Welle VIII

Wilde Weltraumkämpfe im Star-Wars-Universum ... und hier könnt Ihr darüber diskutieren und philosophieren!
Regelfuchser
Erzmagier
Beiträge: 900
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 13:13

.

Beitrag von Regelfuchser » Di 4. Aug 2015, 09:27

.
Zuletzt geändert von Regelfuchser am Sa 9. Dez 2017, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.

Arlic
Krieger
Beiträge: 31
Registriert: So 25. Jan 2015, 15:05

Re: Welle VIII

Beitrag von Arlic » Di 4. Aug 2015, 13:57

@ Regelfuchser für deinen Beitrag wünsche ich mir grade einen Like button.

Zumal es den Falken bei den regionalen Händlern noch gibt. (Zumindest bei denen, die ich grade gecheckt habe.) Und selbst wenn der nicht verfügbar sein sollte... nach 1- 2 Monaten ist der Reprint eigentlich immer verfügbar.

gon
Erzmagier
Beiträge: 333
Registriert: Di 9. Sep 2008, 19:07

Re: Welle VIII

Beitrag von gon » Fr 11. Sep 2015, 02:03


Benutzeravatar
Brakiss
Erzmagier
Beiträge: 321
Registriert: Sa 5. Nov 2011, 10:58

Re: Welle VIII

Beitrag von Brakiss » So 13. Sep 2015, 01:03

Hallo zusammen :D,

mag ja sein, dass ich mit meiner Meinung mal wieder ziemlich alleine dastehe, aber mal ganz ehrlich irgendwie lösen wir uns wenn wir die T-60 X-Wings und die First Order Tie Fighter mit den bisherigen Schiffen mischen schon ein bisschen arg vom bisherigen Hintergrund, oder nicht :?: :?: :?:

Wenn ich ehrlich bin erinnert mich das Ganze vom theoretischen Hintergrund her, ein bisschen mehr an Star Trek, als an Star Wars - Beispielsweise an die Folge "Die alte Enterprise" (Yesterday`s Enterprise), in der die alte NCC-1701-C Enterprise, also das Raumschiff dass bereits 22 Jahre zuvor den ehrwürdigen Namen Enterprise getragen hatte, plötzlich durch einen Riß in der Zeit, in die gleiche Zeitlinie gerät wie ihre Nachfolgerin die NCC-1701 D, also Picards Enterprise. In Star Trek mag es gelegentlich vorkommen, dass sich Zeitlinien begegnen oder gar überschneiden, aber bei Star Wars, wäre ein solches Phänomen völlig neu, um nicht zu sagen völlig aus den Zusammenhang gerissen, wenn Raumschiffe, die in der Regeierungszeit von Imperator Palpatine operierten, plötzlich Seite an Seite mit Raumschiffen fliegen würden, die ca. 32 Jahre nach Palpatines Tod im Einsatz gestanden haben, oder stehen!

Ich finde eine solch eigenartige Lösung etwas irreführend und verwirrend, zumindest solange das Spiel Star Wars X-Wing und nicht Star Trek X-Wing heißt! Aber vielleicht geht es ja auch nur mir so!? :roll: :o :roll:

in diesem Sinne alles Gute ;)
Brakiss :mrgreen:

gon
Erzmagier
Beiträge: 333
Registriert: Di 9. Sep 2008, 19:07

Re: Welle VIII

Beitrag von gon » So 13. Sep 2015, 09:49

in star wars kotor war es ja auch fast wie warhammer 40k 5000 jahre vor episode 1 aber technisch hat sich kaum was weiter entwickelt.

der todestern war wohl die grösste inovation.und nicht wie bei star treck das warp die entwicklungstufe darstelt die alte erreichte mit mühe 1 die andern 9.

zumal die neuen flieger bestimmt billige standart waren sind, wer würde seine kampfpiloten in 30 jahre allte flieger stecken wenn man nicht bundeswehr heisst. militärischist das kaum vertretbar.
aber ffg kann das rad auch nicht neu erfinden. im film macht es sinn, oder die sache nicht fett.

zumal man im filmen nur coole schiffe braucht und keine wissenschaft betreibt.
luke hätte auch mit dem sandspeeder den todestern besiegt.

aber spielerisch ist es bei x-wing anders , ob nun alle anderen schiffe den neuen ebenbürtig sind kann man so nicht sagen. die teuren black sun schiffe müssten dann doch veraltet sein?

Benutzeravatar
Widukind99
Erzmagier
Beiträge: 604
Registriert: Do 26. Aug 2010, 11:52

Re: Welle VIII

Beitrag von Widukind99 » Di 15. Sep 2015, 14:38

Brakiss hat geschrieben:...., wenn Raumschiffe, die in der Regeierungszeit von Imperator Palpatine operierten, plötzlich Seite an Seite mit Raumschiffen fliegen würden, die ca. 32 Jahre nach Palpatines Tod im Einsatz gestanden haben, oder stehen!
...
Bei der Bundeswehr kämpfen doch auch Flugzeuge, die aus der Regierungszeit von Willy Brandt stammen neben welchen aus der Ära Merkel.
gon hat geschrieben:....
zumal die neuen flieger bestimmt billige standart waren sind, wer würde seine kampfpiloten in 30 jahre allte flieger stecken wenn man nicht bundeswehr heisst. militärisch ist das kaum vertretbar.
....
Das ist natürlich Quatsch, schau dir mal an, wer alles noch Tornado fliegt, da ist die Bundeswehr nicht die einzige Armee.
Die F-16 ist ähnlich alt (über 40 Jahre) und wird noch heute in der US Air Force geflogen.
Lebe für nichts oder stirb für etwas - Du entscheidest.
John Rambo

Regelfuchser
Erzmagier
Beiträge: 900
Registriert: Sa 28. Jun 2014, 13:13

.

Beitrag von Regelfuchser » Di 15. Sep 2015, 14:53

.
Zuletzt geändert von Regelfuchser am Sa 9. Dez 2017, 21:47, insgesamt 1-mal geändert.

Benutzeravatar
Brakiss
Erzmagier
Beiträge: 321
Registriert: Sa 5. Nov 2011, 10:58

Re: Welle VIII

Beitrag von Brakiss » Mi 16. Sep 2015, 18:42

Hallo zusammen :D,

@ Widukind99 - Dann wird das Restimperium (neuerdings offenbar First Order genannt) und die Rebellenalliance von Militärführern geleitet, die sich bei ihren Entwicklungen im Verhältnis zu Früher, offenbar stark zurückhalten. Denn damals vor inzwischen 38 bzw. 32 Jahren wurde innerhalb von 6 Jahren aus den Tie Fighter der Tie Interceptor entwickelt und der Tie Bomber eingeführt. Bei den Rebellen, die zunächst nur die Y-Wings und die moderneren T-65 X-Wings hatten, kamen im gleichen Zeitraum, die A-Wings und B-Wings. Ok, bei REBELS gab es diese zuletzt genannten Schiffchen, als erste Prototypen bei den Rebellen offenbar schon Jahre bevor Luke, Leia, Chewie und Han ein Team wurden und gegen den I. Todesstern Tarkins vorrückten. Aber egal wie, offenbar konnten die Schiffsdesigner früher schneller neue Schiffe kreieren. :lol:

Oder anders gesagt, die bisher aus Star Wars - Episode VII bekannten Schiffchen, welche bei der First Order, ebenso wie bei dem, was offenbar Mon Mothmas Rebellenallianz gefolgt ist, vermögen als Neuentwicklungen nach 32 Jahren, nicht wirklich zu überzeugen. Gut vieleicht bin ich auch von den vielen neuen Raumschiffideen der diversen Star wars Romane, der letzten Jahrzehnte etwas verwöhnt, aber bislang wirken die Neukreationen und ihre Leistungen doch etwas schwach. :(

Denn auch wenn Du mit den F-16 und Tornado Flugzeugen Recht haben magst, vernachlässigst Du dabei, aber Entwicklungen wie die F-22 A Raptor, auf der US Seite, welche mit einer F-16 oder einem Tornado so ziemlich nichts mehr gemeinsam hat. Und wie viele Flugzeugtypen seit 1983/84 von der ehemeligen Sowjetunion bis 1991 noch in Dienst gestellt wurden (z.B. MiG-29, Su-27) und heute weiterhin in Dienst kommen oder zumindest als Prototypen mit Einführungspotential bereitstehen (Su-34, Su-37 und Su-50 PAK FA als Stealth Fighter Gegenstück zur F-22 A) muss man sich ja Fragen, was außer abgeschossenen Ex-Sternenzerstörern im neuen Star wars VII Film noch zum Vorschein kommt? Oder ob die angekündigte neue Starterpackung in Welle VIII, gar tatsächlich ein neues Star Wars Zeitalter einleitet? :shock:

Man kann ja nur hoffen, dass die Macher von Episode VII sich mit den neuen und bisher bekannt gegebenen Schiffen nicht allzusehr in die Karten gucken lassen wollten, und der eigentliche Schwall an neuen Schiffen erst Mitte Dezember diesen Jahres des Jahres bekannt wird. :o

Sonst kann man ja eigentlich nur hoffen, dass den Wellen VII und VIII nach der Ghost, der Phantom und dem Tie das Inquisitors, bald wieder weitere Schiffskreationen aus den Star Wars Romanen folgen werden. :?

Hier möchte ich zum Abschluss noch einmal meinen persönlichen Wunsch nach einer Sorosuub 3000 Yacht alla Lando Calrissian (Lady Luck) oder Mara Jade (Jade Fire) hervorheben! :mrgreen:

In diesem Sinne alles Gute
Brakiss :idea: :idea: :idea:

Benutzeravatar
Widukind99
Erzmagier
Beiträge: 604
Registriert: Do 26. Aug 2010, 11:52

Re: Welle VIII

Beitrag von Widukind99 » Do 17. Sep 2015, 08:28

Brakiss hat geschrieben:...

@ Widukind99 - Dann wird das Restimperium (neuerdings offenbar First Order genannt) und die Rebellenalliance von Militärführern geleitet, die sich bei ihren Entwicklungen im Verhältnis zu Früher, offenbar stark zurückhalten. Denn damals vor inzwischen 38 bzw. 32 Jahren wurde innerhalb von 6 Jahren aus den Tie Fighter der Tie Interceptor entwickelt und der Tie Bomber eingeführt. Bei den Rebellen, die zunächst nur die Y-Wings und die moderneren T-65 X-Wings hatten, kamen im gleichen Zeitraum, die A-Wings und B-Wings. Ok, bei REBELS gab es diese zuletzt genannten Schiffchen, als erste Prototypen bei den Rebellen offenbar schon Jahre bevor Luke, Leia, Chewie und Han ein Team wurden und gegen den I. Todesstern Tarkins vorrückten. Aber egal wie, offenbar konnten die Schiffsdesigner früher schneller neue Schiffe kreieren. :lol:
???
Da ist ja das genaue Gegenteil der Fall. Jetzt kommen die Schiffe der nächsten Generation, der T-70, der "neue" Tie Fighter F/O, und was alles mit Welle 9ff. kommen wird.
Mein Statement war die Antwort auf die Aussage, dass man ja wohl kaum alte und neue Millitärgeräte nebeneinander existieren lassen würde, bei X-Wing aber der alte Tie neben einem 40 Jahre neueren Modell fliegen kann.

Oder anders gesagt, die bisher aus Star Wars - Episode VII bekannten Schiffchen, welche bei der First Order, ebenso wie bei dem, was offenbar Mon Mothmas Rebellenallianz gefolgt ist, vermögen als Neuentwicklungen nach 32 Jahren, nicht wirklich zu überzeugen. Gut vieleicht bin ich auch von den vielen neuen Raumschiffideen der diversen Star wars Romane, der letzten Jahrzehnte etwas verwöhnt, aber bislang wirken die Neukreationen und ihre Leistungen doch etwas schwach. :(
Wie soll denn bitteschön ein Spiel X-Wing ohne X-Wings auskommen? Und da das wohl ein herausragendes Schiff im Film wird, war doch klar, wie die neue Grundbox aussehen wird.
Denn auch wenn Du mit den F-16 und Tornado Flugzeugen Recht haben magst, vernachlässigst Du dabei, aber Entwicklungen wie die F-22 A Raptor, auf der US Seite, welche mit einer F-16 oder einem Tornado so ziemlich nichts mehr gemeinsam hat. Und wie viele Flugzeugtypen seit 1983/84 von der ehemeligen Sowjetunion bis 1991 noch in Dienst gestellt wurden (z.B. MiG-29, Su-27) und heute weiterhin in Dienst kommen oder zumindest als Prototypen mit Einführungspotential bereitstehen (Su-34, Su-37 und Su-50 PAK FA als Stealth Fighter Gegenstück zur F-22 A) muss man sich ja Fragen, was außer abgeschossenen Ex-Sternenzerstörern im neuen Star wars VII Film noch zum Vorschein kommt?
Dankeschön, auch hier bestätigst du mich ja wieder, dass man eine F-16 und eine F-22 nebeneinader fliegen kann.


Oder ob die angekündigte neue Starterpackung in Welle VIII, gar tatsächlich ein neues Star Wars Zeitalter einleitet? :shock:

Man kann ja nur hoffen, dass die Macher von Episode VII sich mit den neuen und bisher bekannt gegebenen Schiffen nicht allzusehr in die Karten gucken lassen wollten, und der eigentliche Schwall an neuen Schiffen erst Mitte Dezember diesen Jahres des Jahres bekannt wird. :o
Bislang kamen die neuen Schiffe in Wellen, das gefällt mir auch besser als ein Schwall. Ich glaube das wird so beibehalten und es werden die Wellen einzeln angekündigt werden.
Sonst kann man ja eigentlich nur hoffen, dass den Wellen VII und VIII nach der Ghost, der Phantom und dem Tie das Inquisitors, bald wieder weitere Schiffskreationen aus den Star Wars Romanen folgen werden. :?

Hier möchte ich zum Abschluss noch einmal meinen persönlichen Wunsch nach einer Sorosuub 3000 Yacht alla Lando Calrissian (Lady Luck) oder Mara Jade (Jade Fire) hervorheben! :mrgreen:

In diesem Sinne alles Gute
Brakiss :idea: :idea: :idea:
Was ich mir wünsche weiss ich erst, wenn ich den Film gesehen habe...
Lebe für nichts oder stirb für etwas - Du entscheidest.
John Rambo

Benutzeravatar
Brakiss
Erzmagier
Beiträge: 321
Registriert: Sa 5. Nov 2011, 10:58

Re: Welle VIII

Beitrag von Brakiss » Do 17. Sep 2015, 23:49

Hallo und guten Abend zusammen,

@ Widukind99 - Ich weiß jetzt nicht wo Du da ein Gegenteil erkennst? Ich bezog mich mit meiner Aussage auf die Zeitdauer (welche damals sehr kurz war), die benötigt wurde, um neue Schiffe in Dienst zu nehmen, und wie lange es seither offenbar gedauert hat (38 Jahre!!!), um den T-65 X-Wing und den Tie Fighter in die von Dir so hoch gelobten Modelle T-70 X-Wing und Tie Figther F/O zu verwandeln. :o

Und ganz ehrlich, wenn es im neunen Star Wars - Episode VII keine minimal kampfwertgesteigerten X-wings (T-70) und Tie Fighter F/O gegeben hätte, glaubst Du dann tatsächlich, dass für den neuen Film dann keine X-Wing Raumschiffminiaturen gegeben hätte nur weil kein X-Wing dabei gewesen wäre??? Wohl kaum!!! Denn aus Deiner Argumentation muss man ja fast schließen, dass der neue Star Wars Film, eigentlich nur zu Werbezwecken für das Spiel X-Wing gedreht worden wäre - Aber vielleicht hast Du damit ja tatsächlich Recht, denn es würde erklären, warum sich die First Order für ihre neuen Sturmtruppen nur so seltenschlecht sitzenden Kampfanzüge leisten konnte!? :?
Außerdem sind die neuen X-Wings oder T-70 nicht wirklich so neu, wie sie Dir vielleicht erscheinen mögen, denn als ich noch ein Kind war, hatte ich zum ersten gedrehten Star wars Film - Eine neue Hoffnung, also das was heute Episode IV ist, ein Klebealbum für dass man 346 Bilder des Films sammeln und dort einkleben konnte. Dabei waren auch Bilder, die nicht aus dem Film direkt stammten, sondern aus weiterem dazu passendem Hintergrundmaterial bestanden. Und da, man höre und staune, waren tatsächlich X-Wings abgebildet, die nicht wie die im Film offiziell gezeigten T-65 X-Wings aussahen, sondern schon damals so wirkten, wie die heute für Episode VII "neu entwickelten" T-70 X-Wings. Sprich die Triebwerke zeigten von Vorne gesehen keine runde Kreisform, sondern plötzlich nur noch einen Halbkreis. Sehr fortschrittlich! Kann gut sein, dass diese Zeichnungen schon 1978 von McQuarry stammten!? Aber damit wäre bewiesen, dass der tolle T-70 X-Wing, keine wirkliche Neuentwicklung ist, sondern bestenfalls eine Abwandlung, die so alt ist, wie die T-65 X-Wings selbst. Gut, die Tie Fighter F/O sind mit ihren leichten Veränderungen und ihren weißen Solarflächen bei schwarzem Rumpf tatsächlich neu, wenn auch nicht besonders innovativ! :P

Auch die Spielzeuge für die Kids, die ich bis jetzt gesehen habe, sind wieder so ungelenkig wie vor 30 Jahren und was die Ausrüstung bei den Speedern angeht, sehe ich ebenfalls keinen Fortschritt zu den Speeder Bikes, die seinerzeit schon auf Endor geflogen sind - Nur ihre Piloten wirken in ihren schweren Rüstungen ungefair so, als wenn in unseren Kampfpanzern von heute, noch schwergepanzerte Ritter aus den 12. Jahrhundert ihren Platz gefunden hätten. Da wirkten die Scout Trooper von 1983 wirklich wesentlich innovativer und moderner. ;)

Na ja, ich will den Film ja nicht schon im Vorfeld madig machen - Aber ich habe bislang meine berechtigten Zweifel daran, ob er mich ähnlich überzeugen wird wie die Star Wars Filme der Episoden IV-VI!!! :roll:

Nur damit wir uns richtig verstehen, ich bin nicht gegen den Film, aber ich muss ihn nicht nur deshalb gut finden, weil ich froh sein kann, dass er nicht noch schlechter geworden ist, oder überhaupt endlich eine Star Wars Fortsetzung ins Kino kommt. :x Bislang habe ich noch die Hoffnung, dass die besten Szenen erst noch kommen und wir am Ende nicht noch gezwungen sind, Applaus zu heucheln und Begeisterungstürme dafür aufzubringen, dass es der Film vollbracht hat, die R2 Einheiten in überdimensionierte Medizinbälle zu wandeln und Trümmer von Sternenzerstöreren, innerhalb von 30 Jahren in Rebellenbasen zu verwandeln?!?

Fast hätte ich da ja gefragt - Gehts noch?!? :cry:

Als es vor 1,5 Jahren plötzlich hieß, Star Wars wird mit Episode VII fortgesetzt, haben viele alte Hasen direkt gewarnt - Aufpassen! Freut Euch nicht zu früh, denn Disney macht es!!! Da habe ich mich noch schützend vor Georg Lucas und sein Werk gestellt und gesagt er wird wohl einer Firma sein Lebenswerk anvertraut haben, die weiß welche Verantwortung damit auf ihr lastet!
Als dann die Animationen von Star Wars Rebels erstmals gezeigt wurden, fand ich es, obwohl es für Kinder gemacht wurde, sehr gut und habe Disney überzeugt gelobt, aber so begeistert ich von Rebels gerade mit Ezra Brider, dem blauäugigen Aladin, auch gewesen bin, so enttäuscht bin ich bisher von dem was bislang von der Realverfilmung zum Vorschein gekommen ist. Aber gut, vielleicht bin ich ja zu früh, zu skeptisch und werde die hier geäußerte Kritik am Ende mit Freude beschämt revidieren, aber im Moment erfüllt mich Angst und Schauder, bei dem was uns im Dezember diesen Jahres im Kino erwartet und das sage ich als überzeugter Star Wars Fan seit 1977!!! :shock:

Aber wie es so schön heißt, die Hoffnung stirbt immer zuletzt! :|

In diesem Sinne
Brakiss :idea: :idea: :idea:

Antworten

Zurück zu „Star Wars: X-Wing“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste