Erstes Solospiel

Alles, was es zu Todesengel / Death Angel zu sagen gibt, kommt hier rein.

Moderator: WarFred

Kralle
Magier
Beiträge: 93
Registriert: So 7. Sep 2008, 20:44
Wohnort: Lohne

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Kralle »

@michel: ich hab nochmal in die deutschen Regeln geschaut, und kann das so nicht wiederfinden, mit den "nur misslungene Würfe wiederholen".
Seite 14:
Ein Spieler kann einen Unterstützungsmarker von
einem seiner Space Marines nutzen (entfernen),
wenn dieser angreift oder verteidigt, um seinen
Wurf zu wiederholen.

Da steht nichts von "misslungen". Ist das im englischen Regelheft anders, oder worauf stützt du deine Aussage?
Pingu
Krieger
Beiträge: 33
Registriert: Mi 16. Apr 2008, 13:26
Wohnort: Bern

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Pingu »

Hallo zusammen

Finde das Spiel auch ganz schön (da ich in letzter Zeit vermehrt "Solo"-Spiele).

Deinem Bericht könnte man entnehmen, dass du deine Teams bewusst zusammen gestellt hast. Ist es nicht so, dass man zufällig Teams zusammen gestellt bekommt?

Gruss
Kralle
Magier
Beiträge: 93
Registriert: So 7. Sep 2008, 20:44
Wohnort: Lohne

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Kralle »

@pingu: falls du mich meinst:
ich gehe mal davon aus, das du das Spiel noch nicht in der Hand hattest.
Jedes Team hat auch einen Marker, den der jeweilige Spieler vor sich auslegen soll, damit man immer sehen kann, wer welche Farbe spielt.
Laut Regelhelft "wählen" die Spieler diesen Marker ihres Marine-Teams. Ob sie sich vorher die zugehörigen Karten anschauen dürfen, ist nicht erwähnt.

Ich hab mir für meine erste Partie zufällig drei Marker gezogen und dann mit den zugehörigen Teams gespielt. Ich denke, das kann jede Spielrunde machen wie sie will, da alle Teams irgendwelche Vorteile bieten.
Ich hab mich ja auch in den späteren Solo-Partien nicht an die Beschränkung von max. 3 Teams gehalten sondern auch andere Größen ausprobiert (Mitspieler simuliert). Wenn man die passende Startkarte dazu auswählt, sehe ich da kein Problem.
Pingu
Krieger
Beiträge: 33
Registriert: Mi 16. Apr 2008, 13:26
Wohnort: Bern

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Pingu »

@Kralle - ich meinte eigentlich eher marechallanes

Ich habe auch schon ein paar (wenige) Spiele gemacht, bin bis jetzt allerdings davon ausgegangen, dass man zufällig Teams wählt (zu diesem Zweck sind doch die Rückseiten der Teammarker identisch). Das wiederum macht dann Aussagen wie "Spontan fiel meine Entscheidung auf die Kombination Feuerkraft + ein bißchen Nahkampfkapazitäten und so kamen die Teams Zael (Flammenwerfer), Leon (Sturmkanone) und Gideon (Stumschild und Donnerhammer) zum Einsatz." und "Ohne Lorenzo und Calistarius sollte man nicht antreten." ziemlich verwirrend.

Habe jetzt aber gerade das Regelbuch nicht zur Hand - werde ich mir also noch einmal anschauen.

Grüsse
Benutzeravatar
marechallannes
Erzmagier
Beiträge: 2634
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:10
Wohnort: Zirndorf

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von marechallannes »

Hi Pingu.

Das Regelbüchlein sagt bei der Vorbereitung (Seite 6):

Kampfteams wählen.

Ich gehe davon aus, dass sich jeder nach seinem Gusto bedienen kann.
(...und das finde ich auch gut, da ich z.B. Bruder Leon mit der Maschinenkanone ultracool finde :mrgreen: )

Nur wer als erster Spieler wählen darf, wird zufällig ermittelt.
Voilà le soleil d'Austerlitz!
Pingu
Krieger
Beiträge: 33
Registriert: Mi 16. Apr 2008, 13:26
Wohnort: Bern

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Pingu »

... wenn dass so ist, ist Claudio (Energiekrallen) von jetzt an immer dabei!

Gruss
Benutzeravatar
Michel
Innerer Zirkel
Beiträge: 610
Registriert: Mi 31. Okt 2007, 20:06
Wohnort: Aachen

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Michel »

Kralle hat geschrieben:@michel: ich hab nochmal in die deutschen Regeln geschaut, und kann das so nicht wiederfinden, mit den "nur misslungene Würfe wiederholen".
Seite 14:
Ein Spieler kann einen Unterstützungsmarker von
einem seiner Space Marines nutzen (entfernen),
wenn dieser angreift oder verteidigt, um seinen
Wurf zu wiederholen.

Da steht nichts von "misslungen". Ist das im englischen Regelheft anders, oder worauf stützt du deine Aussage?
Lies weiter auf Seite 14, direkt der nächste Absatz:
Das Ergebnis der Würfelwiederholung muss statt des ursprünglichen verwendet werden.
Heißt: Misslungener Wurf, es darf neugewürfelt werden, das neue Ergebnis gilt.
Würde also auch heißen: Wenn du einen erfolgreichen Wurf gemacht hast, DARFST du neuwürfeln (warum auch immer), musst aber das neue Ergebnis verwenden.
Raum für eigene Notizen
Benutzeravatar
Mortiis
Erzmagier
Beiträge: 130
Registriert: Di 12. Feb 2008, 17:43
Wohnort: Dortmund

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Mortiis »

Michel hat geschrieben:Ich wollte Dir auch gar nicht an die Karre fahren, kralle, nur verhindern, dass hier die falschen Eindrücke in den Köpfen hängenbleiben.
[...] Beim Würfel als Zufallsgenerator bin ich nicht ganz so glücklich - eine Zufallskurve bei zwei Würfeln wäre möglicherweise besser gewesen, aber bei der Vielzahl an Würfen, die man im Spiel macht, verteilen sich die Ergebnisse doch ganz gut. [...]
[...] Bei 20 Würfen sechsmal die Null erzeugt Frust.
So sieht es mal aus... Nullen sind bei mir in diesem Spiel an der Tages Ordnung. Nur 6 Nullen unter 20 würfen fänd ich ja schon super!

Ich hatte grade eine Partie, in der ich mich mit 4 Marines in der vorletzten Raumkarte befand. Drei davon waren im Kampf (inkl. je einem Marker), zwei Fontal, einer Hatte die Symbionten im Rücken.
Im rechten Signalstapel war nur noch eine Karte - Also standen die Chancen gut, diese mit der nächsten Ereigniskarte ins Spiel zu bringen und somit in den letzten Raum vorzurücken.
Aber: Nach der Aktionsphase habe ich in der Symbiontenphase ALLE Kämpfe vergeigt. ALLE!!!
In den Frontalkämpfen 3x Null und einmal gleichgezogen, im rückwärtigen Angriff Null (und trotz Marker keine Wiederholung, weil ja hinterrücks angegriffen).
Die letzte Ereigniskarte kam, der Signalstapel war aufgebraucht - Und so stand der letzte Marine nach dem Einrichten des letzten Raumes mit 6 Symbionten im Rücken und 2 in der Front vor dem Terminal.
Siegesbedingung: Würfeln oder Marke drauflegen. Beim Würfeln mindestens gleichziehen (also zu Beginn Null)... Da er sich in der letzten Runde zum Glück nicht bewegt hatte, konnte ich den Siegeswurf zumindest versuchen - und würfle eine 4!!!! Nach all den Nullen eine 4!!!
Der Glücksfaktor in dem Spiel ist echt zum Haare raufen... Trotzdem macht es Spass. Hat das was mit Masochismus zu tun?
Erst wenn Du alles verloren hast, hast Du die Freiheit zu tun, was Du willst - Tyler Durden
Kralle
Magier
Beiträge: 93
Registriert: So 7. Sep 2008, 20:44
Wohnort: Lohne

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Kralle »

@Michel: ich wollte nur darauf hinweisen, das im Regeltext nichts von "nur MISSLUNGENE Angriffs/Verteidigungswürfel" dürfen wiederholt werden steht. Es ist also nicht zwingend erforderlich, das der vorherige Wurf misslungen ist.
Denn gerade beim Flammenwerfer macht das einen Unterschied, ob man die 1 mit Totenkopf ( = erfolgreicher Angriff) nimmt, oder nochmal würfelt um hoffentlich mehr Symbionten wegzubrennen. Somit war Marechallanes und meine Benutzung der Marker doch erlaubt.

Das das neue Würfelergebniss dann auch Gültigkeit hat, bezweifelt ja auch keiner.

Bei den anderen Sonderfähigkeiten im Angriff ist es über die Totenschädel ja auch gut geregelt. (Und der gelbe Marine darf nicht wiederholen, weil es kein normaler Angriff ist.)
Bei den Sonderfähigkeiten der Verteidigungsmarines würde ich nicht riskieren, nochmal zu würfeln wenn ich bereits erfolgreich verteidigt habe. Ausser vielleicht bei dem einen Sergeant, der bei einem Totenkopf in der Verteidigung auch noch einen Symbionten killt. Ihm wäre es theoretisch möglich neu zu würfeln, auch wenn er bereits erfolgreich war. Also vorrausgesetzt, es sind nicht mehr als 3 Symbionten im Schwarm und er hat 4 oder 5 gewürfelt.
Benutzeravatar
Gummidoc
Magier
Beiträge: 77
Registriert: Mi 11. Feb 2009, 15:09

Re: Erstes Solospiel

Beitrag von Gummidoc »

Hallo an alle,



also ich habe mich gestern Abend auch mal an eine Solopartie gewagt. Und zwar Anhand der Aufbauanleitung erst mal das Spielfeld aufgebaut und dann Schritt für Schritt mich durch die einzelen Spielphasen bewegt.Und muß sagen das es ganz gut geklappt hat. Leider bin ich nur bis zum zweiten Standort vorgedrungen zwecks Zeitmangel. ***es war schon recht spät am Abend***
Aber die Karte vom zweiten Standort habe ich nicht ganz kapiert. Ich glaube Sie hieß "Teleportraum" und es gab noch ein Ort Namens "Aktivierungstafel" oder so. Kann mir jemand mal diese Karten genau erklären? Und wie funtioniert das dann mit der "Aktivierungstafel"? Es hieß glaube ich daß fünf Space Marines die Tafel Aktiviern müssten. Also sprich fünf Unterstützungsmarker aktivieren!!!
Wäre echt nett wenn mir jemand das mal erklären könnte.

Ansonsten gefällt mir das Spiel sehr gut. Ein paar kleine Spielfehler sind mir zwar unterlaufen (zB.das alle Space Marine eines Teams einer farbe feuern dürfen, wenn man die Angriffskarte spielt) aber ich denke das ist bei der ersten Partie normal. Trotzdem werde ich wahrscheinlich gleich heute Abend einen Neuen Versuch wagen. :D
Antworten

Zurück zu „Space Hulk: Todesengel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast