Deckbau Dunkelelfen mit eingeschränktem Kartenpool

Hier kann man seine Decks vorstellen bzw. über neue Ideen diskutieren.
Benutzeravatar
Gardine
Erzmagier
Beiträge: 1695
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 14:38
Wohnort: Hamburg

Re: Deckbau Dunkelelfen mit eingeschränktem Kartenpool

Beitrag von Gardine » So 31. Mär 2013, 19:29

Das denken die angehenden Heroinjunkies auch...

Also, mach mal noch nen Spiel, aber achte bitte wenigstens auf saubere Karten.
Die offizielle Warhammer Invasion Seite. FAQ und Regeln bei Fantasy Flight Games.

Englische Kartensuche bei Deckbox. Der englischsprachige Podcast auf winvasion.

Benutzeravatar
Remedy Lane
Erzmagier
Beiträge: 183
Registriert: So 3. Mär 2013, 23:29

Re: Deckbau Dunkelelfen mit eingeschränktem Kartenpool

Beitrag von Remedy Lane » Di 2. Apr 2013, 11:24

Also, ich habe jetzt ein Dunkelelfen Discard-Deck gebaut. http://deckbox.org/sets/352048 (Den Nagashs Todesblick habe ich mir als Proxie gebastelt)

In den Testspielen gegen mich selbst war das Deck allerdings weniger stark, als erwartet. Denn wenn man nicht schnell an eine Hexenkönigin / Klingensturm gelangt, hat man keine Möglichkeit, in der gegnerischen Questphase Karten abzuwerfen. D.h. bei entsprechendem Ausbau der Questphase kann der Gegner trotzdem noch eine Menge machen, ohne dass seine Pläne ständig durchkreuzt werden. Außerdem fehlt dem Deck die Angrifsstärke. Mannfred kommt erst später im Spiel zur Kraft und der Blutdrachenritter ist die einzige Einheit, die zwei Macht hat. In den Testspielen war es so, dass ich "den Gegner" zwar immer geärgert habe, indem er Handkarten abwerfen musste, aber dann kam nicht viel in der Offensive und letztlich konnte sich das Deck gegen das HE-Einsteigerdeck von invasion-kartenspiel.de nicht durchsetzen - es braucht mehr schnell verfügbare Offensivkraft.

Benutzeravatar
Gardine
Erzmagier
Beiträge: 1695
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 14:38
Wohnort: Hamburg

Re: Deckbau Dunkelelfen mit eingeschränktem Kartenpool

Beitrag von Gardine » Di 2. Apr 2013, 13:57

Also ganz Generell würd ich dir raten, den Anointed Cauldron ganz raus zu nehmen und dafür Contested Village zu spielen. Dann kannst du noch eine Promenade rausnehmen und spielst stattdessen wenigstens 1x Burn it down. Das macht das Deck insgesamt ein bisschen schneller und agressiver.

Das Deck ist eigentlich auch nicht konzipiert sehr "rush" lastig den Gegner schnell umzumähen. Das lässt sich ja aber entsprechend umbauen ;) Jetzt muss ich leider erstmal den Rechner räumen, aber hoffntlich komm ich im Laufe des Tage noch mal dazu mit deinem Kartenpool was "schnelles" zu bauen.
Die offizielle Warhammer Invasion Seite. FAQ und Regeln bei Fantasy Flight Games.

Englische Kartensuche bei Deckbox. Der englischsprachige Podcast auf winvasion.

Benutzeravatar
Remedy Lane
Erzmagier
Beiträge: 183
Registriert: So 3. Mär 2013, 23:29

Re: Deckbau Dunkelelfen mit eingeschränktem Kartenpool

Beitrag von Remedy Lane » Di 2. Apr 2013, 15:46

Ist der Cauldron nicht so gut? Ich dachte, er passt gut ins Thema des Decks. Ausgangspunkt war abermals das invasion-kartenspiel.de Anfängerdeck, aber durchaus mit einigen Modifikationen und mit den Untoten (und angepasst an die neuen Regeln zum Deckbau).

Ist "Brenne!" denn auch in einem Deck hilfreich, bei dem eigentlich alle Entwicklungen ins Königreich müssen, um "Innovation" gut nutzen zu können?

Vielleicht braucht es auch nicht mehr "schnell verfügbare" Offensivkraft, aber überhaupt mehr Offensive. Es steht und fällt alles mit den Herren Vampiren. Ich will mehr auf die Rübe geben :twisted: :lol: . Ich möchte gerne die Teufelsreiters Brut einbauen, die Karte sieht genial aus und klingt auch ordentlich stark. Allerdings steht sie nicht so ganz im Geiste des Decks. Vielleicht probiere ich es trotzdem mal aus :).

Ironbone
Krieger
Beiträge: 36
Registriert: Mi 20. Mär 2013, 11:21

Re: Deckbau Dunkelelfen mit eingeschränktem Kartenpool

Beitrag von Ironbone » Di 2. Apr 2013, 21:03

Na 'schlecht' liegt immer im Auge des betrachters, aber 'Contested Village' ist für 1 Credit zu spielen eine Gebäudekarte (also nich ganz so leicht zu zerstören).
Spielen ziemlich viele Leute. Also ich auch :)
Ich als Zwergenspieler habe ja 'Demolition' aber eine Karten wie 'Burn it Down' kann ist mal echt net schlecht.
o==]===> guns for the show, knives for the pro <===[==o

Benutzeravatar
Remedy Lane
Erzmagier
Beiträge: 183
Registriert: So 3. Mär 2013, 23:29

Re: Deckbau Dunkelelfen mit eingeschränktem Kartenpool

Beitrag von Remedy Lane » Mi 3. Apr 2013, 19:24

Ja, das stimmt schon, dass die Hilfskartenzerstörung wichtig ist, nur bisher habe ich meistens mehrere Runden auf das Auslegen einer Entwicklung verzichtet, weil die DE-Einheiten alle so günstig sind, dass ich sie lieber in der nächsten Runde alle spiele, als eine Entwicklung zu spielen (und dann wird es noch schwerer, konstant das Königreich für Innovation UND das Schlachtfeld mit mind. 2 für Brenne! auszubauen). Aber vermutlich muss ich mich da noch eher überwinden zu, auch gute Einheiten als Entwicklungen abzuschmeißen.

Meine These hat sich übrigens bestätigt, als ich gestern Abend noch ein Spiel gegen mein Zwergendeck und eines gegen die Helfen gemacht habe, haben die DEs beide Male gerockt - weil der Blood Dragon Night jeweils in der 2., 3. und 4. Runde gespielt wurde. Mit 3x BDN hat das Deck ordentlich Schlagkraft, aber eben auch nur, wenn man diese schnell zieht. Der "Discard"-Effekt hat weiterhin relativ wenig Unmut beim fiktiven Gegner (also mich :lol: ) gebracht...

Ich probiere mal weiter rum. Eigentlich fände ich es flufftechnisch schöner, ein reines Elfendeck ohne Untote zu spielen, aber das wird schwierig mit der Angriffsstärke... Wenn ich heute noch Zeit finde, werden die Teufelsreißers Brut-Karten integriert.

Benutzeravatar
Gardine
Erzmagier
Beiträge: 1695
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 14:38
Wohnort: Hamburg

Re: Deckbau Dunkelelfen mit eingeschränktem Kartenpool

Beitrag von Gardine » Mi 3. Apr 2013, 23:24

Ich finds aber cool, dass ihr die Decks ausprobiert. Ich glaub da seid ihr fast die ersten :)
Die offizielle Warhammer Invasion Seite. FAQ und Regeln bei Fantasy Flight Games.

Englische Kartensuche bei Deckbox. Der englischsprachige Podcast auf winvasion.

Benutzeravatar
Remedy Lane
Erzmagier
Beiträge: 183
Registriert: So 3. Mär 2013, 23:29

Re: Deckbau Dunkelelfen mit eingeschränktem Kartenpool

Beitrag von Remedy Lane » Do 4. Apr 2013, 00:17

Welche Decks meinst du jetzt? Die Einsteiger-Decks der invasion-kartenspiel.de Seite? Die sind schon ziemlich gut, gerade für die Orientierung am Anfang, damit man mal einen Überblick hat. In (fast) exaktem Nachbau spiele ich das Chaos- und das Hochelfendeck, jeweils an die neue FAQ angepasst (und ohne 3x Khovak Grimhoden, weil der ohne Warpsteinausgrabung nur noch einen Bruchteil dessen reißt, was er vorher gerissen hat). Das Dunkelelfendeck ist schon recht deutlich abgewandelt, aber immer noch daran orientiert. Das Zwergendeck ist nicht an das Einsteiger-Deck angelehnt, aber das ist mittlerweile schon so stark, dass es keine "Hilfe" mehr benötigt (und auch eines meiner Lieblingsdecks). Orks und Imperium sind vorerst die Rassen, die mich nicht so ansprechen, wie die anderen 4 Rassen, wobei mich gerade das Imperium schon reizt mit der ganzen Rumreiterei. Naja, das kommt sicher noch :).

Worauf ich auch sehr viel Lust hätte, wäre ein reines Untoten-Deck. Vampire fand ich schon zu Tabeltop-Zeiten immer nett, wenn ich Zug der Verdammten habe, werde ich mal schauen, ob ich da etwas Sinnvolles kreieren kann.

Benutzeravatar
Gardine
Erzmagier
Beiträge: 1695
Registriert: Mi 2. Dez 2009, 14:38
Wohnort: Hamburg

Re: Deckbau Dunkelelfen mit eingeschränktem Kartenpool

Beitrag von Gardine » Do 4. Apr 2013, 04:42

Dafür hat sich schon mal wer interessiert. Ganz rein kann mans eben schon wegen der Hauptstadt nicht bauen, aber ich hab mal irgendwann einen Ansatz mit Orks und einen mit Chaos auf Anfrage gebaut.

Ich meinte die Einsteigerdecks, freut mich, dass die genutzt werden :)
Die offizielle Warhammer Invasion Seite. FAQ und Regeln bei Fantasy Flight Games.

Englische Kartensuche bei Deckbox. Der englischsprachige Podcast auf winvasion.

Ironbone
Krieger
Beiträge: 36
Registriert: Mi 20. Mär 2013, 11:21

Re: Deckbau Dunkelelfen mit eingeschränktem Kartenpool

Beitrag von Ironbone » Do 4. Apr 2013, 11:05

So. Als 'Zwerg' darf ich sowas ja eigentlich nicht zugeben, aber ich habe da auch eine DE-Deck zusammengestellt.
Das Ding funktioniert erschreckend gut. Obwohl ich mir nur sehr wenig Gedanken über eine Taktik gemacht hatte.
(könnte allerdings gegen die FAQ gehen :) )

Kannst ja mal durchgucken und dir ein paar Anreize holen.

Deck

Hast dir eine interessante Rasse ausgesucht. Ist immer eine 'große Freude' gegen die Dunkelelfen zu zocken..... nicht :D
o==]===> guns for the show, knives for the pro <===[==o

Antworten

Zurück zu „Deckbau“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast