Dori & Gimli - Zwergen-Bollwerk & Waldelben Bogenschützen (Mehrspieler)

Kombos, Strategien, mutige Spinnerein ... alles was zu einem spannenden und spaßigen Deckbau für das Herr der Ringe LCG gehört kann hier rein.

Moderatoren: OnkelZorni, Crabble

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4823
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Dori & Gimli - Zwergen-Bollwerk & Waldelben Bogenschützen (Mehrspieler)

Beitrag von JanB » Fr 3. Feb 2017, 09:43

Dieses Thema zeigt die Entwicklung eines meiner Lieblingsdecks. Aus der Idee Dori & Gimli zu kombinieren entstand ein für mich sehr schönes Kampfdeck, welches sehr wohl große Gegnermassen verteidigen und im Nachgang eliminieren kann.


---

Aus der Idee zu diesem Thema hatte ich gestern abend mal ein Deck ersonnen, welches ich evtl mal in unseren MP-Runden mit einbringen werden. Wie der Betreff angibt paare ich Dori & Gimli zu einem Zwergen-Bollwerk, welches mit zunehmender Rundenzahl entweder Massen kleinerer Gegner oder dicke Brocken problemlos abwehren kann.

Da das Deck noch nicht wirklich erprobt ist .. hattes es gestern zusammen mit einem Amarthiúl-Elfhelm-Cirdan 2x im Test gegen zwei schwächere Abenteuer. Dort hat es hin und wieder mal verteidigt - eher kleinere Gegner, da Amarthiúl einfach ein Tausendsasser ist. Hier mal die Version, welche ich nach den zwei Spielen soweit festmache:

Dwarven Bulwark
3 Heroes, 50 Cards

Hero (3)
Dori (Across the Ettenmoors)
Gimli (The Sands of Harad)
Thorin Oakenshield (Over Hill and Under Hill)

Ally (13)
2x Azain Silverbeard (Flight of the Stormcaller)
1x Bofur (Over Hill and Under Hill)
3x Dwarven Sellsword (The Drowned Ruins)
3x Gandalf (Core Set)
1x Glóin (On the Doorstep)
1x Legolas (The Treason of Saruman)
2x Veteran Axehand (Core Set)

Attachment (16)
2x Armored Destrier (Temple of the Deceived)
2x Dúnedain Remedy (The Drowned Ruins)
3x Dúnedain Warning (Conflict at the Carrock)
2x Dwarven Shield (The Sands of Harad)
1x Elf-friend (The Treachery of Rhudaur)
1x Heir of Mardil (Celebrimbor's Secret)
1x Raven-winged Helm (The Wastes of Eriador)
2x Ring Mail (The Long Dark)
1x Rune-master (A Storm on Cobas Haven)
1x The Day's Rising (The Antlered Crown)

Event (21)
1x A Good Harvest (The Steward's Fear)
1x Hold the Line (The City of Corsairs)
2x Hold Your Ground! (The Battle of Carn Dûm)
1x Lure of Moria (Road to Rivendell)
2x Sneak Attack (Core Set)
3x Sterner than Steel (The Flame of the West)
3x To me! O my kinsfolk! (On the Doorstep)
2x Unlikely Friendship (The Sands of Harad)
3x Valiant Sacrifice (Core Set)
3x We Are Not Idle (Shadow and Flame)

Sideboard

Hero (1)
Amarthiúl (The Battle of Carn Dûm)

Ally (4)
1x Erebor Battle Master (The Long Dark)
2x Ered Luin Miner (Temple of the Deceived)
1x Fili (Over Hill and Under Hill)

Attachment (1)
1x Sword-thain (The Dread Realm)

Player Side Quest (3)
1x Delay the Enemy (Across the Ettenmoors)
1x Gather Information (The Lost Realm)
1x Send for Aid (The Treachery of Rhudaur)

Kleiner Exkurs .. Dori bekommt den ersten Zwergenschild + Kettenhemd, damit er bei Schaden ne Res generiert. Gimli dagegen wird eher so gestrickt, dass er Verteidigungen ohne Schaden übernimmt, damit Morgensonne eingesetzt werden kann. Erstes Schlachtross geht auf Gimli. Da die Reaktionen beider Zwerge auf den gleichen Auslöser warten kann man Dori zu Gimlis Verteidigung hinzuziehen, sollte es nötig sein und anschließend mit Gimli Dori wieder bereit machen. Das ermöglicht mehrfache Verteidigungen gegen unterschiedlich starke Gegner.
Was mir an dem Deck weniger gefallen hat, ist die Tatsache, dass die restlichen Zwerge eher nur ins Abenteuer gehen und ihre WIL, sofern vorhanden, beisteuern. Getötet wird meist bei den anderen Decks.
Daher die Überlegung Thorin durch Amarthiúl zu tauschen, dann könnte man die komplette Zwergentruppe gegen andere (evtl Dunedain) Verbündete austauschen und man hätte ne bessere Ressourcenbalance, wenn zwei Gegner bei diesem Deck liegen.

Einen Schritt weiter gedacht und die Sache evtl etwas thematischer betrachtet - "Die Schlacht der 5 Heere" - so könnte man den beiden auch Celeborn und seine Waldelbenbogenschützen zur Seite stellen. Dann würde das Deck in etwa so aussehen:

Dwarven Bulwark - Silvan Archery
3 Heroes, 50 Cards

Hero (3)
Celeborn (The Dunland Trap)
Dori (Across the Ettenmoors)
Gimli (The Sands of Harad)

Ally (13)
2x Galadhon Archer (The Nîn-in-Eilph)
3x Gandalf (Core Set)
3x Greenwood Archer (The Sands of Harad)
1x Legolas (The Treason of Saruman)
1x Marksman of Lórien (The Drowned Ruins)
2x Orophin (Celebrimbor's Secret)
1x Rúmil (The Three Trials)

Attachment (17)
2x Armored Destrier (Temple of the Deceived)
2x Dúnedain Remedy (The Drowned Ruins)
3x Dúnedain Warning (Conflict at the Carrock)
2x Dwarven Shield (The Sands of Harad)
1x Heir of Mardil (Celebrimbor's Secret)
2x O Lórien! (Trouble in Tharbad)
1x Raven-winged Helm (The Wastes of Eriador)
2x Ring Mail (The Long Dark)
1x Rune-master (A Storm on Cobas Haven)
1x The Day's Rising (The Antlered Crown)

Event (20)
1x A Good Harvest (The Steward's Fear)
3x Feigned Voices (The Three Trials)
2x Hold Your Ground! (The Battle of Carn Dûm)
3x Sneak Attack (Core Set)
3x Sterner than Steel (The Flame of the West)
3x Unlikely Friendship (The Sands of Harad)
3x Valiant Sacrifice (Core Set)
2x We Are Not Idle (Shadow and Flame)

Sideboard

Player Side Quest (3)
1x Delay the Enemy (Across the Ettenmoors)
1x Gather Information (The Lost Realm)
1x Send for Aid (The Treachery of Rhudaur)
Zuletzt geändert von JanB am Di 15. Jan 2019, 11:28, insgesamt 2-mal geändert.

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3505
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Dori & Gimli - Zwergen-Bollwerk

Beitrag von TEW » Fr 3. Feb 2017, 11:15

Warum nicht Dain und dann wirklich Questpower aufbauen mit den Verbündeten? :)

Ich würde zudem wohl 3x das Schlachtross spielen.

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4823
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: Dori & Gimli - Zwergen-Bollwerk

Beitrag von JanB » Fr 3. Feb 2017, 11:26

Hatte im Ernst darüber nachgedacht .. stellte mir dann aber vor, wie Dain quasi 99% des Spiels neben den beiden Kollegen einfach rumsteht - Abenteuern tut er nicht, Verteidigen sollte er nicht müssen und nen Angriff gibts evtl auch selten. Von daher wäre er für mich sehr "langweilig" gewesen, in Form einer Karte, die quasi nur auf dem Tisch liegt und nicht bewegt wird. Da macht sogar Galadriel aktiv mehr, obwohl sie laut Karte nichts in der Richtung machen darf. ;)
Er wäre noch ne Option, sofern Dain nicht von jemand anderem für ein Zwergendeck genutzt werden kann. Im Gegenzug gibt es dann im obrigen Deck halt ne Res weniger, welche das/die Sellswords bezahlen könnte. Truchsess habe ich ja absichtlich rausgelassen.

3x Schlachtross ist sicher nicht verkehrt, nur auf was dafür verzichten?

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3682
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: Dori & Gimli - Zwergen-Bollwerk

Beitrag von doomguard » Fr 3. Feb 2017, 11:34

auf jeden fall fehlt der könig unterm berg. die karte ist pflicht bei zwergen+führung. die kinsfolk können auch ruhig raus, so viele zwerge landen nicht im ablagestapel, zumindest sollten sie das nicht, dann hat man schlecht gespielt.

mit dain würde ich auf jeden fall die ered luin miner reinnehmen. die können dann mit dem könig beim ablegen kommen oder neutral für 3 bezahlt werden und sind flexibel einsetzbar. die sellswords ja recht teuer ohne zusatzres, würde da maximal 1 nehmen, mehr kannste eh nicht bezahlen.

elbenfreund drin zu haben nur damit man unlikly freindship spielen kann? verschwendete 3 karten, zu unwahrscheinlich, dass es in der richtigen reihenfolge früh genug kommt, um nen unterschied zu machen.

da dori doch eh beim verteidigen unterstützt, sollte es nötig sein, erscheint "hold the line" sinnlos. dann leiber nen 3. "hold your ground" und finten.

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4823
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: Dori & Gimli - Zwergen-Bollwerk

Beitrag von JanB » Fr 3. Feb 2017, 11:47

doomguard hat geschrieben:auf jeden fall fehlt der könig unterm berg. die karte ist pflicht bei zwergen+führung. die kinsfolk können auch ruhig raus, so viele zwerge landen nicht im ablagestapel, zumindest sollten sie das nicht, dann hat man schlecht gespielt.
Oder aber das Begegungsdeck schädigt Charaktere, was sich nicht verhindern läßt, dann wandern sie auch - kann man so gut spielen wie man will.
Den König erachte ich leider nicht als Pflicht, jedenfalls nicht in diesem Deck. Ich möchte eigentlich keine der Karten abwerfen, daher keine Miner, kein König und auch sonst keine Abwurf-Karten.

Die Sellswords lassen sich evtl auch über ein Partnerdeck finanzieren, das sollte man vor dem Spiel checken bevor man sich für die Anzahl der selbigen entscheidet. Wenn die Mechanik um Dori und Gimli ein wenig steht - sie also Res über ihre Verteidiung generieren und Thorin doch im Deck sein sollte, kann man durchaus 2 Sellswords für sich arbeiten lassen. Sofern auf der Hand kann man sie auch in den Ablagestapel wandern lassen um 2 Karten zu ziehen. Später holt man sie via Kinsfolk wieder ins Deck zurück.

Bezüglich des Elbenfreundes gebe ich dir zu 100% recht. Hab es aber auch noch nicht so gespielt, aber werds mal versuchen. Ist quasi ein Backup für Legolas, vor allem ein billigeres.

Ich sehe das anders. "Hold the Line" ist quasi die Möglichkeit Doris Reaktion ein zweites Mal einzusetzen und ich bekomme ihn dann wieder hingestellt. Ist halt beschränkt auf Angriffe mit mir im Kampf befindliche Gegner, aber auch das kann vorkommen.

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3505
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Dori & Gimli - Zwergen-Bollwerk

Beitrag von TEW » Fr 3. Feb 2017, 12:07

JanB hat geschrieben:Den König erachte ich leider nicht als Pflicht, jedenfalls nicht in diesem Deck. Ich möchte eigentlich keine der Karten abwerfen, daher keine Miner, kein König und auch sonst keine Abwurf-Karten.
Wenn Du nicht das ganze Deck ziehst, ist es egal, ob eine Karte unten im Deck oder im Ablagestapel liegt. In beiden Fällen kommt sie nie ins Spiel.

Karten vom Deck abwerfen ist garnicht so schlimm! :D

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3682
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: Dori & Gimli - Zwergen-Bollwerk

Beitrag von doomguard » Fr 3. Feb 2017, 16:41

hold the line ist milchmädchenrechnung:

sowohl für hold the line oder doris "normale" spezialfertigkeit musst du ihn erschöpfen und du kannst die reaktion beliebig oft nutzen, wenn dori spielbereit ist. in beiden fällen wird seine verteidigung zum verteidiger dazu gezählt. es gibt keinen vorteil. (gut du kannst nen 3. charakter dazunehmen, aber gimli + dori sollten genug verteidigung aufbringen)

tew´s ausführungen sind imo fundamental bei deckkartenspielen, die nicht in 5-7 runden durchs deck sind.

meiner erfahrung mit führungsdominierenden zwergendecks, die auch noch gut verteidigen können, ist die, dass ich sehr selten verbündete im ablagestapel hatte. lässt sich in dem meisten fällen vermeiden, besonders, wenn man auch noch dain nähme, dann hat man noch einen guten verteidiger mehr. direkte schadenseffeckte stecke zwrrge auch ganz gut weg.

kannst ja selber überlegen, wie oft du das kinsfolk wirklich zum einsatz bringen wirst, muss dich da nicht überzeugen wenn dus nicht sehen willst ;)

edit @hold the line, du meinst wieer hinstellen mit den 2 taktikres? also dies deck hat keine resüberschüsse. und das ereignis muss ja auch noc bezahlt werden. also 1 karte + 2 res nur für ein spielbereit machen? zu teuer. dann lieber ne finte.

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4823
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: Dori & Gimli - Zwergen-Bollwerk

Beitrag von JanB » Mo 6. Feb 2017, 10:46

Nachdem ich am Samstag meine Idee mit den Waldelben-Bogenschützen einmal ausprobieren konnte, muss ich sagen, dass mir diese Deckversion mehr zusagt. Wenn erst mal 1-2 Waldelben-Bogenschützen ausliegen macht es einfach mehr Spass, da man in der Kampfphase doch etwas mehr zu tun hat.
Im Kampf gegen eine größere Anzahl unterschiedlich starker Wölfe hat sich dieses Deck auf jeden Fall bewährt. Dori wurde vom Start weg mit einem Zwergenschild und später einem Kettenhemd ausgestattet und hat versucht beim Verteidigen meist nen Schaden zu kassieren, um eine Taktikres zu generieren. Im Gegensatz zu Gimil, welcher eher mit Warnungen & später einem Schild eher auf Schadensvermeidung ging, was ihn neben dem Schlachtross eine weitere Aktion ermöglichte und ebenso eine Res generieren ließ.

Vorteil war das frühe ins Spiel kommen von Legolas, der mir dank Narya mehrere Karten einbrachte. Um dieses Glück fürs nächste Mal etwas zu verringern, habe ich in dem Deck ein wenig an den Zahlen der einzelnen Karten gedreht und noch eine 2. Kopie von Morgensonne ins Sideboard gelegt, sollte in einem anderen Deck der Rune-Master zum Einsatz kommen. In meinem Deck hat er sich als guter Res-Verschieber gezeigt, wenn ich die Warnungen von Gimli auf Dori und umgekehrt gelegt habe.

Dwarven Bulwark - Silvan Archery

Hero (3)
Celeborn (The Dunland Trap)
Dori (Across the Ettenmoors)
Gimli (The Sands of Harad)

Ally (14)
3x Galadhon Archer (The Nîn-in-Eilph)
3x Gandalf (Core Set)
2x Greenwood Archer (The Sands of Harad)
3x Legolas (The Treason of Saruman)
1x Marksman of Lórien (The Drowned Ruins)
1x Orophin (Celebrimbor's Secret)
1x Rúmil (The Three Trials)

Attachment (18)
3x Armored Destrier (Temple of the Deceived)
2x Dúnedain Remedy (The Drowned Ruins)
3x Dúnedain Warning (Conflict at the Carrock)
2x Dwarven Shield (The Sands of Harad)
1x Heir of Mardil (Celebrimbor's Secret)
2x O Lórien! (Trouble in Tharbad)
1x Raven-winged Helm (The Wastes of Eriador)
2x Ring Mail (The Long Dark)
1x Rune-master (A Storm on Cobas Haven)
1x The Day's Rising (The Antlered Crown)

Event (18)
1x A Good Harvest (The Steward's Fear)
2x Feigned Voices (The Three Trials)
2x Hold Your Ground! (The Battle of Carn Dûm)
3x Sneak Attack (Core Set)
2x Sterner than Steel (The Flame of the West)
3x Unlikely Friendship (The Sands of Harad)
3x Valiant Sacrifice (Core Set)
2x We Are Not Idle (Shadow and Flame)

Sideboard

Attachment (1)
1x The Day's Rising (The Antlered Crown)

Player Side Quest (3)
1x Delay the Enemy (Across the Ettenmoors)
1x Gather Information (The Lost Realm)
1x Send for Aid (The Treachery of Rhudaur)

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4823
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: Dori & Gimli - Zwergen-Bollwerk

Beitrag von JanB » Do 16. Feb 2017, 13:56

Da ich das obrige Deck mit den Elben nun schon ein paar Male gespielt habe und Legolas darin eine recht gute Figur machte, was das Kartenziehen angeht, während Gimli des öfteren mal kein Ziel für seine Reaktion gefunden hat. Habe ich mich dazu entschlossen dem Deck ein paar Anpassungen zu geben.

Dwarven Bulwark - Silvan Archery
3 Heroes, 50 Cards

Hero (3)
Celeborn (The Dunland Trap)
Dori (Across the Ettenmoors)
Gimli (The Sands of Harad)

Ally (14)
3x Galadhon Archer (The Nîn-in-Eilph)
3x Gandalf (Core Set)
2x Greenwood Archer (The Sands of Harad)
3x Legolas (The Treason of Saruman)
1x Marksman of Lórien (The Drowned Ruins)
1x Orophin (Celebrimbor's Secret)
1x Rúmil (The Three Trials)

Attachment (18)
3x Armored Destrier (Temple of the Deceived)
2x Dúnedain Remedy (The Drowned Ruins)
3x Dúnedain Warning (Conflict at the Carrock)
2x Dwarven Shield (The Sands of Harad)
1x Elven Mail (The Three Trials)
1x Heir of Mardil (Celebrimbor's Secret)
1x O Lórien! (Trouble in Tharbad)
1x Ring Mail (The Long Dark)
2x Rivendell Bow (The Watcher in the Water)
1x Rune-master (A Storm on Cobas Haven)
1x The Day's Rising (The Antlered Crown)

Event (18)
1x A Good Harvest (The Steward's Fear)
2x Common Cause (Core Set)
1x Foe-hammer (Over Hill and Under Hill)
3x Hold Your Ground! (The Battle of Carn Dûm)
3x Sneak Attack (Core Set)
1x Sterner than Steel (The Flame of the West)
3x Unlikely Friendship (The Sands of Harad)
3x Valiant Sacrifice (Core Set)
1x We Are Not Idle (Shadow and Flame)

Sideboard

Ally (3)
1x Greenwood Archer (The Sands of Harad)
2x Marksman of Lórien (The Drowned Ruins)

Attachment (3)
1x O Lórien! (Trouble in Tharbad)
1x Rivendell Bow (The Watcher in the Water)
1x The Day's Rising (The Antlered Crown)

Player Side Quest (3)
1x Delay the Enemy (Across the Ettenmoors)
1x Gather Information (The Lost Realm)
1x Send for Aid (The Treachery of Rhudaur)

Um das Sideboard ein wenig zu erklären .. sollte Legolas tatsächlich bei jemand anderem im Lineup auftauchen, tausche ich ihn gegen die Verbündeten aus. Bringt mir zwar weniger Carddraw bietet im Umkehrschluss aber mehr Feuerkraft. Rune-Master wird gegen eins der drei Verstärkungen ausgetauscht, sollte es auch von jemand anderem ins Spiel gebracht werden. Nebenabenteuer nach belieben. Meist nehme ich einfach nur Sammelt Informationen rein. Im Spiel mit meinem Legolas tendiere ich zusätzlich auch nach Schickt nach Hilfe .. beide Abenteuer lassen mich Legolas mit großer Wahrscheinlichkeit ins Spiel bringen.

Um Vergleich zu meinem letzten Versionen habe ich nun Bögen für die Elben - auch einen für Celeborn dabei. Und einen Elbenpanzer. Zwar geht Celeborn jede Runde fleißig ins Abenteuer - soll ja nicht heißen ich mache nicht mit - aber in der Kampfphase besteht durchaus die Option ihn mit Gimli wieder hinzustellen und noch mal für Extra-Wums oder Def zu sorgen. Je nach Situation. Mit den Schlachtrössern stehen die Zwerge durchaus am Ende der Kampfphase bereit und haben nichts zu tun, dann nicht müssig sein oder Celeborn via Gemeinsame Sache wieder spielbereit machen.

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4823
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: Dori & Gimli - Zwergen-Bollwerk

Beitrag von JanB » Fr 24. Feb 2017, 11:57

Konnte das Deck am Dienstag im epischen Mehrspieler-Modus von "Siege of Annûminas" ausprobieren. Lief wie geschmiert und mit Ende des Abenteuers hatte ich mein Deck auch leer gezogen und alle Elben lagen auf den Tisch.
Da wir jeweils 2 Personen pro Gruppe waren hatte ich das Vergnügen ein Elrond-Galadriel-Merry(S) neben mir zu haben. Dies erwies sich dann als Glücksgriff, da mir in den 14 Runden Galadriel mit ihrer Fähigkeit sicherlich 9-10 Runden unterstützend zur Hilfe kam. Somit waren Bedrohung und Carddraw - in Kombination mit dem Nebenabenteuer "Macht kehrt!" und Legolas - kein wirkliches Problem.

Die in dem Annûminas-Thread gespoilerten Hosts mit 9 ATK, 4 DEF und 12 HP wurden dank der Gimli-Dori-Kombo recht gediegen verteidigt und über die Elben und den Verbündeten des anderen Decks recht gut beseitigt. Insgesamt töteten wir 4 der 6 Hosts, während die 2. Gruppe die anderen 2 abgesprochen ausschaltete.

Warn schönes Spiel, wo das Deck mal nicht von Sauron bedient wurde :)

Antworten

Zurück zu „HdR Deckbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast