Descent 3rd edition

Wenn es nicht woanders passt, kommt es hier rein.
Benutzeravatar
DarkJedi
Erzmagier
Beiträge: 796
Registriert: So 16. Dez 2012, 20:42
Wohnort: Wien

Re: Descent 3rd edition

Beitrag von DarkJedi »

qwertzu hat geschrieben: Fr 23. Okt 2020, 10:49 Hauptsache, man macht jetzt zweitausend Karten-Packs für Legend of the five Rings, Keyforge, Star Wars, usw. Oder haut für die bestehenden (app-gestützen) Brettspiele mal eben ein paar weitere digitale Inhalte raus, damit die Spieler noch weiter gemelkt werden.
Wäre echt begeistert wenn es wieder ein Star Wars Kartenspiel geben würde, leider gibts nur dieses blöde Legend of the Five Rings als Kompetitives Game. Keyforge ist zu vergessen und die Kooperativen sind eine andere Liga
WIENER Spielegruppe für Living Card Games näheres unter http://www.facebook.com/LCGSpielegruppeWien
Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 4030
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Descent 3rd edition

Beitrag von TEW »

Ich kann mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen, dass FFG in absehbarer Zeit noch ein kompetitives Kartenspiel rausbringt, da die sich doch am Ende alle nicht halten konnten. Wenn es nochmal ein Star Wars Kartenspiel geben wird, dann bestimmt kooperativ. Alles andere würde mich doch sehr wundern.
Jon Snow
Erzmagier
Beiträge: 1161
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Descent 3rd edition

Beitrag von Jon Snow »

TEW hat geschrieben: Fr 23. Okt 2020, 11:35 Ich kann mir, ehrlich gesagt, nicht vorstellen, dass FFG in absehbarer Zeit noch ein kompetitives Kartenspiel rausbringt, da die sich doch am Ende alle nicht halten konnten. Wenn es nochmal ein Star Wars Kartenspiel geben wird, dann bestimmt kooperativ. Alles andere würde mich doch sehr wundern.
Da würde ich mich anschließen, zumal ein Coop SW LCG ja auch viele erwartet/antizipiert haben, bevor Marvel kam
Der Eiserne Thron 2.Edition, Civilization, Descent 2.Edition, Herr Der Ringe LCG, Eldritch Horror, Arkham Horror LCG, Imperial Assault
Gluckznuk
Erzmagier
Beiträge: 171
Registriert: Do 3. Okt 2019, 08:39

Re: Descent 3rd edition

Beitrag von Gluckznuk »

Arkham Horror das Kartenspiel hat natürlich auch seine Schattenseiten, FFG versucht hier mit möglichst wenig Aufwand Geld zu machen, es ist sehr offensichtlich. Ein kompletter Zyklus (8 Missionen+ Rückkehrbox) kostet 135 Euro.
Andererseits ist es natürlich Arkham Horror, bin mal gesapnnt was ich alles erleben werden.
Das Grundspiel war mit seinen 3 Missionen auch schon sehr knapp, nach dem dreifachen Durchspielen stand das Spiel tatsächlich auf der Kippe.
Nun habe die ersten drei Zyklen komplett rangeholt, sowie alle Pods/Szenariopacks und die neuen 5 Startcharaktere bestellt, die ihre eigenen Start-Spielkarten mitbringen.
Also 500+ Euro sind da auch schon drinen ohne Sleeves ...was nicht so auffällt weil man sich das alles über paar Jahre rangeholt hat.
Nunja, man kann es am Ende wenn ich/wir alles durchgespielt habe immer noch zu 75% bis 150% verkaufen, je nach Verfügbarkeit...echt komisch :) .
Die Pods und die ersten drei Zyklen sind oft nicht (komplett) verfügbar, darum bin gleich bis zum dritten Zyklus vorgerückt.
Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 4030
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Descent 3rd edition

Beitrag von TEW »

Gluckznuk hat geschrieben: Fr 23. Okt 2020, 12:00FFG versucht hier mit möglichst wenig Aufwand Geld zu machen, es ist sehr offensichtlich.
Das ist doch kompletter Blödsinn.

Der Aufwand steckt hier natürlich nicht im Material, sondern in der Entwicklung. Dass da wenig Aufwand hintersteckt, kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Der Aufwand wird mit jeder Erweiterung größer, weil man immer mehr Kombinationen von Karten in Betracht ziehen muss. Die Preise der Erweiterungen sind seit Ewigkeiten stabil.

Natürlich ist das Spiel teuer, wenn man es komplett betrachtet. Aber in meinen Augen ist es auch jeden Cent davon wert. Genauso wie das Herr der Ringe LCG, was ebenso fantastisch ist. Der Spielwert, den man hier bekommt, ist einfach nur gigantisch.
Gluckznuk
Erzmagier
Beiträge: 171
Registriert: Do 3. Okt 2019, 08:39

Re: Descent 3rd edition

Beitrag von Gluckznuk »

TEW hat geschrieben: Fr 23. Okt 2020, 12:13
Gluckznuk hat geschrieben: Fr 23. Okt 2020, 12:00FFG versucht hier mit möglichst wenig Aufwand Geld zu machen, es ist sehr offensichtlich.
Das ist doch kompletter Blödsinn.

Der Aufwand steckt hier natürlich nicht im Material, sondern in der Entwicklung. Dass da wenig Aufwand hintersteckt, kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Der Aufwand wird mit jeder Erweiterung größer, weil man immer mehr Kombinationen von Karten in Betracht ziehen muss. Die Preise der Erweiterungen sind seit Ewigkeiten stabil.

Natürlich ist das Spiel teuer, wenn man es komplett betrachtet. Aber in meinen Augen ist es auch jeden Cent davon wert. Genauso wie das Herr der Ringe LCG, was ebenso fantastisch ist. Der Spielwert, den man hier bekommt, ist einfach nur gigantisch.
Sprich nie mit einem Fan (Fanatiker) der ein Produkt zur einem Gott erklärt ;)

Die Entwicklungskosten sind sicherlich nicht ohne, aber sicherlich nun auch nicht so hoch..bedenke Arkham Horror das Kartenspiel wird millionenfach schon weltweit verkauft. Die englischsprachige Version/Zyklen ect sind grundsätzlich ausverkauft und dort wird eine viel höhere Stückzahl hergestellt als zb von der deutschsprachigen Version.
Jon Snow
Erzmagier
Beiträge: 1161
Registriert: So 3. Nov 2013, 21:05
Wohnort: Düsseldorf

Re: Descent 3rd edition

Beitrag von Jon Snow »

Gluckznuk hat geschrieben: Fr 23. Okt 2020, 12:21
TEW hat geschrieben: Fr 23. Okt 2020, 12:13
Gluckznuk hat geschrieben: Fr 23. Okt 2020, 12:00FFG versucht hier mit möglichst wenig Aufwand Geld zu machen, es ist sehr offensichtlich.
Das ist doch kompletter Blödsinn.

Der Aufwand steckt hier natürlich nicht im Material, sondern in der Entwicklung. Dass da wenig Aufwand hintersteckt, kann ich mir wirklich nicht vorstellen. Der Aufwand wird mit jeder Erweiterung größer, weil man immer mehr Kombinationen von Karten in Betracht ziehen muss. Die Preise der Erweiterungen sind seit Ewigkeiten stabil.

Natürlich ist das Spiel teuer, wenn man es komplett betrachtet. Aber in meinen Augen ist es auch jeden Cent davon wert. Genauso wie das Herr der Ringe LCG, was ebenso fantastisch ist. Der Spielwert, den man hier bekommt, ist einfach nur gigantisch.
Sprich nie mit einem Fan (Fanatiker) der ein Produkt zur einem Gott erklärt ;)

Die Entwicklungskosten sind sicherlich nicht ohne, aber sicherlich nun auch nicht so hoch..bedenke Arkham Horror das Kartenspiel wird millionenfach schon weltweit verkauft. Die englischsprachige Version/Zyklen ect sind grundsätzlich ausverkauft und dort wird eine viel höhere Stückzahl hergestellt als zb von der deutschsprachigen Version.
Mag sein, das die Kosten nicht so hoch sind, jedoch bekommt man für 1 AH pack deutlich mehr spielspaß und vor allem wiederspielwert, wenn man es mit ähnlich teuren spielen vergleicht. (zb 1 beliebiges Exit Spiel). Klar sind LCGs ne kostspieligere Angelegenheit als andere Spiele, jedoch gibt es genug leute die für Miniaturorgien das gleiche Geld ausgeben und da beschwert sich fast niemand...

Davon abgesehen ist trotz des höheren Preises, das Spiel das Geld absolut wert. Selbst das Grundspiel kannste locker 5-10 mal spielen ohne großartige Einbuße an Spielspaß zu erleiden. Von den Zyklen mal ganz abgesehen, da haste noch mehr wiederspielreiz, durch die Return-Boxen noch mal mehr.
Der Eiserne Thron 2.Edition, Civilization, Descent 2.Edition, Herr Der Ringe LCG, Eldritch Horror, Arkham Horror LCG, Imperial Assault
Benutzeravatar
TEW
Erzmagier
Beiträge: 4030
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Descent 3rd edition

Beitrag von TEW »

Gluckznuk hat geschrieben: Fr 23. Okt 2020, 12:21Die Entwicklungskosten sind sicherlich nicht ohne, aber sicherlich nun auch nicht so hoch. Bedenke Arkham Horror das Kartenspiel wird millionenfach schon weltweit verkauft. Die englischsprachige Version/Zyklen ect sind grundsätzlich ausverkauft und dort wird eine viel höhere Stückzahl hergestellt als zb von der deutschsprachigen Version.
Ja, und? Natürlich wollen sie damit auch Geld verdienen. Aber es ist einfach Quatsch zu sagen, dass sie da mit wenig Aufwand einfach nur abkassieren wollen. Dass da einiges an Aufwand dahintersteckt, merkt man einfach, da immer wieder neue Ideen umgesetzt werden und im Großen und Ganzen auch das Balancing trotz der immensen Kartenmenge funktioniert. Der Spielspaß bleibt einfach konstant hoch. Das schafft man nicht, wenn man da keine Arbeit reininvestiert.
Gluckznuk
Erzmagier
Beiträge: 171
Registriert: Do 3. Okt 2019, 08:39

Re: Descent 3rd edition

Beitrag von Gluckznuk »

Miniaturorgien sind natürlich auch so eine Sache, gerade wenn sich nachträglich noch Kickstartersachen holt wird das richtig teuer. Die Balanz muss jeder selber finden, ganz wichtig ist auch wieder zuverkaufen (Kleinanzeigen/Ebay ect) damit man nicht in unnötigen Kram untergeht..
Zuletzt geändert von Gluckznuk am Fr 23. Okt 2020, 21:37, insgesamt 1-mal geändert.
Gluckznuk
Erzmagier
Beiträge: 171
Registriert: Do 3. Okt 2019, 08:39

Re: Descent 3rd edition

Beitrag von Gluckznuk »

Auf Asmodee steht eine deutschsprachige Inhaltszusammenfassung für Descent Legend of the Dark :
https://asmodee.de/news/descent-legende ... gekuendigt

Es wird noch 2 weitere solcher Boxen geben (Akt I bis Akt III also)
Zuletzt geändert von Gluckznuk am Fr 23. Okt 2020, 15:15, insgesamt 1-mal geändert.
Antworten

Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste