SoG Spielbericht: Sitting Ducks

Rassante Flugmanöver, die die Schlacht in den Lüften entscheiden können. Alles Rund um dieses einsteigerfreundliche und schnelle Miniaturenspiel findet sich hier.
Antworten
Benutzeravatar
Uthoroc
Erzmagier
Beiträge: 823
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 10:41
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

SoG Spielbericht: Sitting Ducks

Beitrag von Uthoroc » Fr 14. Feb 2014, 09:53

Ich wollte hier mal den kleinen Spielbericht meiner ersten Solo-Session posten. Ursprünglich auf Englisch in der Sails of Glory Anchorage veröffentlicht, habe ich in für dieses Forum übersetzt. Es handelt sich um das Solo-Szenario aus dem Regelbuch "Sitting Ducks".

Meine beiden französischen Schiffe stellte ich so weit wie möglich windwärts der britischen (vor Anker liegenden) auf, wobei die Aquilon noch "raumschots" sein musste, um ihre beste Geschwindigkeit zu erreichen. Der grobe Plan war, die Aquilon am Bug der HMS Defence vorbei zu segeln und deren Breitseite solange wie möglich zu vermeiden. Die Unité würde hinterher segeln und dann in das geschwächte britische Linienschiff feuern. Dafür müsste sie natürlich hinter der Aquilon bleiben. Gar nicht so einfach im Grundspiel, wo man die Segelmenge nicht anpassen kann.
Bild

Der erste Zug zeigte bereist, dass ich die Fregatte würde verlangsamen müssen, um nicht auf die Aquilon aufzulaufen. Die Fregatten sind selbst "am Wind" schneller als ein raumschots segelndes Linienschiff.
Bild

Die Manöver für Runde 2. Noch habe ich genug Platz für die Unité, gerade so.
Bild

Meine Schiffe nähern sich dem Feind, sind aber noch außerhalb der Geschützreichweite. Wenn die Unité weiter geradeaus segelt, wird sie mit der Aquilon zusammen stoßen.
Bild

Okay, dann weiche ich nach steuerbord aus, um den Zusammenstoß zu vermeiden. Aber halt .. am Wind bringt mich das Manöver gar nicht ganz zurück auf den alten Kurs. Das sollte man sich merken!
Bild

Als Folge des Manöver ist die Unité "im Wind". Im nächsten Zug werden wir sehen, wie sich das auf die Manöver auswirkt.
Bild

Ah, so funktioniert das, sehr schön. Wir sind mit dem klugen Segelmanöver unseres Kapitäns zufrieden. Er ist wieder auf dem alten Kurs und hat sich etwas Abstand zur Aquilon verschafft.
Bild

Inzwischen hat die Aquilon die HMS Defence in Reichweite ihrer Kanonen. Aber ich will meine erste Breiseite nicht auf weite Distanz verschieben, als feuern wir noch nicht. In den Standardregeln wäre es auch kein "Raking Shot", und das möchte ich üben.
Bild

Ich bringe die Aquilon also mit einem kleine Schwenk nach bakcbord in die perfekte Position für die Breitseite. Das werde ich später noch bereuen... erfahrenere Kapitäne erkennen hier vielleicht schon das Problem. Bild

Und ... Feuer! Nahe Entfernung, "Raking Shot" in den Bug (was in den Grundregeln allerdings keinen weiteren Effekt hat), aber der Schaden ist nicht sehr beeindrucken. Nur zwei Schadensboxen der HMS Defence sind gefüllt und eine angefangen.
Bild

Die Unité ist ebenfalls in Reichweite, wenn auch nur der vordere Teil ihrer Breitseite auf weite Entfernung, und feuert auch. Aber das beeindruckt die Briten überhaupt nicht - kein Schaden. Nicht so schlimm, denke ich, ich sollte Zeit zum Nachladen haben, bevor ich nah herankomme.
Bild

Oh, oh, das Ende der Matte und die Tischkante tauchen "plötzlich" ganz knapp vor der Aquilon auf. Ich wünschte ich könnte in den Grundregeln die Segel reffen.
Bild

In der Tat, wir sind über den Spielfeldrand gesegelt... und haben damit das Spiel verloren. Meine kleine Fregatte hat keine Chance gegen zwei fast unbeschädigte britische Schiffe, selbst wenn diese vor Anker liegen, und entscheidet sich daher, Fersengeld zu geben. Wir werden es an einem anderen Tag erneut versuchen...
Bild

Super, ich habe mein erstes Sails of Glory Spiel verloren, gegen mich selbst! :shock:

Aber es war eine sehr interessante Erfahrung, zum ersten Mal die Manöverkarten zu verwenden und die Schiffe zu steuern. Fregatten und Linienschiffe steuern sich schon sehr unterschiedlich. Das Szenario ist auch interessant, denn es ist gar nicht so einfach, die britischen Schiffe aus einer guten Richtung anzugreifen. Ich werde es sicher nochmal probieren!
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

HGButtenT
Späher
Beiträge: 24
Registriert: Mo 17. Jun 2013, 12:10

Re: SoG Spielbericht: Sitting Ducks

Beitrag von HGButtenT » Fr 14. Feb 2014, 17:43

Vielen Dank für deinen Spielbericht!

Das Spiel macht einen echt guten Eindruck, auch wenn ich die Qualität der Pre-Painted Schiffe im Vergleich zu den Wings of Glory Fliegern (zumindest auf Fotos) als etwas detailärmer einschätze, gefallen sie mir sehr gut!

Werde Sails of Glory auf jeden Fall mal bei nächster Gelegenheit Probe spielen müssen ;).

Benutzeravatar
Cut
Erzmagier
Beiträge: 901
Registriert: Sa 29. Sep 2012, 22:22
Kontaktdaten:

Re: SoG Spielbericht: Sitting Ducks

Beitrag von Cut » Fr 14. Feb 2014, 21:29

Gratis Erweiterungen zum Download auf der Ares Seite:

http://www.aresgames.eu/11116

Ist die blaue Matte zugekauft?
Bild
Bild

Cut als Rezensent: http://www.weiterspielen.net - Star Trek Attack Wing und mehr...!

Benutzeravatar
marechallannes
Erzmagier
Beiträge: 2634
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:10
Wohnort: Zirndorf

Re: SoG Spielbericht: Sitting Ducks

Beitrag von marechallannes » Sa 15. Feb 2014, 08:07

Schöner Spielbericht! :)

Die verwendete Spielmatte ist eine original Sails of Glory Spielmatte.
Voilà le soleil d'Austerlitz!

Benutzeravatar
Uthoroc
Erzmagier
Beiträge: 823
Registriert: Mi 13. Apr 2011, 10:41
Wohnort: Siegen
Kontaktdaten:

Re: SoG Spielbericht: Sitting Ducks

Beitrag von Uthoroc » Sa 15. Feb 2014, 16:52

Die beiden Matten waren Teil meines Kickstarter-Pakets. Kann man auch normal von Ares kaufen.
Maps & More - Making maps for a living
Mein Arbeits- und Hobbyblog

Der Ringkrieg - Eine Fan-Webseite zum Brettspiel
Rezension, Videos, Strategie-Tipps, Bildergalerie, FAQ und mehr

Antworten

Zurück zu „Wings of War / Wings of Glory“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast