Wiederspielbarkeit

Das neue Brettspiel in der Welt von Warhammer 40.000 ... der Imperator beschützt!

Moderator: WarFred

Antworten
loktok
Erzmagier
Beiträge: 315
Registriert: Sa 15. Aug 2009, 11:48

Wiederspielbarkeit

Beitrag von loktok » Mi 7. Sep 2011, 12:05

Mich würde mal interesssieren wie es mit der Wiederspielbarkeit bei diesem Spiel ausschaut.

Sind die 6 Szenarien abwechslungsreich genug? Schließlich sind der Spielplan bzw. die Festungen fest vorgegeben.

Mich interessiert das Spiel sehr, nur habe ich die Befürchtung, dass es nach ein paar Partien schnell monoton wird.

Wie seht ihr das?

Benutzeravatar
redsimon
Erzmagier
Beiträge: 602
Registriert: Mo 24. Aug 2009, 21:55
Wohnort: Recklinghausen

Re: Wiederspielbarkeit

Beitrag von redsimon » Do 8. Sep 2011, 15:13

Da das Spiel selber recht komplex ist und durch die Zufälligkeit von Kampfkarten, Befehlskarten und Ereigniskarten die Spiele nicht identisch verlaufen können, würde ich sogar sagen, es hat eine hohe Wiederspielbarkeit.
Dazu kommen die Szenarios. Das Grundszenario verwendet z.B. nur einen recht begrenzten Teil der Ereigniskarten. In einem anderen kann man z.B. Befehle vorher wählen, die man am Anfang sonst nicht hat. In einem anderen sind einige Gebiete unpassierbar.
Man könnte sagen, die Szenarios gehen von wenig Varianz (Szenario 1) bis viel Varianz (z.B. ein Szenario, wo jeder Typ Ereigniskarte vorkommen kann und fast jede Option benutzt wird), und eines ist sogar stark thematisch (das, wo Terra teilweise zerstört ist und viele Bombardements vorkommen).
Bis man die Strategien für alle Szenarien, beide Seiten (Chaos und Imperium) und das Nutzen der Chancen gemeistert hat, müßt man schon so einige Spiele gespielt haben.
So say we all.

Benutzeravatar
marechallannes
Erzmagier
Beiträge: 2634
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:10
Wohnort: Zirndorf

Re: Wiederspielbarkeit

Beitrag von marechallannes » Fr 9. Sep 2011, 14:51

Da wird nix monoton! :o

Wir haben bereits einige Spiele hinter uns und hatten noch kein Bedürfnis über das Szenario 2 - 3 hinaus zu spielen.

Sobald man anfängt die Aufstellung nach eigenem Gusto zu wählen, ergeben sich viele interessante Möglichkeiten, von der Reihenfolge und Manigfaltigkeit der Befehlskarten mal abgesehen.
Voilà le soleil d'Austerlitz!

Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 2040
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: Wiederspielbarkeit

Beitrag von Dogma79 » Sa 23. Jun 2012, 23:11

Wie lange dauert ca. eine Partie?
Ringkrieg,Schlacht der 5..,WoW,Tide of Iron,Twilight Imperium,Arkham ,Battlestar...,Android,Runewars, Civilization,Winter der Toten,Verbotene Welten,Runebound,Rebellion,Eldritch, Villen..,S&S+GD,Korsaren der.. ,Stronghold, Eiserne Thron,Nemesis,UBoot

Benutzeravatar
marechallannes
Erzmagier
Beiträge: 2634
Registriert: Sa 7. Mär 2009, 12:10
Wohnort: Zirndorf

Re: Wiederspielbarkeit

Beitrag von marechallannes » So 24. Jun 2012, 14:34

Ca. 1,5 - 2 Stunden.

(Brauchen wir meist).

Geht aber auch schneller, wenn beide die Regeln drauf haben.

Allerding legen wir auch Wert darauf uns ausgiebig markige Sprüche um die Ohren zu hauen und genießen die Partien im entsprechend gemütlichen Tempo.
Voilà le soleil d'Austerlitz!

Benutzeravatar
Dogma79
Erzmagier
Beiträge: 2040
Registriert: Do 1. Nov 2007, 09:20

Re: Wiederspielbarkeit

Beitrag von Dogma79 » So 24. Jun 2012, 22:38

so kurz? Hätte ich anhand der Regeln nicht gedacht...
das mit den sprüchen kenne ich nur zu gut :)
Ringkrieg,Schlacht der 5..,WoW,Tide of Iron,Twilight Imperium,Arkham ,Battlestar...,Android,Runewars, Civilization,Winter der Toten,Verbotene Welten,Runebound,Rebellion,Eldritch, Villen..,S&S+GD,Korsaren der.. ,Stronghold, Eiserne Thron,Nemesis,UBoot

Antworten

Zurück zu „Horus Heresy“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast