3 elbenringe

Kombos, Strategien, mutige Spinnerein ... alles was zu einem spannenden und spaßigen Deckbau für das Herr der Ringe LCG gehört kann hier rein.

Moderatoren: OnkelZorni, Crabble

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3505
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: 3 elbenringe

Beitrag von TEW » Fr 19. Feb 2016, 22:41

doomguard hat geschrieben:... aber ich finde glorfindel wird "überbenutzt".
Im Gegensatz zu Elrond+Gandalf! :D Zugegebenermaßen steht Glorfindel da aber wohl doch nochmal ne Stufe drüber. ;)

Er ist nunmal der beste Held, den es für das Spiel gibt. Das wird sich wohl auch nicht so bald ändern.

Er passt allerdings auch thematisch hervorragend zu den drei Elbenringträgern. :)

Demnächst gibt es ja immerhin auch die Alternative des Glorfindel Verbündeten.

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3682
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: 3 elbenringe

Beitrag von doomguard » Fr 19. Feb 2016, 22:52

also, gandalf/elrond wird meist nur solo benutzt, denke ich, glorfindel überall (und elrond muss ja, wenn man die ringe spielen will) ^^ aber is auch gechenkt, dein deck würde auch mit merry oder arwen statt glorfindel funzen, denke ich. sind ja paar verbündete drin, die auch draufhaun können (gandalf, flnkbaum, und baumbart haben alleine ja schon 11).

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3505
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: 3 elbenringe

Beitrag von TEW » Fr 19. Feb 2016, 23:03

Arwen wäre auch eine nicht gänzlich schlechte Möglichkeit (und passt thematisch auch im Gegensatz zu Merry). :)

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3682
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: 3 elbenringe

Beitrag von doomguard » Fr 19. Feb 2016, 23:59

das stimmt ^^.

ist eigentich gesagt, ob und wann glorfindel nach valinor segelt? bei frodos abschied zum letzten schiff wird er nicht erwähnt, oder? gut es wird gesagt, "die letzten elben verlassen nun mittelerde" (arwen zählt dann da wohl schon als "mensch" sind echt schon rassisten die elben^^). daraus folgt implizit, er muss vorher gegangen sein, aber direkt gibt es nix, oder?

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3682
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: 3 elbenringe

Beitrag von doomguard » Mi 24. Feb 2016, 07:43

Schwaig hat geschrieben:Funktioniert die Interaktion von Vilya mit dem Effekt von Gandalf?

Wenn man sehr spitzfindig ist, könnte man behaupten, dass eine Karte die schon aufgedeckt ist (durch Gandalf) nicht nochmal aufgedeckt werden kann...

Aber an sich sieht das Deck schonmal sehr verlockend aus, würde es glatt testen wenn mein Kartenpool das hergeben würde.
ich glaube, das "aufgedeckt" auf gandalf ist physikalisch, das aufgedeckt auf vilya "spieltechnisch". aber, es werden die gleichen vokabeln verwendet, was nicht gut ist. da gebe ich dir recht.

um dies zu vermeiden hätte man bei gandalf schreiben müssen: "mit der vorderseite nach oben", statt "aufgedeckt". (zumindest denke ich, dass dies gemeint ist)

ansonsten is "aufgedeckt" ja auch kein zustand, sondern eine tätigkeit. es kann die eigenschaft "aufgedeckt" eigentlich spieltechnisch gar nicht geben, da dies ein festgelegter prozess ist. man könnte vll. spitzfindigerwesie sagen, dass es eine eigenschaft "aufgedeckt" gibt, welche eine karte in der zeit hat, während sie aufgedeckt wird, aber diese zeit ist spieltechnsch gesehen 0.

da aber oft für eine karte, die mit der vorderseite sichtbar aud dem tisch liegt, "aufgedeckt" verwendet wird, denke ich, kommt man nicht drumherum, den gesunden menschenverstand im angesischt dieser unterscheidungen des selben wortes für zustände nd spieltechnische aktionen zu benutzen ;)

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3505
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: 3 elbenringe

Beitrag von TEW » Mi 24. Feb 2016, 08:13

(Wie weiter oben geschrieben... im englischen Text ist es tatsächlich unterschiedlich geschrieben. "faceup" und "reveal".)

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3682
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: 3 elbenringe

Beitrag von doomguard » Mi 24. Feb 2016, 09:52

(habe auch nicht auf dich geantwortet ;) fand es aber trotzdem erwähnenswert und vll. ein hinweis, da im deutschen vll. nachzjustieren. war vll. überflüssig ^^ )

Schwaig
Erzmagier
Beiträge: 404
Registriert: Mi 3. Apr 2013, 23:52

Re: 3 elbenringe

Beitrag von Schwaig » Mi 24. Feb 2016, 12:19

Wenn es allgemeiner Konsens ist, dass die Interaktion so richtig funktioniert, reicht mir das völlig, wollte nur ein wenig den Advocatus diaboli spielen ;)

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3682
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: 3 elbenringe

Beitrag von doomguard » Mi 24. Feb 2016, 13:28

Schwaig hat geschrieben:Wenn es allgemeiner Konsens ist, dass die Interaktion so richtig funktioniert, reicht mir das völlig, wollte nur ein wenig den Advocatus diaboli spielen ;)
1. spiel ruhig, ich denke, das ist bei diesem spiel durchaus angemessen, wenn man auf hohem niveau spielen will.


2.
TEW hat geschrieben:(Wie weiter oben geschrieben... im englischen Text ist es tatsächlich unterschiedlich geschrieben. "faceup" und "reveal".)
da im englischen dieses syntaxproblem (doppelte besetzung eines wortes) nicht besteht, und die englischen die originalregeln sind, ist es selbst als advocatis verifiziert, dass es geht ;)

MatzeKatze
Magier
Beiträge: 63
Registriert: Mo 21. Jul 2014, 20:51

Re: 3 elbenringe

Beitrag von MatzeKatze » Do 20. Dez 2018, 11:37

Mal eine Regelfrage zum Hobbitgandalf.
Muss man seine Bedrohung zusätzlich um 2 erhöhen am Ende der Runde (also üblicherweise insgesamt 3) oder um 2 (anstatt 1)?

Antworten

Zurück zu „HdR Deckbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast