Seite 1 von 1

Balance der Flieger

Verfasst: So 2. Jun 2013, 13:22
von Pyridoxalpirat
Hallo!
Ich habe mir das Duel Pack zum Einstieg angeschafft und frage mich, wie man jetzt sinnvollerweise ausbaut? Im beiliegenden Regelheft werden Hinten ja einige Kombinationen erwähnt.
Denke grad an 3 Spieler, gibt es Flugzeuge die im 2vs1 gut abschneiden? Ich meine mal auf Boardgamegeek irgendwo einen Link vom Spieldesigner gesehen zu haben, wo er ein Punktesystem als empfohlene Hausregel empfiehlt. Finde es aber nicht wieder :(

Re: Balance der Flieger

Verfasst: Do 6. Jun 2013, 17:10
von Pyridoxalpirat
Bin ich der Erste, der sich damit beschäftigt? :)

Re: Balance der Flieger

Verfasst: Do 6. Jun 2013, 17:19
von Thanatos
Waerte ab, bis Marechallanges den Thread entdeckt, dann bekommst Du mehr Info, als dir anfangs lieb ist *g*

Oder auch Andrè, der da auch einiges wird zu sagen können...

Re: Balance der Flieger

Verfasst: So 16. Jun 2013, 22:10
von marechallannes
Das erste Duel Pack ist schon mal ein guter Einstieg.

Wenn Du Blut geleckt hast und ordentlich Kohle ausgeben willst kann man Wings of Glory ordentlich ausbauen..

Bei der Frage nach einer guten 2 vs 1 Kombination wirst bei Wings of Glory auf den ersten Blick nicht fündig.

Alle Maschinen die derzeit neu aufgelegt wurden (Sopwith Camel, Fokker Dr.I, Albatros D.Va und SPAD XIII), haben in etwa gleich viele Schadenspunkte und die selbe Bewaffnung. Manche sind schneller und wendiger.

Ares Games selbst, rät bei einem Spiel zu dritt, dass der erfahrenere Spieler zwei Maschinen gleichzeitig kontrolliert.

Von einem Punktesystem bei WoG halte ich nichts. Was bei X-Wing mit den vielen Piloten- und Ausrüstungskarten noch Sinn macht, zieht bei WoG nicht.

Eine Möglichkeit wäre, zwei Modelle der Vorgängerserie zu kaufen (Fokker E.III, Morane Bullet, AIRCO DH2 und Halberstadt) und die gegen eine Maschine Aus Deinem Duel PAck antreten zu lassen. Diese Maschinen sind nicht so schnell, halten weniger aus und benutzen Maschinengewehre, die nur halb so stark sind (B Schadenskartendeck). Wäre aber historisch nicht ganz so akkurat.

Allerding brauchst Du dazu noch das deutsche WoG Regel und Zubehör Pack (ca. 25 €) um die B-Schadenskarten zu bekommen. Dieser Schritt wäre auf jeden Fall zu empfehlen wenn Dir WoG richtig Spaß macht und Du es nicht nur bei einem gelegentlichen Duell zwischen den klassischen WK I Doppel- und Dreideckern belassen willst.




Ich setze jetzt mal einen Beobachtungsmarker auf diese Untersektion... :oops:

Re: Balance der Flieger

Verfasst: Mo 17. Jun 2013, 17:19
von Pyridoxalpirat
Hi, Danke für die ausführliche Antwort! Wings of Glory eine Chance zu geben war eher eine Zufallsidee, macht aber schon mit dem Duel Pack Spaß! Ich überlege jetzt, was die sinnigere Investition ist: Das zweite Duel Pack oder einzelne Flieger? Oder das vollständige Regelwerk? Mehrere Flieger geben dem ganzen schon mehr Tiefe nehm ich an.

Eine Matte würde ich, trotz des stolzen Preises, kaufen. Auf dem Tisch verrutschen die Plastikfüße und die Karten zu schnell.

Freue mich über Rückmeldungen!

Re: Balance der Flieger

Verfasst: Mo 17. Jun 2013, 19:46
von marechallannes
Das zweite Duel Pack scheint mir momentan die bessere Investition.

Du bekommst nochmal zwei schöne Flieger für einen günstigeren Preis, etwas Zubehör und ein weiteres A-Schadensdeck.

Meistens verwenden wir auch ein "doppeltes" A-Deck für den Schaden.

Re: Balance der Flieger

Verfasst: Mo 17. Jun 2013, 21:41
von André
Die Matten gehören mit zum Besten, was ich kenne.

Re: Balance der Flieger

Verfasst: Di 18. Jun 2013, 10:05
von marechallannes
Genau - besonders die neuen Matten passen auch von Maßstab auf die Grafiken der Manöverkarten.

Ich hab' sie alle drei.