Fellowship-Event 2017 - Gandalph, Kiel

Kombos, Strategien, mutige Spinnerein ... alles was zu einem spannenden und spaßigen Deckbau für das Herr der Ringe LCG gehört kann hier rein.

Moderatoren: OnkelZorni, Crabble

Muggel
Magier
Beiträge: 50
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:27

Re: Fellowship-Event 2017 - Gandalph, Kiel

Beitrag von Muggel » Mi 10. Jan 2018, 12:38

JanB hat geschrieben:
Mi 10. Jan 2018, 10:41
Muggel hat geschrieben:
Di 9. Jan 2018, 19:52
Sideboard

Attachment (5)
1x Lord of Morthond (Encounter at Amon Dîn)
1x Prince of Dol Amroth (The City of Corsairs)
3x Sword of Morthond (Assault on Osgiliath)

Das Sideboard ist für den Fall, dass jemand Prinz Imrahil dabei hat, und falls wer anders den Truchsess unbedingt braucht. Dieses Deck kommt zur Not auch ohne aus.
Müsstest du dann nicht irgendwo auch noch Imrahil verbauen? Also im Original oder im Sideboard, um ihn halt zu nutzen, sollte er nicht auf dem Tisch liegen?
Hab ich überlegt, aber der Prinz passt nicht wirklich dazu, da im optimalen Fall kaum Verbündete das Spiel verlassen. Insofern könnte er ein cooles Goodie kriegen, falls jemand anders ihn spielt, und wenn nicht, dann nicht.

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4823
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: Fellowship-Event 2017 - Gandalph, Kiel

Beitrag von JanB » Mi 10. Jan 2018, 12:43

Das "Goodie" macht aber nur Sinn, sollte jemand anderer Imrahil mit Außenlehen spielen.

Muggel
Magier
Beiträge: 50
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:27

Re: Fellowship-Event 2017 - Gandalph, Kiel

Beitrag von Muggel » Mi 10. Jan 2018, 15:42

JanB hat geschrieben:
Mi 10. Jan 2018, 12:43
Das "Goodie" macht aber nur Sinn, sollte jemand anderer Imrahil mit Außenlehen spielen.
Ja, Du hast recht. Ich war davon ausgegangen, dass ich mit so andere Spieler an meinem Außenlehen-Bonus teilhaben lassen kann. Klappt leider nicht. Wie auch immer, Prinz Imrahil passt wie gesagt nicht wirklich ins Deck, weder als Held noch als Verbündeter.

Benutzeravatar
Sprotte
Erzmagier
Beiträge: 1337
Registriert: Di 18. Nov 2014, 16:15
Wohnort: Hamburg

Re: Fellowship-Event 2017 - Gandalph, Kiel

Beitrag von Sprotte » Mi 10. Jan 2018, 15:51

Ich hab ein ähnliches Deck, allerdings mit Imrahil, das funktioniert gut:

Außenlehen Imrahil

Main Deck

Hero (3)
Beravor (Core Set)
Hirluin the Fair (The Steward's Fear)
Prince Imrahil (A Journey to Rhosgobel)

Ally (23)
3x Anfalas Herdsman (The Steward's Fear)
3x Ethir Swordsman (The Steward's Fear)
2x Faramir (Core Set)
1x Forlong (The Drúadan Forest)
3x Gandalf (Core Set)
3x Hunter of Lamedon (Heirs of Númenor)
3x Knights of the Swan (The Steward's Fear)
2x Warden of Healing (The Long Dark)
3x Warrior of Lossarnach (The Steward's Fear)

Attachment (8)
3x Prince of Dol Amroth (The City of Corsairs)
3x Steward of Gondor (Core Set)
2x Sword of Morthond (Assault on Osgiliath)

Event (19)
3x A Very Good Tale (Over Hill and Under Hill)
3x Daeron's Runes (Foundations of Stone)
3x Gaining Strength (The Steward's Fear)
2x Heed the Dream (Flight of the Stormcaller)
2x Men of the West (Assault on Osgiliath)
3x Sneak Attack (Core Set)
3x Wealth of Gondor (Heirs of Númenor)

3 Heroes, 50 Cards
Cards up to The City of Corsairs

Deck built on RingsDB.
"Es sind 106 Meilen nach Chicago, wir haben genug Benzin im Tank, 'n halbes Päckchen Zigaretten, es ist dunkel, und wir tragen Sonnenbrillen!"

Muggel
Magier
Beiträge: 50
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:27

Re: Fellowship-Event 2017 - Gandalph, Kiel

Beitrag von Muggel » Mi 10. Jan 2018, 16:50

Danke, vielleicht gebe ich dem Prinzen dann doch eine Chance.

Muggel
Magier
Beiträge: 50
Registriert: Mi 31. Aug 2011, 20:27

Re: Fellowship-Event 2017 - Gandalph, Kiel

Beitrag von Muggel » Sa 20. Jan 2018, 13:29

So, ich werde heute oder morgen das überarbeitete Außenlehen-Deck nochmal ausprobieren.
Als weitere Decks würde ich gern noch ein Taktik-Zwergen-Deck rund um Gimli(Core) bauen. Macht das Sinn, wo doch schon einige andere Mono-Taktik mitbringen wollen? Und plant noch wer von Euch, Zwerge mitzubringen?
Außerdem dachte ich an ein Rohan-Deck. Vielleicht ergeben sich da ja Synergien zu Gonder-Decks.
Bis morgen Abend komme ich hoffentlich dazu, beide ein wenig zu konkretisieren. Ich sag dann bescheid.

davidro
Krieger
Beiträge: 49
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 21:53

Re: Fellowship-Event 2017 - Gandalph, Kiel

Beitrag von davidro » So 21. Jan 2018, 22:32

So, ich habe heute ein neues Deck zusammengebaut, das ich eventuell dann auch zum Fellowship-Event mitnehmen werde. Es ist von der Spielweise her dem Deck mit Frodo, welches ich auch in diesem Thread vorgestellt habe, sehr ähnlich, da es viele billige Karten hat, viel Carddraw und auch die selben Sphären.

Mir stehen mittlerweile auch ein paar mehr Karten zur Verfügung. Ich besitzte mittlerweile zusätzlich zu den Hobbitboxen auch alle Sagaboxen, außer "Der Feurige Berg". Ansonsten befinde ich mich im Ringmacher Zyklus bei den Drei Prüfungen.

Fast alle Verstärkungen im Deck sind für Sam Gamdschie gedacht, außer Das Licht von Valinor und Asfaloth für Glorfindel. Einfallsreich wird je nach Bedarf entweder auf Pippin oder Sam gespielt.

Die Ereignisse sorgen vor allem für Kartennachschub, mit Elronds Rat versucht man in der Heimlichkeit zu bleiben. Mit Schleichangriff und Gandalf wird man auch meistens die Bedrohung senken oder man zieht Karten. Dazu dann noch Die Prüfung des Willens und Rechtzeitige Hilfe.

Ansonsten sind viele (u.a. durch Heimlichkeit) günstige Verbündete im Deck, dazu noch einmal Faramir, um aus der Masse doppelt Profit zu schlagen.

Mit dem Deck kann man von Anfang an viel Willenskraft beisteuern. Man versucht, so viele Karten wie möglich zu ziehen und dann möglichst viel auf den Tisch zu legen. Sobald Sam einigermaßen ausgestattet ist, kann man relativ gut verteidigen und mit den Verbündeten und Glorfindel angreifen. Es ist optimal, wenn man auf der Starthand "Ruhe zum Nachdenken" hat, damit der Kartenfluss in Gang kommt, durch die Festen Knoten und Sams Fähigkeit, ist das Erschöpfen von zwei Helden nicht ganz so schlimm.

Ich habe mit dem Deck schon einige Szenarien solo gespielt. als erstes die Reise den Anduin hinab, Die siebente Sohle und den Rothornpass. Diese Szenarien haben dem Deck alle keine Probleme bereitet und konnten im ersten Versuch bewältigt werden.
Daraufhin habe ich mich mit "Nach Ithilien" versucht. Beim ersten Versuch hatte ich Glück, da ich Schleichangriff und Gandalf auf der Hand hatte und ich konnte die Straße durch Ithilien gleich in der ersten Runde beseitigen, sodass ich mich etwas aufbauen konnte. Allerdings hatte ich Probleme mit dem Schlachtquesten. Gerade, als ich dachte, dass ich das Szenario etwas im Griff habe, bereitete mir eine Morgulspinne, die durch ihren Effekt acht Angriff hatte und die durch eine Schattenkarte dann ein zweites Mal angriff das Ende. Bei den darauffolgenden Versuchen konnte ich jeweils die Straße durch Ithilien nicht los werden und bekam es somit in Runde eins schon mit starken Gegnern zu tun, die zu allem Überfluss Sams und Pippins Reaktion nicht auslösten, da sie durch die Straße durch Ithilien eine Kampfbereitschaft von Null hatten.
Dann spielte ich das Szenario "das Morgul-Tal", da man dort "normal" questet und das meinem Deck mehr entgegen kommt. Durch die niedrige Bedrohung konnte sich mein Deck aufbauen. Die Hauptmänner konnte ich dann in einem Rutsch besiegen, wobei ich für den Nazgul wegen seinem Effekt drei Runden brauchte, wobei ich dabei Unterstützung durch Gandalf und seinen Direktschaden hatte. Am Ende habe ich mein komplettes Deck gezogen und fast alles ausgespielt.
Als letztes habe ich das Szenario "Furten des Isen" gespielt. Ich hatte einen Traumstart, da ich durch die Rechtzeitige Hilfe direkt Faramir bekam, dazu konnte ich noch einen Kundschafter aus Ithilien und das Licht von Valinor spielen. Das Szenario hatte ich dann nach fünf Runden erledigt.

Zum Fellowshipevent werde ich wahrscheinlich (zusätzlich zu ein oder zwei anderen Decks) entweder das Deck mit Frodo oder dieses Deck mitnehmen. Dieses Deck halte ich für stärker, allerdings kann das Frododeck, sobald es sich aufgebaut hat, mit Schildwachenverteidigungen aushelfen, während dieses Deck eher für sich selber agiert. Dafür kann dieses Deck von Anfang an viel Willenskraft aufbieten und ist auch im Angriff stärker als das Frododeck.

Was haltet ihr von dem Deck, was würdet ihr noch verändern und sollte ich eher dieses oder das Frododeck zum Event mitnehmen?

Heimlichkeit mit Hobbits v1
Spielerdeck für Der Herr der Ringe erstellt mit Der Deckbauer, Stand: 21. Jan 2018

52 Karten im Deck, 3 Helden, Bedrohungsgrad: 19

Helden
1x Glorfindel (Glorfindel) (101 ZB5 Grundfesten (DD5))
1x Pippin (Pippin) (004 HdR1 Reiter (LotR1))
1x Sam Gamdschie (Sam Gamgee) (002 HdR1 Reiter (LotR1))

Verbündete
1x Arwen Undómiel (Arwen Undómiel) (058 ZB3 Wächter (DD3))
1x Faramir (Faramir) (014 Grundspiel (Core))
1x Flinkbaum (Quickbeam) (006 HdR3 Saruman (LotR3))
3x Gandalf (Gandalf) (073 Grundspiel (Core))
2x Gléowine (Gléowine) (062 Grundspiel (Core))
3x Kundschafter aus ithilien (Ithilien Lookout) (008 RM1 Falle (RM1))
1x Lutz, das Pony (Bill the Pony) (006 HdR1 Reiter (LotR1))
1x Mablung (Mablung) (005 HdR4 Land (LotR4))
2x Reitende Boten (Errand-Rider) (003 EvN Númenor (HoN))
3x Späher aus Bruchtal (Rivendell Scout) (026 RM2 Prüfungen (RM2))

Verstärkungen
2x Asfaloth (Asfaloth) (110 ZB5 Grundfesten (DD5))
2x Beschützer Lóriens (Protector of Lórien) (070 Grundspiel (Core))
3x Das Licht von Valinor (Light of Valinor) (107 ZB5 Grundfesten (DD5))
3x Einfallsreich (Resourceful) (062 ZB3 Wächter (DD3))
3x Fester Knoten (Fast Hitch) (103 SdD5 Totensümpfe (SoM5))
2x Hobbitmantel (Hobbit Cloak) (013 HdR1 Reiter (LotR1))
1x Stab aus Lebethron (Staff of Lebethron) (008 HdR4 Land (LotR4))
1x Stiefel von Erebor (Boots from Erebor) (013 KD Khazad (KD))
1x Unerwarteter Mut (Unexpected Courage) (057 Grundspiel (Core))
1x Warnung der Dúnedain (Dúnedain Warning) (026 SdD2 Carrock (SoM2))

Ereignisse
3x Daerons Runen (Daeron's Runes) (108 ZB5 Grundfesten (DD5))
2x Eine Prüfung des Willens (A Test of Will) (050 Grundspiel (Core))
3x Elronds Rat (Elrond's Counsel) (059 ZB3 Wächter (DD3))
2x Rechtzeitige Hilfe (Timely Aid) (003 ZB1 Rothornpass (DD1))
3x Ruhe zum Nachdenken (Peace, and Thought) (135 ZB6 Schatten (DD6))
2x Schleichangriff (Sneak Attack) (023 Grundspiel (Core))

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3682
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: Fellowship-Event 2017 - Gandalph, Kiel

Beitrag von doomguard » Mo 22. Jan 2018, 00:36

sieht gut aus das deck. ich würde allerdings den beschützer loriens rauswerfen und lieber 2 verteidigungszeichen mehr reinnehmen. so viele karten zum abweffen hat man ja doch nicht, oder? und die zeichen schützen immer.

was du evtl. noch überlegen könntest, wäre ersatz für gandalf bzw. schleichangriff+gandalf mitzunehmen, damit du auch mit nem gandalfdeck zusammen spielen kannst. (mein team besteht zur zeit bisher z.b. nur aus marcus und mir und da wäre ein gandalfdeck dabei und deines würde gut dazu passen)

meine idee wäre fr den fall dann Versuch es nochmal! (Taste it Again!) + evtl. 3 Markierung der Dúnedain (Dúnedain Mark)

grundsäzlich spiele ich bei heimlichkeit auch gerne die Reisender auf dem Celduin (Celduin Traveler) aber die hast du evtl. noch gar nicht, die kommen ja erst im ringmacherzycklus.

mir persönlich gefällt dies deck besser, als das frododeck, da es mir flexibler erscheint.

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3682
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: Fellowship-Event 2017 - Gandalph, Kiel

Beitrag von doomguard » Mo 22. Jan 2018, 04:09

gerade im multiplayer mit heimlichkeit sind diese eigentlich auch gut nutzbar Waldläufer der Dúnedain (Dúnedain Wanderer)

mit fernkampf und schildwache eine gute ergänzung. die lohnen ausser mit heimlichkeit gespielt ja auch für die rechtzeitige hilfe und sind auch mit schleichangriff gar nicht so verkehrt (eine schildwache durch schleichangriff kann den unterschied machen, auch 2 fernkampf mehr kann manchmal helfen) besonders, wenn man ohne gandalfs spielen sollte.

würde grundsätzlich evtl. auch die verbündetendichte etwas erhöhen und dafür 1-2 verstärkungen raus, damit die rechtzeitige hilfe auch sicherer funzt.

davidro
Krieger
Beiträge: 49
Registriert: Mi 9. Aug 2017, 21:53

Re: Fellowship-Event 2017 - Gandalph, Kiel

Beitrag von davidro » Mo 22. Jan 2018, 18:42

Vielen Dank für die Rückmeldung.
doomguard hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 00:36
sieht gut aus das deck. ich würde allerdings den beschützer loriens rauswerfen und lieber 2 verteidigungszeichen mehr reinnehmen. so viele karten zum abweffen hat man ja doch nicht, oder? und die zeichen schützen immer.
Das ist denke ich eine gute Idee, die werde ich gleich in die Tat umsetzten.
doomguard hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 00:36
was du evtl. noch überlegen könntest, wäre ersatz für gandalf bzw. schleichangriff+gandalf mitzunehmen, damit du auch mit nem gandalfdeck zusammen spielen kannst. (mein team besteht zur zeit bisher z.b. nur aus marcus und mir und da wäre ein gandalfdeck dabei und deines würde gut dazu passen)

meine idee wäre fr den fall dann Versuch es nochmal! (Taste it Again!) + evtl. 3 Markierung der Dúnedain (Dúnedain Mark)
Ersatz für Schleichangriff und Gandalf, bzw. generell für einzigartige Karten dabei zu haben ist sicher gut. Versuch es nochmal und die Markierungen der Dunedain wären sicher ein guter Ersatz dafür. Allerdings bräuchte ich dann auch einen Ersatz für die mit Gandalf verbundene Bedrohungsreduzierung. Die Begrüßung der Galadhrim wäre dafür eine Option. Sie ist zwar teuer, aber es sind sowieso ziemlich wenige Geistkarten im Deck, weshalb Glorfindel oft ein paar Ressourcen übrig hat. Oder ich müsste versuchen, nur mit Elronds Rat in der Heimlichkeit zu bleiben. Der mögliche Carddraw durch Gandalf würde eventuell auch etwas fehlen.
doomguard hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 00:36
grundsäzlich spiele ich bei heimlichkeit auch gerne die Reisender auf dem Celduin (Celduin Traveler) aber die hast du evtl. noch gar nicht, die kommen ja erst im ringmacherzycklus.
Die habe ich leider noch nicht, sobald sie in meinem Cardpool enthalten sind, werde ich sie wahrscheinlich zum Deck hinzufügen.
doomguard hat geschrieben:
Mo 22. Jan 2018, 04:09
gerade im multiplayer mit heimlichkeit sind diese eigentlich auch gut nutzbar Waldläufer der Dúnedain (Dúnedain Wanderer)

mit fernkampf und schildwache eine gute ergänzung. die lohnen ausser mit heimlichkeit gespielt ja auch für die rechtzeitige hilfe und sind auch mit schleichangriff gar nicht so verkehrt (eine schildwache durch schleichangriff kann den unterschied machen, auch 2 fernkampf mehr kann manchmal helfen) besonders, wenn man ohne gandalfs spielen sollte.

würde grundsätzlich evtl. auch die verbündetendichte etwas erhöhen und dafür 1-2 verstärkungen raus, damit die rechtzeitige hilfe auch sicherer funzt.

Der Waldläufer der Dunedain ist auch noch eine gute Idee, mal schauen, ob ich den noch unterkriege. Die Verbündetendichte zu erhöhen ist wahrscheinlich auch sinnvoll, allerdings weiß ich nicht, von welchen Verstärkungen ich mich am ehesten trennen könnte. Vielleicht die Beschützer Loriens raus und dafür nur eine Warnung der Dunedain rein, aber ansonsten fällt es mir schwer zu entscheiden, was noch raus könnte.

Antworten

Zurück zu „HdR Deckbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast