OCTGN...und wie die Bären dazu stehen...

Alle Anmerkungen, Fragen und Diskussionen zum Kartensystem aus der Warhammer Welt kommen hier hinein.

Moderator: WarFred

Benutzeravatar
Kirath
Erzmagier
Beiträge: 267
Registriert: Sa 11. Aug 2012, 22:23

Re: OCTGN...und wie die Bären dazu stehen...

Beitrag von Kirath » Fr 8. Feb 2013, 18:56

Wenn FFG etwas gegen OCTGN unternehmen sollte, dann hoffe ich, dass sie einen eigenen Onlinedienst starten. Beim Kauf der Sets könnte man dann ja einen Code dazugeben, mit dem man das entsprechende Set online freischalten kann.

Benutzeravatar
OnkelZorni
Erzmagier
Beiträge: 1115
Registriert: Do 15. Sep 2011, 09:24
Wohnort: Norden

Re: OCTGN...und wie die Bären dazu stehen...

Beitrag von OnkelZorni » Sa 9. Feb 2013, 22:29

Es gibt ja immer diese "Proof of purchase" - Nummern bei den Spielen. Ich weiß zwar nicht ob es bei jedem einzelnen Artikel eine individuelle ist oder jeder Artikel des gleichen Produktes dieselbe hat. Aber das wäre ja ne Möglichkeit des Freischaltens. Sonst wären Besitzer der aktuellen Produkte ziemlich in den Ar*** gekniffen

Benutzeravatar
Quexxes
Vogelzeig Gottes
Beiträge: 1762
Registriert: So 3. Jan 2010, 12:29
Wohnort: 56766 Ulmen

Re: OCTGN...und wie die Bären dazu stehen...

Beitrag von Quexxes » Sa 9. Feb 2013, 23:58

*lol*
Ich glaub durch das Thema hier ist grad nochmal mehr Schwung darein gekommen ....
Es verlief alles nach Plan, doch der Plan war scheisse!

Turnier Ergebnisse / Squad-Liste / Infos --> Mayener Fantasyland X-Wing Turniere


Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist,
kommen die Toten auf die Erde zurück!

Subotai
Magier
Beiträge: 97
Registriert: Sa 17. Nov 2007, 13:26

Re: OCTGN...und wie die Bären dazu stehen...

Beitrag von Subotai » So 10. Feb 2013, 21:22

hiho
will mich auch mal zu dem thema kurz äussern.
als leidenschaftlicher spieler von diversen kartenspielen habe bis auf wenig ausnahmen(nicht lieferbar)
sämtliche karten von wh:I lord of the rings und games of thrones und ich schätze mal mind.10 brettspiele von den heidelbergern
aber leider verstauben sie meist und werden nur alle heiligen zeiten rausgekramt in der hoffnung sie spielern in der umgebung schmackhaft zu machen
leider wohne ich in einer relativen kleinen stadt und spiele spielen ist hier kaum verbreitet unter erwachsenen^^
selbst die beiden nächst grösseren städte haben keine klientel..bzw verstecken sich sehr gut...ich suche mindestens seit 10 jahren^^
und mich ins auto zu setzen und 200 km zu fahren für ein spielchen tu ich mir net an.
also ich würde ne menge geld ausgeben endlich wenigtens online zu spielen
ich kenne die oben angesprochen programme nutze sie aber nicht weil sie zumindest für mich zu kompliziert sind und rechtlich auch net ganz sauber sind(ok geb ich zu ich bin ein warmduscher)
auch kenn ich diverse plattformen die *normale brettspiele.(catan) usw*anbieten
aber so ein oder zwei spielchen wh:i abends wäre ein traum auch wenns online ist
also ich hoffe das ffg.bzw heidelberger auf den zug aufspringen und mir ein wenig kohle aus der tasche ziehen.
leider habe ich nicht obwohl ich da sehr oft das i net abgrase nach infos keine hoffnungdas da etwas passiert in dieser richtung
eher im gegenteil mit kommt auch dieser thread als vorsichtige ankündigung bestimmter gegen onlineprogramme vorzugehen sie wissen nur nicht wie^^

gruss subotai

Benutzeravatar
Quexxes
Vogelzeig Gottes
Beiträge: 1762
Registriert: So 3. Jan 2010, 12:29
Wohnort: 56766 Ulmen

Re: OCTGN...und wie die Bären dazu stehen...

Beitrag von Quexxes » Mo 11. Feb 2013, 00:07

Subotai hat geschrieben:.... ich hoffe das ffg.bzw heidelberger auf den zug aufspringen und mir ein wenig kohle aus der tasche ziehen.
Darin sehe ich oft das Problem...würden solche Programme zu vernünftigen Preisen angeboten und gut umgesetzt, würde ich mir diese auch zulegen bzw nutzen. Aber ich befürchte das man hier ganz schön in die Tasche greifen müsste. ;-( wenn schon ne bescheidene Würfel-App mit wenig Funktionen satte 4,49€ kostet :x

Aber wer weiß, App-Spiele sind stark im kommen und immer mehr Brettspiele werden hier (für vergleichsmässig wenig Geld) umgesetzt. Das lässt hoffen. Gerade CardGames fände ich recht cool da man Zusatzkarten usw schnell und einfach dazu kaufen könnte. Das Magic Kartenspiel macht es ja vor, funktioniert Super. Nur auch hier finde ich für Digitale Karten muss man doch auch wieder tief in die Tasche greifen.
Den Vorteil den ich in App-Umsetzungen sehe liegt darin das man zb auch mit seinem Pad zu Spielpartnern fahren kann und dann das Pad als Spielfeld usw nutzen kann. Bei einigen Spielen (zb. Neuroshima Hex) ist dies echt perfekt gelöst.

Bin mal gespannt wie es sich entwickelt. Zumindest das größte Problem, nämlich die Mittspieler Frage, hätte sich online erledigt. ;-)
Es verlief alles nach Plan, doch der Plan war scheisse!

Turnier Ergebnisse / Squad-Liste / Infos --> Mayener Fantasyland X-Wing Turniere


Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist,
kommen die Toten auf die Erde zurück!

Tobi
Erzmagier
Beiträge: 1016
Registriert: So 14. Sep 2008, 13:43
Wohnort: Bonn, Germany

Re: OCTGN...und wie die Bären dazu stehen...

Beitrag von Tobi » Mo 11. Feb 2013, 10:07

Ihr solltet mal überlegen mit welchen (vermutlich fünfstelligen Anschaffungs-) Kosten (ohne Personalkosten für Wartung) das verbunden wäre und wie viele von Euch effektiv Geld darein investieren würden, wenn sowieso jeder die Karten kauft (wie hier alle bezeugen) und erwartet den Zugang über Codes in den physischen CPs zu bekommen. Selbst bei zusätzlichen Kosten von 1€ bis 2€ pro Pack, müssten weltweit schon mindestens 20000 Online-CPs verkauft werden, damit sich das rentiert. Ohne ein vernüftiges Konzept zur Gegenfinanzierung sagt da kein Unternehmer ja zu.

Hida Tetsuo
Erzmagier
Beiträge: 1415
Registriert: Di 20. Mär 2012, 08:46
Wohnort: Nürnberg (in der Nähe von)

Re: OCTGN...und wie die Bären dazu stehen...

Beitrag von Hida Tetsuo » Mo 11. Feb 2013, 13:52

OnkelZorni hat geschrieben:Es gibt ja immer diese "Proof of purchase" - Nummern bei den Spielen...
Wenn man die aufhebt...ich persönlich schmeiß sogar immer die ganze Pappschachtel weg. Ausname: die DeLuxe Erweiterungen.

Ganz ehrlich. Ich finde diese online Geschichte schrecklich, weil ich gerne mit Menschen direkt spiele und die Macher des Spieles mit dem Kauf der Karten unterstütze.

Auf der anderen Seite kann ich verstehen, dass Leute die keinen Laden und keine Freunde in der Nähe(?) haben, das Spiel in den Weiten des Internet zocken möchten.

Nur, so wie sich das hier im Moment darstellt, haben weder FFG noch Heidelberger was davon...
UltraComix Nürnberg TO; WH:I; Herr der Ringe LCG; 40K; ; Descent 2nd Edt.; Arkham Horror LCG; Runewars Minis; Age of Sigmar; Warhammer Underworlds; Terraforming Mars; Star Realms; Epic; Hero Realms; Marvel Champions

Benutzeravatar
Quexxes
Vogelzeig Gottes
Beiträge: 1762
Registriert: So 3. Jan 2010, 12:29
Wohnort: 56766 Ulmen

Re: OCTGN...und wie die Bären dazu stehen...

Beitrag von Quexxes » Mo 11. Feb 2013, 17:44

mit den Kosten kenne ich mich wenig aus...schätze man kann dort allerdings recht gut verdienen...machen zumindest andere so vor.
und wenn es das zb als App geben würde, dann würd ich es mir eher als Digitalumsetzung als als Brett bzw kartenspiel kaufen. weil ich es so öfters spielen würde.
Es verlief alles nach Plan, doch der Plan war scheisse!

Turnier Ergebnisse / Squad-Liste / Infos --> Mayener Fantasyland X-Wing Turniere


Wenn in der Hölle kein Platz mehr ist,
kommen die Toten auf die Erde zurück!

Benutzeravatar
Widukind99
Erzmagier
Beiträge: 604
Registriert: Do 26. Aug 2010, 11:52

Re: OCTGN...und wie die Bären dazu stehen...

Beitrag von Widukind99 » Di 12. Feb 2013, 08:39

Quexxes hat geschrieben:mit den Kosten kenne ich mich wenig aus...schätze man kann dort allerdings recht gut verdienen...machen zumindest andere so vor.
und wenn es das zb als App geben würde, dann würd ich es mir eher als Digitalumsetzung als als Brett bzw kartenspiel kaufen. weil ich es so öfters spielen würde.
Und wie soll man daran verdienen? Was wärst du denn bereit für so eine App zu zahlen? Und würdest du auch für ein paar neue digitale KAren wieder was zahlen wollen?
Ich glaube nicht, dass speziell für WH:I da ein großes Marktpotential da wäre.
Lebe für nichts oder stirb für etwas - Du entscheidest.
John Rambo

Tobi
Erzmagier
Beiträge: 1016
Registriert: So 14. Sep 2008, 13:43
Wohnort: Bonn, Germany

Re: OCTGN...und wie die Bären dazu stehen...

Beitrag von Tobi » Di 12. Feb 2013, 10:35

Die Spiele sind viel zu komplex für einen normalen App-Käufer. Die Anzahl potentieller Käufer wäre vermutlich maximal so groß wie die Anzahl der Käufer der echten Karten. Und das sind nicht viele. Dazu kommt ein ganz wichtiger anderer Punkt: sollte FFG sich dazu entschließen so was zu machen, steht für das Unternehmen ein komplexer Wandel bevor. IT-Produkte zu verkaufen erfordert ganz anderes Management als Brett- und Rollenspielprodukte zu verkaufen. Das einzige was ich mir vorstellen könnte - was auch der Grund war wieso ich gefragt habe - war dass ein IT-Dienstleister die Lizenzen für sowas bei FFG einkauft und das selbstständig aufzieht.

Antworten

Zurück zu „Warhammer Invasion LCG“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast