von Necrogoat finde ich absolut erschreckend.

Benutzeravatar
Necrogoat
Erzmagier
Beiträge: 588
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 17:50
Wohnort: Salzburg/Austria

Re: BIG NEWS X Wing Second Edition angekündigt

Beitrag von Necrogoat » Mo 1. Okt 2018, 20:27

Was findest du daran so erschreckend? Das Hobbies teuer sind oder dass die Preise steigen?

Sie steigen überall, nicht nur bei den Hobbies. Schau mal was du vor ein paar Jahren für 100 Euro beim Einkaufen bekommen hast und was du nun im selben Geschäft dafür bekommst.

Preise steigen (und das viel mehr als die Löhne), das ist eben leider nun einmal so. Wem das Spiel/Hobby zu teuer ist, der muss es eben lassen. Ging mir damals bei Warhammer 40k auch so (innerhalb weniger Jahre stieg zb der Landraider Panzer von 45 auf fast 60 - wohlgemerkt nur das Modell. Farben, Kleber, Pinsel und Arbeitszeit da bei weitem noch nicht mal eingerechnet).

Darum: akzeptier es und leb damit oder such dir ein anderes (hoffentlich) billigeres Hobby.

Und wie auch vorhin schon geschrieben: holt euch ein Konversations Kit für eure bevorzuge Fraktion, schaut euch am second Handmarkt um nach Leuten die ihre Sammlung auflösen und spart euch so viel Geld im Vergleich zum Neukauf.

Auch das darf man ruhig mal sagen. Ist eine gerechtfertigte Anregung
L5R LCG / Warhammer: Conquest LCG / X-Wing 2.0 Imperiale Armee, First Order / 40k Kill Team (Deathwatch, Grey Knights, Tau)

Benutzeravatar
RodNoc
Bürger
Beiträge: 8
Registriert: Fr 21. Apr 2017, 23:24
Wohnort: Bochum

Re: BIG NEWS X Wing Second Edition angekündigt

Beitrag von RodNoc » Mo 1. Okt 2018, 20:47

Früher ging ich mit 1 DM zum Kiosk, kam zurück mit 3 Heften, 6 Tüten Chips, 8 Ü-Eiern und 2 Eis.

Und heute? Überall Überwachungskameras.

Benutzeravatar
Necrogoat
Erzmagier
Beiträge: 588
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 17:50
Wohnort: Salzburg/Austria

Re: BIG NEWS X Wing Second Edition angekündigt

Beitrag von Necrogoat » Mo 1. Okt 2018, 21:27

:lol: :lol: :lol: :lol:
L5R LCG / Warhammer: Conquest LCG / X-Wing 2.0 Imperiale Armee, First Order / 40k Kill Team (Deathwatch, Grey Knights, Tau)

Benutzeravatar
Filbert
Erzmagier
Beiträge: 133
Registriert: Sa 20. Nov 2010, 01:02

Re: BIG NEWS X Wing Second Edition angekündigt

Beitrag von Filbert » Di 2. Okt 2018, 08:56

Zur Klarstellung:

Ich will hier niemandem sein Hobby madig machen. Wem auch immer ein vier Zentimeter langes Plastik-Raumschiff mit ein paar Spielkarten und Papp-Markern knapp 20 oder meinetwegen auch 500 Euro wert ist, der soll es ausgeben und sich daran erfreuen.

Für MICH persönlich sind Brettspiele aber immer noch Gebrauchsgegenstände und keine Fabergé-Eier, die ich mir in eine Vitrine stelle und alle zwei Wochen abstaube. Und - Sorry - X-Wing-Modelle bewegen sich von ihrer reinen Beschaffenheit nun mal leider eher im Bereich von Ü-Ei-Spielzeugen, als von chinesischen Ming-Vasen.

Wie gesagt: Soll jeder machen, was er/sie will. Aber ich würde einen sehr hohen Betrag darauf setzen, dass mir niemand auf diesem Planeten glaubhaft vorrechnen kann, wie Material-/Herstellungskosten, Lizenz-Gebühren, Design-Aufwand, eine realistische Gewinnmarge und Image-"Wert" durch Markenname solche Endverbraucher-Preise rechtfertigen.

Kelteel
Erzmagier
Beiträge: 192
Registriert: Mi 19. Dez 2007, 18:18

Re: BIG NEWS X Wing Second Edition angekündigt

Beitrag von Kelteel » Di 2. Okt 2018, 13:28

Filbert hat geschrieben:
Di 2. Okt 2018, 08:56
Ich will hier niemandem sein Hobby madig machen. Wem auch immer ein vier Zentimeter langes Plastik-Raumschiff mit ein paar Spielkarten und Papp-Markern knapp 20 oder meinetwegen auch 500 Euro wert ist, der soll es ausgeben und sich daran erfreuen.
Ich weiß jetzt nicht was du beruflich machst, aber ich denke mir du möchtest auch nicht nur nach den Materialkosten bezahlt werden, oder?
Ob einem 20€ für eine Figur zu viel ist muss jeder selbst wissen, aber von den 20€ wollen ziemlich viele Leute bezahlt werden. Angefangen von den Spieleentwicklern über den Vertrieb bis hin zu den Arbeitern in der Fabrik in der die Dinger hergestellt werden. Und die Händler wollen ja auch noch was verdienen. Insofern ist das Argument mit den Materialkosten ziemlich hinfällig, findest du nicht?

Antworten

Zurück zu „Star Wars: X-Wing“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast