Gloin unsterblich?

Hier können Fragen zu Regeln und Karten und deren Auslegungen gestellt und besprochen werden.

Moderatoren: OnkelZorni, Crabble

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3555
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: Gloin unsterblich?

Beitrag von doomguard » Mi 12. Sep 2018, 23:36

wenn ich mich richtig erinnere, war das damals die quintessenz der disskutierenden. eindeutig geht dies aus den regeln bzw. den formulierungen der schadensverhinderungsmöglichkeiten aber so nicht hervor. irgendwie hat dann ein caleb oder so gesagt, dass der schaden quasi die notwendigen kosten sind, um den effekt zu erhalten.

@schattenhelm, ginge von daher ja schon gar nicht, weil der helm erschöpft werden muss....

das zitat von janb (welches aus dem neuen regelsheet kommt?) lässt aber leider neuen raum für interpretationen:
wie genau ist "deal" definiert, und wie "assign"....

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4579
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: Gloin unsterblich?

Beitrag von JanB » Do 13. Sep 2018, 10:03

Crabble hat geschrieben:
Mi 12. Sep 2018, 23:05
Gloin, Baumbart und wenn wir schon dabei sind auch Erkenbrand bekommen ihre Boni nur, wenn sie ihren den Schaden auch wirklich erhalten haben (so mit Marker auf Heldenkarte ;) ). "Deal/Suffer damage" bedeutet, dass nach dem zuweisen ("assign") von Schaden dieser auch tatsächlich auf den Karten platziert worden ist.

Diese Diskussion gab es schon mal, da man mit dem Rabenflügelhelm auf Erkenbrand ansonsten unendlich Schatteneffekte canclen könnte wenn er den Schaden gar nicht erleiden müsste.
Ich sehe da einen Unterschied, ob ich als Kosten den Schadensmarker nehme, ihn auf Baumbart platzieren möchte und dann durch einen Effekt umleite. Der initiale Schadensmarker ist weiterhin im Spiel und die Aktion wurde durchgeführt.
Bei einem Verhinderungseffekt (Cancel), wie dem Rabenflügelhelm oder der Ehrenwache dagegen wird es gehandhabt, dass der Schaden niemals da war. In Fall 1 hat sich der "Boardstate" verändert, im 2. nicht.

Daher werde ich auf jeden Fall man nachfragen, wie man die Phrase "deal damage" zu verstehen hat.
Da durch die Begegnungskarten ebenfalls "deal damage to" verwendet wird, halte ich es für durchaus möglich das damit lediglich gemeint ist, dass man X Schadensmarker nimmt (Schritt 1) und sie Charakter Y zuweist (Schritt 2). Was danach geschieht ist dann das Platzieren der Marker (Schritt 3)
Somit kann ein "Deal Treebeard 1 damage" ebenso verstanden werden (Schritt 1+2).

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3555
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: Gloin unsterblich?

Beitrag von doomguard » Do 13. Sep 2018, 11:45

Ich sehe da einen Unterschied, ob ich als Kosten den Schadensmarker nehme, ihn auf Baumbart platzieren möchte und dann durch einen Effekt umleite. Der initiale Schadensmarker ist weiterhin im Spiel und die Aktion wurde durchgeführt.
Bei einem Verhinderungseffekt (Cancel), wie dem Rabenflügelhelm oder der Ehrenwache dagegen wird es gehandhabt, dass der Schaden niemals da war. In Fall 1 hat sich der "Boardstate" verändert, im 2. nicht.
1. beim verhindern verändert sich der boardstatus, denn, z.b. die ehrenwache/helm wird erschöpft, um haaresbreite, erhöht bedrohung, dori erschöpft dori,.....
2. wenn du sagst umleiten ist etwas anderes als verhindern, kann man das vll. so sehen, aber, was ist, wenn ich den umgeleiteten schaden dann verhindere? soll dass dann plötzlich gehen, nur weil vor dem verhindern ein umleiten war?

Benutzeravatar
JanB
Erzmagier
Beiträge: 4579
Registriert: Mo 23. Mai 2011, 11:21
Wohnort: Kiel

Re: Gloin unsterblich?

Beitrag von JanB » Do 13. Sep 2018, 11:52

Das Verhindern wird angesehen, als ob das verhinderte niemals vorhanden war. Soll heißen eine verhinderte Begegnungskarte wurde niemals aufgedeckt, ein verhinderter Effekt ist einfach nicht da und ein verhinderter Schaden wurde niemals verteilt.

Benutzeravatar
doomguard
Erzmagier
Beiträge: 3555
Registriert: Fr 17. Jan 2014, 19:05

Re: Gloin unsterblich?

Beitrag von doomguard » Fr 14. Sep 2018, 13:40

verstehe ich dich richtig, du meinst:

baumbart, gloin, flinkbaum können ihre fertigkeit aktivieren, und den schaden auf dori umleiten (wenn dieser will) und erhalten den entsprechenden bonus? weil der schaden irgendwo zum liegen kommt, und der boardstatus geändert wurde.

mit den ehrenwachen oder "um haaresbreite" ginge es aber nicht, da diese den schaden als "nie dagewesen" umwandeln?

fände ich jetzt ein bisschen von hinten durch die brust ins auge, hätte aber grundsätzlich nix dagegen, würde dori, aufmerksame wache und spottlied aufwerten. natürlich stellt sich dann auch die nächste frage, wirkt mit der aufmerksamen wache der effeckt des schadens sowohl bei z.b. baumbart, der ihn auslöst und gloin, der ihn dann mit der aufmerksamen wache übernimmt? d.h. 1 schaden triggrt beide effekte?

oder habe ich dich total falsch verstanden?

Antworten

Zurück zu „HdR Regelfragen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste