Wozu sind Bauern gut?

Hier kommen alle beiträge zu dem Warhammer Fantasy Brettspiel Chaos in the Old World von FFG hinein.

Moderator: WarFred

Antworten
Fred
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 19:55

Wozu sind Bauern gut?

Beitrag von Fred » Fr 11. Jan 2013, 19:58

Hallo Leute!

Ich hoffe, dass meine Frage noch nicht gestellt wurde. Eine Suche vorab hat mir meine Frage leider nicht beantworten können.

Zu meiner Frage:

Wozu sind Bauern eigentlich gut?
Muss Khorne diese angreifen, auch wenn es ihm nichts bringt, oder kann er, wenn er will?

Vielen Dank für eure Antwort(en).

Greetz,
Fred

sg181
Erzmagier
Beiträge: 557
Registriert: So 15. Feb 2009, 18:57

Re: Wozu sind Bauern gut?

Beitrag von sg181 » Fr 11. Jan 2013, 20:05

Bauern können in Kombination mit bestimmten Alte Welt-Karten Punkte bringen.
Diese Karte sind natürlich nicht immer im Alte Welt-Deck, es gibt aber mehrere.

Nachteile bringt das töten von Bauern nie, es gibt also keinen Grund, einen Bauern nicht zu töten,
wenn keine anderen Ziele vorhanden sind.
Rein regeltechnisch ist es auch gar nicht erlaubt, Treffer nicht zu verteilen.

Fred
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 19:55

Re: Wozu sind Bauern gut?

Beitrag von Fred » Sa 12. Jan 2013, 01:43

Ok, demnach gibt es aber auch keinen Zwang, zuerst auf Bauern Treffer zu verteilen. Das sogenannte "Bauernopfer" gibt es folglich nicht und man selektiert selbst, wann man besser mit einem Bauern Vorlieb nimmt.

Vielen Dank, soweit. Wieder ein Stück weiter im Spiel. ;-)

Fred
Späher
Beiträge: 14
Registriert: Fr 11. Jan 2013, 19:55

Re: Wozu sind Bauern gut?

Beitrag von Fred » Sa 12. Jan 2013, 11:42

Trotzdem noch eine Frage zu den Bauern:

Zählen die Bauern-Marker als "Figuren" im Sinne der Chaoskarten?

Z.B. sagt die Chaoskarte des Tzeentch "Beständiger Wandel" aus:
" Wenn du in dieser Runde in dieser Region eine oder mehrere Figuren im Kampf tötest, darfst du diese Karte für die nächste Runde liegen lassen."

Reicht dann ein wehrloses Bauernopfer aus, um die Bedingung zu erfüllen, ist also grundsätzlich ein Bauer eine "Figur"?

sg181
Erzmagier
Beiträge: 557
Registriert: So 15. Feb 2009, 18:57

Re: Wozu sind Bauern gut?

Beitrag von sg181 » Sa 12. Jan 2013, 18:37

Nein, Bauern zählen nicht als Figuren (sind ja schließlich auch Marker ;) ), weder für Khorne's Drehbedingung noch für Bestätiger Wandel.

Antworten

Zurück zu „Chaos in der Alten Welt“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste