Wiederspielwert

Arkham Horror meets Descent ... hier kann darüber diskutiert und philosophiert werden.

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Wiederspielwert

Beitrag von Hygrom » Di 10. Jan 2017, 19:52

seufz... also nochmal ausführlicher.. Ich habe direkt auf den Beitrag von Thargor geantwortet...
Dieser lautete:
Das es jeder selbst entscheiden muss, ob er ein Spiel kauft oder nicht ist ja logisch (das muss ich ja bei jedem Kauf tun). Ich möchte den Kauf eines Brettspiels auch gar nicht mit Kinobesuchen oder Netflixabos vergleichen. Der Vergleich mit dem Kauf anderer Brettspiele ist für mich sinnvoller. Beispielsweise Descent 2. Edition (aus dem gleichen Haus (FF/HSV):
knapp 40 Miniaturen, über 30 Szenarien und ebenfalls gutes Spielmaterial. Darüberhinaus kann ich auch gegen die App spielen. Das alles für um die 60 Euro. Natürlich ist der Wiederspielwert ähnlich anzusiedeln wie bei VdW, aber selbst wenn ich für jedes Szenario nur 2 Stunden veranschlage (plus die Szenarien der APP) und den Preis berücksichtige scheint mir 80 Euro für VdW (das ich ohne die App gar nicht spielen kann) ein sehr hoher Preis.

Es geht mir überhaupt nicht darum das Spiel abzuwerten sonder lediglich den hohen Preis (und 80 Euro für ein Brettspiel ist ein vergleichsweiser hoher Preis) zu hinterfragen.
Er zählt hier Material auf.. Descent 2, : 40 Miniaturen, 30 Szenarien, gutes Spielmaterial.. und vergleicht den Preis für das alles von 60 Euro mit dem Preis von VdW für 80 Euro.

Liege ich da falsch? Dann bitte ich um Entschuldigung.. aber vielleicht bin ich ja auch nur zu bescheuert!

Da ich mit meinem bescheuerten Verständnis nun auf diese von mir offensichtlich völlig falsch interpretierten Aussage von Thargor antworten wollte schrieb ich, dass ich den Preis auch nicht nachvollziehen kann, da auch ich, ähnlich wie Thargor, den Preis vornehmlich am Materiellen Inhalt der Schachtel gemessen habe. Schande über mein Haupt... ich weis... Es gibt ja tausende Spiele da draussen mit massig Material.. dutzende Minis, Mehrere hundert Karten usw.. für 5 Euro.. ist ja der Normalfall, hab ich jetzt verstanden.. bin eben doof.

Zombicide und Konsorten kosten natürlich NICHT wegen der Masse an Material so viel, sondern allein wegen des ausgereiften, atmosphärischen und komplexen Spielsystems... ist in Ordnung.. man lernt ja nie aus. Material ist bei der Kostenfrage eines Brettspiels Sekundär... ist klar.

Und sorry dass ich auf einen direkten Beitrag vom Threadersteller eingehe und dafür Schelte bekomme, dass meine Aussage nichts mit der Ursprungsfrage zu tun hatte. Vielleicht hätte Thargor dann seinen zweiten Beitrag in einem neuen Thema eröffnen sollen, das er sich ja offensichtlich schon selber von seinem Ursprungsthema entfernt hatte.

So, musste mal raus.. fühle mich hier etwas verarscht, sorry.
Bild

Benutzeravatar
Caerghallan
Erzmagier
Beiträge: 691
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 18:32

Re: Wiederspielwert

Beitrag von Caerghallan » Di 10. Jan 2017, 20:46

Das wird mir jetzt echt zu trollig...
aktuelle KS-Projekte: Dark Souls 2. Welle, Deep Madness, Village Attacks, Time of Legends: Joan of Arc, Nemesis, U-Boot

Geplante Käufe: Stuffed Fables (deutsch), TI 4. Edition (deutsch)

FriedelBusch
Magier
Beiträge: 80
Registriert: Do 6. Okt 2016, 15:29

Re: Wiederspielwert

Beitrag von FriedelBusch » Di 10. Jan 2017, 21:40

Was soll denn nur dieses Rumgeweine? o.O

Niemand hat gesagt, dass Brettspielkosten nicht AUCH von den Komponenten abhängen. Was gesagt WURDE ist, dass es einfach nicht besonders weit gedacht ist den Preis NUR an den Komponenten festzumachen.
Hygrom, worüber willst du hier eigentlich diskutieren? Das ist doch ein selten klares Thema: Was man als Konsument über den Brettspielpreis hauptamtlich bezahlt sind a) die Komponenten und b) die Zeit der Entwickler für Idee, Entwicklung und Gestaltung.

So und jetzt isses hoffentlich auch mal gut mit dieser Quarkdiskussion xD

Scimi
Erzmagier
Beiträge: 847
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Wiederspielwert

Beitrag von Scimi » Mi 11. Jan 2017, 00:42

Das Problem ist, dass die ursprüngliche Frage nach dem Wert des Spiels ist und nicht nach den Kosten. Und die haben mit Kosten nur bedingt etwas zu tun.

Ich frage mal so - wenn das Spiel unverändert wäre, dieselben Regeln, dieselbe App, dieselben Szenarien, dieselben Ermittler, dieselbe Spielzeit, dasselbe Spielerlebnis, dieselbe Miniaturenqualität, aber FFG einfach noch viel mehr Arten von Monstern in die Box gesteckt hätte (die dann auch einzeln zufällig in den Szenarien auftauchen), ab wie vielen zusätzlichen Monsterfiguren wäre der Preis des Spiels absolut gerechtfertigt?

sg181
Erzmagier
Beiträge: 557
Registriert: So 15. Feb 2009, 18:57

Re: Wiederspielwert

Beitrag von sg181 » Mi 11. Jan 2017, 12:34

Ohne mich hier auf irgendeine Seite schlagen zu wollen, möchte ich kurz anmerken, dass die ursprüngliche Frage sehr wohl auf die Kosten und das Kosten/Nutzen-Verhältnis abzielte.

Scimi
Erzmagier
Beiträge: 847
Registriert: Fr 25. Nov 2016, 15:36

Re: Wiederspielwert

Beitrag von Scimi » Mi 11. Jan 2017, 13:59

sg181 hat geschrieben:Ohne mich hier auf irgendeine Seite schlagen zu wollen, möchte ich kurz anmerken, dass die ursprüngliche Frage sehr wohl auf die Kosten und das Kosten/Nutzen-Verhältnis abzielte.
Genau. Aber die Kosten sind bekannt (ca. 100€ empf. VK) und stehen fest. Natürlich verbessert sich das Kosten/Nutzen-Verhältnis mit sinkendem Preis. Aber für ein Ergebnis muss der Nutzen ja auch bekannt sein.

Der Nutzen lässt sich schwerer feststellen. Er ist aber nicht einfach von der Materialmenge abhängig - sonst würde jeder Mayonnaise im Eimer kaufen, weil die das beste Verhältnis von Preis zu Menge besteht.

Benutzeravatar
Caerghallan
Erzmagier
Beiträge: 691
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 18:32

Re: Wiederspielwert

Beitrag von Caerghallan » Mi 11. Jan 2017, 16:16

Wenn nach Kosten/Nutzen gefragt wird, ich dann z.B. etwas bzgl. Kosten/Nutzen bzw. subjektive Wertbeimessung antworte und dann quasi argumentiert wird, z.B. Spielspaß und Atmosphäre haben aber doch nichts mit den Kosten zu tun, kann ich demjenigen auch nicht mehr helfen. Man sollte sich schon die Zeit nehmen, den Sinngehalt fremder Aussagen zu verstehen und nicht fast schon mutwillig aneinander vorbei zu argumentieren.
Im Übrigen denke ich, dass nun schon fast erschöpfend alles sowohl zu den Kosten, als auch zum Kosten/Nutzen-Faktor gesagt wurde.
aktuelle KS-Projekte: Dark Souls 2. Welle, Deep Madness, Village Attacks, Time of Legends: Joan of Arc, Nemesis, U-Boot

Geplante Käufe: Stuffed Fables (deutsch), TI 4. Edition (deutsch)

Benutzeravatar
Hygrom
Erzmagier
Beiträge: 1177
Registriert: Sa 5. Jul 2008, 13:52
Wohnort: Bochum
Kontaktdaten:

Re: Wiederspielwert

Beitrag von Hygrom » Mi 11. Jan 2017, 16:29

seufz.. und trotzdem hat der Threadersteller selber in seinem zweiten Post VdW mit Descent unter anderem mit dem Material verglichen das er für den Preis bekommt.
Und auf diese Aussage bin ich eingegangen. Das ist kein rumtrollen. Das war eine direkte, passende Antwort auf seine Frage. Und dafür hagelt es hier dann Schelte... :(

Wenn ihr anderer Meinung als der TE seid ist das ja ok, aber meine Aussage ist deswegen nicht falsch und ich fand die Kritik einfach unangebracht.
Also mal wieder alle ruhig werden und gut ist.
Ob der TE mit meiner Aussage was anfangen kann muss er selber entscheiden.
Bild

Benutzeravatar
Caerghallan
Erzmagier
Beiträge: 691
Registriert: Sa 8. Aug 2009, 18:32

Re: Wiederspielwert

Beitrag von Caerghallan » Mi 11. Jan 2017, 16:50

Jetzt mal wirklich gut gemeint und ohne Sarkasmus bzw. Ironie:

Nur ein Beispiel:
Hygrom hat geschrieben: Wieso kann ich nicht die erste Edition mit der zweiten vergleichen? Die erste war billiger und enthielt viel mehr Material als die neue Edition des selben Spiels.
Ich muss davon ausgehen, dass du mit dieser Aussage direkt auf MICH geantwortet hasst, denn außer mir hatte bis dato keiner gesagt, dass der Vergleich zwischen Spielen hinken kann....wohlgemerkt WENN es um die subjektive Wertbeimessung geht. Ich habe nie gesagt, man kann Spiele nicht aufgrund ihres Materialwertes vergleichen. Natürlich kann man das. Ich habe nur gesagt, dass das wenig sinnvoll ist, wenn man (wie der Threadersteller!) wissen möchte, ob ein Spiel einem persönlich eine bestimmte Summe Geld wert ist. Aber diese Aussage ignorierst du permanent und klammerst dich an die Aussage "Spiel x hat mehr Material als Spiel y, muss/darf also mehr kosten". Darüber kann man natürlich auch streiten, siehe die Hinweise bzgl. der App oder so. Aber das ist ganz schlicht und einfach ein anderes Thema.
Der Threadersteller hat nach Wiederspielwert gefragt, ob sich die Anschaffung lohnt UND bemerkt, dass ihm die Kosten zu hoch erscheinen. Ich habe auf die Punkte 1 und 2 geantwortet und du sagst quasi "Wieso, hat doch weniger Inhalt, ist also zu teuer." und gehst damit ausschließlich auf Punkt 3 ein. Wenn du auf mich geantwortet hast, und davon muss ich angesichts deiner Formulierungen ausgehen, dann hast du einfach an mir vorbei geredet und zugleich meine Aussagen in Frage gestellt. Das ist echt nicht böse gemeint, aber ich glaube, du hattest da wirklich Scheuklappen auf und hast meine Aussagen nicht richtig gelesen, zu schnell geantwortet oder meine und andere Aussagen durcheinander gebracht.

Im Übrigen bin ich für meinen Teil zumindest ganz entspannt. :) Dein vorletztes Posting klingt dagegen schon etwas gereizter. Ich nehme an, weil du dich wirklich persönlich angegriffen fühlst. Das war zumindest von meiner Seite aus zu keinem Zeitpunkt beabsichtigt. Peace, Bruder!
aktuelle KS-Projekte: Dark Souls 2. Welle, Deep Madness, Village Attacks, Time of Legends: Joan of Arc, Nemesis, U-Boot

Geplante Käufe: Stuffed Fables (deutsch), TI 4. Edition (deutsch)

Benutzeravatar
Oshikai
Astmisinator
Beiträge: 1080
Registriert: Fr 22. Jul 2011, 13:49

Re: Wiederspielwert

Beitrag von Oshikai » Mi 11. Jan 2017, 18:35

Bin voll auf deiner Seite Hygrom !
Lass die Leute rumtrollen die sich nicht alles komplett durchlesen, wir beide wissen was der TE wissen wollte und das DU ihm genau diese Antwort geben konntest ! :)

Antworten

Zurück zu „Villen des Wahnsinns - Diskussion“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast