Erstes Solospiel

Alles, was es zu Todesengel / Death Angel zu sagen gibt, kommt hier rein.

Moderator: WarFred

Kralle
Magier
Beiträge: 93
Registriert: So 7. Sep 2008, 20:44
Wohnort: Lohne

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Kralle »

Der Raum heißt Teleporterraum und es gibt dort eine Steuertafel.
Wenn jetzt ein (nur einer) Marine die Steuertafel aktiviert, müssen ALLE Marines entweder einen Marker ablegen oder sie müssen würfeln und es passieren ihnen die Dinge, die auf der Raumkarte beschrieben sind, je nach Würfelwurf. Also entweder sterben sie, oder sie überleben die Teleportation.

und das Aktivieren einer Steuertafel funktioniert genau wie z.B. das Aktivieren einer Tür: Wenn du für ein Marineteam die Karte "Bewegung & Aktivieren" spielst, darfst du jeden Marine des Teams um eine Position bewegen und danach seine Blickrichtung ändern, wenn du möchtest. Und wenn jetzt einer dieser Marines auf etwas blickt, das sich aktivieren lässt, also z.B. die Steuertafel oder die Tür, dann darfst du dieses Teil auch aktivieren. Das wars schon. Bei der Tür steht drauf, was passiert, wenn man sie aktiviert. Und bei den Steuertafeln steht immer im Raum-Text (also hier z.B. auf der Teleporterraum-Karte), was passiert, wenn man eine Steuertafel aktiviert.

und noch allgemein zur Aktivierung: man darf jeden Gegenstand pro Spielrunde nur einmal aktivieren. Eine Spielrunde besteht aus Marine-Aktionen, SymbiontenAngriff und Ereigniskarte.
Benutzeravatar
Gummidoc
Magier
Beiträge: 77
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 15:09

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Gummidoc »

Kralle@: Ja jetzt kapier ich. Vielen Dank Dir für Deine schnelle Hilfe.Theoretisch ist dieser Raum denke ich mal ziemlich schnell abgehandelt,oder.
Wen man natürlich für jeden Space Marine einen Marker hat. Oder aber natürlich die Gefahr des Würfeln eingehen möchte oder muß. ;)
Ansonsten wie gesagt ein tolles Spiel, das sehr schön die Atmosphäre und die ständig lauernde Gefahr für die Space Marines einfängt.
KiwiKhan
Bürger
Beiträge: 8
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:29

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von KiwiKhan »

Hoi,

ich hatte am WE ein 4-Spieler Spiel und 2 Solospiele.
Das Gruppenspiel lief bis in den letzten Standort recht gut, aber dort gings bergab. Das erste Solospiel war ein Fiasko, aber das 2. lief Super, mit nur 2 Verlusten.
Ein paar wichtige Anmerkungen, die evtl. leicht übersehen werden:
- Symbionten die "auftauchen" werden IMMER vom jeweiligen Signalstapel gezogen, nie vom Symbiontenstapel.
- Unterstützungsmarker dürfen nur zur Wiederholung eines Verteidigungswurfes eingesetzt werden, wenn der Angriff aus der Blickrichtung erfolgt.
- "Vorrücken" unterbricht die aktuelle Phase, die nach allen "Vorrücken"-Schritten wieder aufgenommen wird.

Eine Frage zu "Heldenhafter Anstrum" von Bruder Claudio:

Es steht geschrieben das er bis zu 3 Symbionten in Reichweite 1 von ihm selbst tötet (Blickrichtung wird ignoriert). Das hat zu leichten Diskussionen geführt.
Bedeutet es, das die Symbionten in Reichweite 1 sein müssen, oder fängt er das töten schon in Reichweite Null an?
Kann es sein, das das Wort "Schwarm" auf der Karte fehlt?

Im Endeffekt haben wir es so gespielt, das Claudio sich für eine Richtung entschieden hat und dann in bis zu Reichweite 1 3 Symbionten gekillt hat.
"Realistisch" gesehen (ich weiß, im Kontext von W40k ist Realismus natürlich weit hergeholt) macht es natürlich Sinn, wenn er bei Reichweite Null anfängt und dann erst zu Reichweite 1 übergeht. Aber Kartentechnsich gibt es da unserer Meinung nach viel Spielraum. Es ist so oder so ein mächtiger Angriff, deshalb besteht ja auch die Chance das Cladio dabei stirbt.

Trotz allem - geniales Game, hat unglaublich viel Spass gemacht und der Wiederspielwert ist sehr hoch!
Ich mahce nei Rehctshcriebfelher weil ihc dei Deutshce Sprahce beherrshcen tu
Kralle
Magier
Beiträge: 93
Registriert: So 7. Sep 2008, 20:44
Wohnort: Lohne

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Kralle »

hi KiwiKhan!

also erst einmal möchte ich anmerken, das "Vorrücken" am ENDE der aktuellen Phase stattfindet und sie nicht unterbricht, wie du geschrieben hast. Eine Spielrunde teilt sich in drei Phasen auf: Marine-Aktion, Symbionten-Angriff und Ereigniskarte.

Und zu Bruder Claudios Angriff: Ich würde es so spielen, das er Reichweite 1, was bedeutet, das er auf Entfernung 0 und 1 alles auswählen kann. Und die Blickrichtung ist egal, er darf auch hinter sich Symbionten auswählen.
Was ich persönlich auch noch nicht genau verstanden habe, ist ob er nur einen Schwarm mit bis zu 3 Symbionten vernichten darf, oder ob diese 3 Symbionten auf mehrere Schwärme verteilt sein dürfen (innerhalb der Reichweite natürlich). Ich persönlich spiele die zweite Möglichkeit.
Benutzeravatar
marechallannes
Erzmagier
Beiträge: 2634
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:10
Wohnort: Zirndorf

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von marechallannes »

KiwiKhan hat geschrieben:Ein paar wichtige Anmerkungen, die evtl. leicht übersehen werden:
- Symbionten die "auftauchen" werden IMMER vom jeweiligen Signalstapel gezogen, nie vom Symbiontenstapel.
- Unterstützungsmarker dürfen nur zur Wiederholung eines Verteidigungswurfes eingesetzt werden, wenn der Angriff aus der Blickrichtung erfolgt.
Symbionten die per Ereigniskarte oder Örtlichkeit aufgetaucht sind hab' ich bislang immer vom Symbionten Nachschubstapel genommen. Viel Feind - viel Ehr'...

Das ein Marine gegen einen Angriff aus dem Rücken keinen Unterstützungsmarker verwenden darf, hab ich nicht in der Anleitung gefunden. :?
Voilà le soleil d'Austerlitz!
KiwiKhan
Bürger
Beiträge: 8
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:29

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von KiwiKhan »

Hi Kralle und Marechallannes,

Regelwerk Seite 15: " Unterstützungsmarker kann man auf diese Weise nur nutzen, wenn der SpaceMarine in Blickrichtung..." und "..wenn ein Schwarm von hinten angreift und den SpaceMarine tötet, darf dieser den Wurf nicht wiederholen."

Ist uns auch erst später aufgefallen. Wir haben schon gelächelt wie easy alles lief.

Und natürlich "Vorrücken":

Regelwerk Seite 24: "...findet automatisch statt, wenn am Ende irgendeiner Phase irgendein Signalstapel leer ist." Dann werden die 4 Vorrücken-Schritte durchgeführt . Danach (Regelwerk S.25) "...wird die unterbrochene Spielrunde ganz normal fortgesetzt."

Haben wir auch falsch gemacht, wir wurden allerdings von unserem anwesenden Regelstricher dezent darauf hingewiesen ("Hey, das ist ja falsch").

Wir haben Claudios Fähigkeit auch so genutzt, das man 3 Symbionten aus einer Richtung aussucht. In Zukunft werden wir es aber so machen, das er erstmal Reichweite 0 "abgrast". Sollten dort weniger als 3 sein, darf er dann noch aus Reichweite 1 Symbionten entfernen. Wir denken das entspricht am ehesten einem Ansturm.

Grüsse,

Kiwikhan
Ich mahce nei Rehctshcriebfelher weil ihc dei Deutshce Sprahce beherrshcen tu
KiwiKhan
Bürger
Beiträge: 8
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:29

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von KiwiKhan »

Nachtrag an Kralle:

Sorry, ich hab beim nochmaligen lesen gemerkt worauf Du hinauswillst und gebe Dir natürlich recht. Am Ende der Phase, nicht am Ende der Runde.
Mein Fehler!
Ich mahce nei Rehctshcriebfelher weil ihc dei Deutshce Sprahce beherrshcen tu
Benutzeravatar
borg029un03
Erzmagier
Beiträge: 382
Registriert: Do 5. Nov 2009, 14:08

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von borg029un03 »

Ich hab bei meinen Solo Spielen und ein paar Multi Spielen gemerkt, dass es unglaublich wichtig ist mindestens 2, der Heavy-Armed Trupps dabei zu haben, sprich jene die mit hoher Wahrscheinlichkeit oder direkt viele Symbionten töten.
Als solche konnte ich folgende Farben ausmachen: Rot (3x schießen), Gelb (garantiertes töten von Symbionten) und Lila (fast garantiertes Töten von vielen Symbionten)

Spiele mit nur einem oder gar keinem dieser Teams erwiesen sich als echt knackig. Teilt wer diese Erfahrung?
KiwiKhan
Bürger
Beiträge: 8
Registriert: Di 21. Sep 2010, 13:29

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von KiwiKhan »

Hi,

meiner Meinung nach kommt man mit jeder Kombination durch. Bei unserem ersten Spiel war es so, das der SpaceMarine der 3x feuern darf nur ein einziges Mal 2 Schüsse getroffen hat und den 3. daneben, die anderen Male hat er immer daneben gefeuert. Es ist halt arg Würfelabhängig. Da ist Claudio mit dem Ansturm gefährlicher, weil er auf jeden Fall bis zu 3 Symbionten tötet, selbst wenn er dadurch draufgeht.

Aber wie gesagt, alle sind gut und mächtig und sicher gibt es Kombos die besser sind als andere, allerdings da man bei den meisten Marines würfeln muss ist eben doch alles offen.

Man sollte auf jeden Fall gut taktieren und Unterstützung und Aktivierung nicht vernachlässigen, in unserem Spiel und meinem Solospiel hat die "Tür"-Karte mir einige Symbionten vom Hals geschafft.
Manchmal ist es besser zu pokern und in einer Runde nicht anzugreufen (selbst wenn man könnte) und statt dessen unterstützen oder aktivieren, weil es für die folgende Runde etwas bringt.

Und nicht vergessen: Die DeathAngels wissen worauf sie sich eingelassen haben, also ruhig mal einen opfern.

Mir ist aufgefallen das es 2 Marines gibt, die durch ihre Unterstützungs-Karten "unkillbar" werden. Der Lexicanum-Trupp mit "Energiefeld" und "Defensivhaltung" vom gelben Trupp. Wenn man da ein bischen taktiert und mit Unterstützungsmarkern arbeitet (im Fall von Gelb) dann kann der Schwarm noch so groß sein, inklusive Symbiarch, er kommt einfach nicht durch. Zusammen mit "Taktieren" vom lila Trupp oder einer Bewegung eines anderen Trupps bewegt man alles so, das der Schwarm Gelb oder Grau angreifen muss und ist 1 Runde lang sicher.

Und jeder der SpaceHulk:Todesengel mal gespielt hat, weiß wie etnscheidend eine Runde sein kann! ;-)
Ich mahce nei Rehctshcriebfelher weil ihc dei Deutshce Sprahce beherrshcen tu
Benutzeravatar
Michel
Innerer Zirkel
Beiträge: 610
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 20:06
Wohnort: Aachen

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Michel »

Kralle hat geschrieben:@Michel: ich wollte nur darauf hinweisen, das im Regeltext nichts von "nur MISSLUNGENE Angriffs/Verteidigungswürfel" dürfen wiederholt werden steht. Es ist also nicht zwingend erforderlich, das der vorherige Wurf misslungen ist.
Was misslungen ist, liegt eben ganz im Auge des Betrachters, *hihi*.
Raum für eigene Notizen
Antworten

Zurück zu „Space Hulk: Todesengel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast