Keine Übersetzungen mehr?

Neuigkeiten und Gedankenaustausch zum Rollenspiel Freihändler in der Welt von Warhammer 40.000
Benutzeravatar
borg029un03
Erzmagier
Beiträge: 382
Registriert: Do 5. Nov 2009, 14:08

Keine Übersetzungen mehr?

Beitrag von borg029un03 »

Beim durchstöbern der Heidelbär Seite ist mir aufgefallen, dass sämtliche Termien der deutschen Fassungen gelöscht wurden.
Heisst das es wird nichts übersetzt?
Ich hätts ja schon fast vermutet, natürlich nicht gehofft.
Benutzeravatar
Moros
Magier
Beiträge: 91
Registriert: Fr 27. Jul 2012, 13:07

Re: Keine Übersetzungen mehr?

Beitrag von Moros »

borg029un03 hat geschrieben: Heisst das es wird nichts übersetzt?
Nein, heißt es nicht.
Freihändler geht definitiv weiter.
Benutzeravatar
Thanatos
Erzmagier
Beiträge: 4279
Registriert: Do 2. Feb 2012, 16:02

Re: Keine Übersetzungen mehr?

Beitrag von Thanatos »

Nur zur Klarstellung: Moros da über mir hockt 2 Büros weiter und weiß also, wovon er spricht!
Thanatos

Verschlinger der Seelen, Herr des Todes aber nicht mehr des Forums

Außerdem Mädchen für Alles und generell an Allem schuld! (Manches ändert sich halt nie!)
Benutzeravatar
borg029un03
Erzmagier
Beiträge: 382
Registriert: Do 5. Nov 2009, 14:08

Re: Keine Übersetzungen mehr?

Beitrag von borg029un03 »

Alles klar das wollte ich doch hören.
Beregor
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 19:49

Re: Keine Übersetzungen mehr?

Beitrag von Beregor »

Hallo alle miteinander!

Mein erster Beitrag und gleich ein fieses pieken mit dem Stock... sorry dafür aber um ersteinmal etwas positives vorzubringen: ich finde das Regelsystem, die deutsche Übersetzung und die Qualität der Bände im großen und ganzen sehr gut! Jetzt aber zum eigentlichen Punkt ^^:

Die Aussage, dass es definitiv weitergeht ist ja nunmehr 1,5 Jahre alt und seither ist lediglich "Am Rande des Abgrunds" erschienen, es warten noch 10!!! weitere Bände, teilweise seit 2011 auf ihre Übersetzung.. angesichts dieses sehr sparsamen Supports für die deutsche Community verwundert es mich nicht, dass hier im Unterforum nichts los ist.
Wie schaut es aus mit weiteren Übersetzungen? Derzeit sind von den zehn fehlenden Bänden lediglich 2 für den deutschen Markt angekündigt, bedenkend wieviel Zeit bei Am Rande des Abgrunds zwischen der Ankündigung und der Veröffentlichung lag können wir also in den nächsten 2-4 Jahren mit diesen beiden Büchern rechnen und in den nächsten 10-15 Jahren dann mit den restlichen... (kleiner Scherz!?)

Steht die Aussage noch, dass die Reihe fortgesetzt wird? Und falls ja, wird der Übersetzungsstau zeitnah aufgearbeitet?
Was ist der Grund für die extrem langen Wartezeiten? -An Übersetzern und Layoutern wird es doch sicherlich nicht mangeln oder?

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar denn beim derzeitigen Stand der Dinge habe ich das Gefühl, dass Freihändler durch den mangelnden Community-Support einschlafen und in Todesstarre fallen wird, eine Veröffentlichungswelle mit entsprechender Werbung könnte dieses Problem sicherlich lösen, Hintergrund und Regeln sind immerhin Top und von allen WH40K Settings das Setting mit dem vielseitigsten Hintergrund für Abenteuer.

-Liebe Grüße Beregor
Beregor
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 19:49

Re: Keine Übersetzungen mehr?

Beitrag von Beregor »

Auch keine Communitybetreuung mehr? :cry:
Benutzeravatar
borg029un03
Erzmagier
Beiträge: 382
Registriert: Do 5. Nov 2009, 14:08

Re: Keine Übersetzungen mehr?

Beitrag von borg029un03 »

Sieht düster aus, muss man sich wohl mit dem englischen anfreunden.
Benutzeravatar
Thanatos
Erzmagier
Beiträge: 4279
Registriert: Do 2. Feb 2012, 16:02

Re: Keine Übersetzungen mehr?

Beitrag von Thanatos »

Es kamen ja Ende 2014 erst Bücher für Deathwatch und Schwarzer Kreuzzug auf den Markt.

Das sollte eigentlich Hinweis genug sein, das unsere WH40K-Rollenspiellinie NICHT ad acta gelegt wurde.
Thanatos

Verschlinger der Seelen, Herr des Todes aber nicht mehr des Forums

Außerdem Mädchen für Alles und generell an Allem schuld! (Manches ändert sich halt nie!)
Beregor
Bürger
Beiträge: 4
Registriert: Mi 14. Jan 2015, 19:49

Re: Keine Übersetzungen mehr?

Beitrag von Beregor »

Vielen Dank für eine Antwort, auch wenn sie leider nichts mit meiner Frage zu tun hat... :roll: Wenn es mir um Deathwatch und / oder den Schwarzen Kreuzzug ginge, hätte ich das in die entsprechenden Subforen gepostet, meine Frage bezieht sich einzig und allein auf Freihändler.

Sicherlich hast Du meinen Beitrag gar nicht gelesen und nur auf den ersten Beitrag aus 2013 geschaut... um das Forum aber nicht zuzumüllen, habe ich diesen Beitrag wieder aufleben lassen, ein Beitrag mit dem Titel "Keine Übersetzungen mehr?" im Freihändler Subforum erschien passend :lol: .

Gerade die Tatsache, dass für die anderen 40k Reihen regelmäßig Übersetzungen rauskommen, nicht aber für Freihändler, obgleich dort einige Bände viel länger einer Übersetzung harren, lässt einen daran zweifeln, dass die Reihe sinnvoll fortgesetzt wird. Mit Sinnvoll meine ich, dass der Übersetzungsstau nicht stetig weiter anwächst und nur alle 1,5 Jahre ein Band übersetzt wird ;)

Über eine klare Antwort auf meine Frage würde ich mich daher immer noch sehr freuen! -Meine Frage steht übrigens etwa 4 Beiträge weiter oben...
Benutzeravatar
Thanatos
Erzmagier
Beiträge: 4279
Registriert: Do 2. Feb 2012, 16:02

Re: Keine Übersetzungen mehr?

Beitrag von Thanatos »

Ich habe deinen Beitrag sehr wohl gelesen und auch beantwortet.

Die Beispiele Deathwatch/Kreuzzug sollen anschaulich machen, das wir unsere 40k Linien weiterhin pflegen/übersetzen. Auch für Freihändler werden also neue Bände erscheinen
Thanatos

Verschlinger der Seelen, Herr des Todes aber nicht mehr des Forums

Außerdem Mädchen für Alles und generell an Allem schuld! (Manches ändert sich halt nie!)
Antworten

Zurück zu „Warhammer 40.000 - Freihändler“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast