Das Schwarze Auge (DSA)

Hier finden sich alle Beiträge rund um die Rollenspielsysteme von FFG, vor allem natürlich Warhammer.
Antworten
asmodanna90
Bürger
Beiträge: 7
Registriert: Di 14. Jul 2020, 13:55

Das Schwarze Auge (DSA)

Beitrag von asmodanna90 »

Hallo zusammen

Kennt sich jemand mit dem (Pen & Paper-) Rollenspiel DSA aus? Ich bin gerade dabei mich darüber am informieren und möchte einfach mal von euch wissen wer Erfahrungen damit hat.

Zudem würde mich interessieren, ob es dieses Game auch in der virtuellen Welt - also nicht nur als Fantasie - verfügbar ist.

Vielen Dank für eure Inputs.

Herzliche Grüsse
anna
Benutzeravatar
Necrogoat
Erzmagier
Beiträge: 666
Registriert: Mo 15. Jun 2015, 17:50
Wohnort: Salzburg/Austria

Re: Das Schwarze Auge (DSA)

Beitrag von Necrogoat »

Hi

Es gibt einige PC Games zum schwarzen Auge
L5R LCG / Warhammer: Conquest LCG / X-Wing 2.0 Imperiale Armee, First Order / 40k Kill Team (Deathwatch, Grey Knights, Tau, Thousand Sons, Adeptus Custodes)
Mr. Gimmick
Erzmagier
Beiträge: 443
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 13:26
Wohnort: Uerdingen

Re: Das Schwarze Auge (DSA)

Beitrag von Mr. Gimmick »

Necrogoat hat geschrieben: Di 14. Jul 2020, 20:29 Es gibt einige PC Games zum schwarzen Auge
Ja, sicher... und WoW-Daddler sind auch Rollenspieler :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

@Anna: ja, ich spiele seit vielen Jahren DSA (vorrangig Edition 5). Ich habe sogar damals (1984) mit DSA 1 mit dem Rollenspiel angefangen. Was haste denn für Fragen? Obwohl, ich fürchte, für DSA ist dies hier das falsche Forum... das Orkenspalter ist da deutlich besser geeignet.
asmodanna90
Bürger
Beiträge: 7
Registriert: Di 14. Jul 2020, 13:55

Re: Das Schwarze Auge (DSA)

Beitrag von asmodanna90 »

Necrogoat hat geschrieben: Di 14. Jul 2020, 20:29 Hi

Es gibt einige PC Games zum schwarzen Auge
Hallo Necrogoat

Vielen Dank für deine Rückmeldung. Alles klar, du hast aber keine persönliche Erfahrung damit?

Grüsse
asmodanna90
Bürger
Beiträge: 7
Registriert: Di 14. Jul 2020, 13:55

Re: Das Schwarze Auge (DSA)

Beitrag von asmodanna90 »

Mr. Gimmick hat geschrieben: Di 14. Jul 2020, 22:45
Necrogoat hat geschrieben: Di 14. Jul 2020, 20:29 Es gibt einige PC Games zum schwarzen Auge
Ja, sicher... und WoW-Daddler sind auch Rollenspieler :lol: :lol: :lol: :lol: :lol:

@Anna: ja, ich spiele seit vielen Jahren DSA (vorrangig Edition 5). Ich habe sogar damals (1984) mit DSA 1 mit dem Rollenspiel angefangen. Was haste denn für Fragen? Obwohl, ich fürchte, für DSA ist dies hier das falsche Forum... das Orkenspalter ist da deutlich besser geeignet.
Hallo Mr. Gimmick, vielen Dank für deinen Beitrag. :lol: , das stimmt. lol.

Ach ja? Alles klar, spannend. Ja das geht schon eine Weile zurück. Das heisst wohl, als es gerade rausgekommen ist, warst du mit dabei?! Genial!
Habe mich über DSA ein wenig informiert und es fasziniert mich. Nun möchte ich wisse, wie das ganze denn in der virtuellen Welt ausschauen würde. Da der USP bzw. das, was DSA so speziell macht, ist die eigene (uneingeschränkte) Fantasie. Hingegen würde dieses Konzept in der virtuellen (programmierten) Welt nicht mehr gewährleistet sein. Ich versuche daher, da etwas zu recherchieren und Erfahrungen einzuholen.

Grüsse und Danke für deine Rückmeldung.
Mr. Gimmick
Erzmagier
Beiträge: 443
Registriert: Mo 7. Mai 2012, 13:26
Wohnort: Uerdingen

Re: Das Schwarze Auge (DSA)

Beitrag von Mr. Gimmick »

Das ist ja der Grund, warum ich P&P-RPG jederzeit einem Computer-Programm vorziehen würde (und ich zocke sehr viel am PC, allerdings kaum RPG), denn die eigene Phantasie wird großflächig unterdrückt. Außerdem hat man in Programmen immer nur eine eingeschränkte Handlungsmöglichkeit, die RSP so besonders macht... Wenn die Spieler partout nicht das machen wollen, was der Spielleiter vorbereitet/-gesehen hat, dann ist das halt so und er muss dann eben improvisieren, was das Programm nicht wirklich kann. ;)
asmodanna90
Bürger
Beiträge: 7
Registriert: Di 14. Jul 2020, 13:55

Re: Das Schwarze Auge (DSA)

Beitrag von asmodanna90 »

Mr. Gimmick hat geschrieben: Do 16. Jul 2020, 10:10 Das ist ja der Grund, warum ich P&P-RPG jederzeit einem Computer-Programm vorziehen würde (und ich zocke sehr viel am PC, allerdings kaum RPG), denn die eigene Phantasie wird großflächig unterdrückt. Außerdem hat man in Programmen immer nur eine eingeschränkte Handlungsmöglichkeit, die RSP so besonders macht... Wenn die Spieler partout nicht das machen wollen, was der Spielleiter vorbereitet/-gesehen hat, dann ist das halt so und er muss dann eben improvisieren, was das Programm nicht wirklich kann. ;)
Danke für deinen Beitrag und deinen Infos, Mr. Gimmick. Deine Inputs / Erfahrungen kann ich nachvollziehen und sehe ich auch so!

Grüsse
Antworten

Zurück zu „Rollenspiel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast