Aeon Trespass: Odyssey

Wenn es nicht woanders passt, kommt es hier rein.
Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1315
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: Aeon Trespass: Odyssey

Beitrag von Chrisbock » Mo 16. Sep 2019, 13:20

OnkelZorni hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 11:31
Chrisbock hat geschrieben:
Mo 16. Sep 2019, 11:28
Was Becki sagt. Und überhaupt, nach der Logik dürftet ihr euch ja überhaupt keine Spiele mehr kaufen, die preassembled Minis haben und hättet nur eine sehr beschränkte Auswahl an Spielen zur Verfügung, die ihr spielen könnt.
Jein, meist weiß man ja vorher was einen erwartet und überlegt sich dann ob man das dann so haben will. Wenn Dir aber mit (überspitzt gesagt) erst die Möhre vor die Nase gehalten wird und am Ende doch "nur" die Kartoffel rumkommt, dann ist das halt nicht schön.
Ja, aber sie haben ja von Anfang gesagt, dass sie gucken müssen was geht. Und die Spielerschaft, die man mit einer anderen Entscheidung verprellt hätte, wäre um einiges größer als es so jetzt ist. Und sie nennen es ja auch selber ein Gateway Game für diese Art Spiele. Das wäre dann auch wieder konterkariert worden. Daher auch absolut nachvollziehbare Entscheidung.

Noch kurz zur Erläuterung: Ich bin da neutral; ich freue mich zwar, dass ich weniger Arbeit haben werde, hätte aber auch selbst zusammen gebaut und hätte bei einer anderen Entscheidung des Creators sicher nicht wutentbrannt mein Pledge gedroppt, sondern bei meinem All-In geblieben.

Benutzeravatar
OnkelZorni
Erzmagier
Beiträge: 1080
Registriert: Do 15. Sep 2011, 09:24
Wohnort: Norden

Re: Aeon Trespass: Odyssey

Beitrag von OnkelZorni » Mo 16. Sep 2019, 13:29

FYI: Mein All-In steht und wird es wohl auch weiterhin tun. Ich habe lediglich meinem Unmut ob der impertinenten Entscheidung Luft gemacht.

Chrisbock
Erzmagier
Beiträge: 1315
Registriert: Di 9. Okt 2012, 20:35
Wohnort: Köln

Re: Aeon Trespass: Odyssey

Beitrag von Chrisbock » Mo 16. Sep 2019, 13:31

So war das auch nicht gemeint, Onkel. Ich habe nicht an deiner Integrität gezweifelt, sondern nur überspitzt formuliert. :D

qwertzu
Erzmagier
Beiträge: 102
Registriert: Do 29. Aug 2013, 15:56

Re: Aeon Trespass: Odyssey

Beitrag von qwertzu » Mo 16. Sep 2019, 14:33

Ich bin sehr froh über diese Entscheidung, da ich auch kein Bastler bin und lieber gleich loslege statt erstmal tagelang (bei meinem Talent und meiner Zeit) die Minis zusammenzukleben. Und letztendlich halte ich den Schritt auch für konsequent. Schließlich ist ATO ohnehin schon etwas einsteigerfreundlicher als KDM. Und die Entwickler wollen das Spiel auch einem größeren Publikum zugänglich machen. Insofern sind Pre-Assembled Minis die logische Schlussfolgerung.

Und das, was danom geschrieben hatte, ist mir auch sehr wichtig: Alles wieder in eine Box zu kriegen. Ich mag es einfach nicht, wenn ich irgendwelche Figuren oder Materialien außerhalb der Spieleschachtel aufbewahren muss. Ich mag es gerne ordentlich organisiert. Und bin auch niemand, der sich Figuren ins Regal stellt o.ä. Daher besteht nun berechtigte Hoffnung, dass man bei ATO nach einer Partie alles wieder zurückpacken kann.

Aber ich kann natürlich auch die Bastler verstehen, für die das Zusammenkleben zum Gesamterlebnis dazugehört. Die Entwickler überlegen ja zumindest, für später eine Version mit nicht zusammengebauten Minis anzubieten. Insofern muss man da mal abwarten. Letztendlich ist es ja so, dass Bastler, die gerne Brettspiele spielen, sich in der Regel nicht davon abschrecken lassen, wenn ein Spiel mit fertigen Minis geliefert wird (mag natürlich auch Ausnahmen geben). Umgekehrt hingegen nehmen viele mit Sicherheit Abstand von einem Spiel, wo erstmal ewiges Basteln angesagt ist.

-----

Davon mal ab bin ich jedoch schon sehr gespannt auf das Spiel generell. Mit jedem Update gefällt es mir immer mehr. Und mit Oathsworn kommt nächsten Monat ja bereits der nächste "Boss Battler" mit massig "Choose your own Story"-Content. Gute Zeiten für Brettspieler, schlechte Zeiten für Geldbeutel :D

danom
Erzmagier
Beiträge: 669
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 17:17

Re: Aeon Trespass: Odyssey

Beitrag von danom » Mi 18. Sep 2019, 17:13

Für so einen Kracher ist das bisher investierte Geld aber ziemlich bescheiden. Sogar die Expansions von Everdell, für die erst gestern die Kampagne gestartet hat, sind schon fast an die Summe ran.

Wundert mich ein wenig.

Benutzeravatar
Steffo
Erzmagier
Beiträge: 276
Registriert: Di 13. Jan 2009, 22:11

Re: Aeon Trespass: Odyssey

Beitrag von Steffo » Mi 18. Sep 2019, 17:19

Ich finde die Kampagne ist für nicht gut gemacht für Gelegenheitsbacker. Man muss sich schon ziemlich einlesen, um alles zu verstehen. Gerade die Updates und Stretchgoals.. Die sehen immer sehr klein aus und im Text wird dann behauptet, dass sie einen riesigen Einfluss auf das Spiel haben. Mag stimmen, aber ich habe durch die ganzen vielen Infos, die überall verteilt sind komplett den Überblick verloren.

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3629
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Aeon Trespass: Odyssey

Beitrag von TEW » Mi 18. Sep 2019, 19:19

danom hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 17:13
Für so einen Kracher ist das bisher investierte Geld aber ziemlich bescheiden. Sogar die Expansions von Everdell, für die erst gestern die Kampagne gestartet hat, sind schon fast an die Summe ran.

Wundert mich ein wenig.
Was genau wundert Dich daran?

Erwartest Du ernsthaft, dass das irgendwie in Regionen gelangen könnte, wie KDM 1.5?

Es ist das erste Brettspiel von denen und wenn auch nicht der erste Kickstarter, doch der erste, der etwas größer ist.

Es gibt einfach eine Menge Leute, die da vorsichtig sind.

danom
Erzmagier
Beiträge: 669
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 17:17

Re: Aeon Trespass: Odyssey

Beitrag von danom » Mi 18. Sep 2019, 20:40

TEW hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 19:19
danom hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 17:13
Für so einen Kracher ist das bisher investierte Geld aber ziemlich bescheiden. Sogar die Expansions von Everdell, für die erst gestern die Kampagne gestartet hat, sind schon fast an die Summe ran.

Wundert mich ein wenig.
Was genau wundert Dich daran?

Erwartest Du ernsthaft, dass das irgendwie in Regionen gelangen könnte, wie KDM 1.5?

Es ist das erste Brettspiel von denen und wenn auch nicht der erste Kickstarter, doch der erste, der etwas größer ist.

Es gibt einfach eine Menge Leute, die da vorsichtig sind.
Nein, aber dass es eine ähnliche Summe wie Tainted Grail, Dark Souls, Conan oder der erste KDM bzw. der erste Gloomhaven Kickstarter erreicht, hätte ich schon erwartet, also irgendwas um die 2-5 Millionen. Schon alleine aufgrund des Hypes und der Vorschusslorbeeren. Nicht erwartet hab ich, dass es deutlich nach Start noch im Hunderttausender-Bereich rumdümpelt. Viele von den genannten Titeln waren auch Erstlingswerke. Daran wird es wohl eher nicht liegen.

TEW
Erzmagier
Beiträge: 3629
Registriert: So 14. Jul 2013, 22:52

Re: Aeon Trespass: Odyssey

Beitrag von TEW » Mi 18. Sep 2019, 22:21

Tainted Grail ist kein Erstlingswerk. Awaken Realms hat schon einiges vorher gemacht und auch durchweg ein recht hohes Niveau.
Dark Souls ... ist halt Dark Souls. Da hat der Name allein offenbar gereicht. Ich kann bis heute nicht nachvollziehen, wie das so erfolgreich sein konnte.
Conan is auch wieder ein ziemlich bekannter Name. Und zudem war es tatsächlich ja einer der ersten Kickstarter, wo man so wirklich mit Stretch Goals zugeschüttet wurde.
KDM war für ein Erstlingswerk schon sehr erfolgreich, aber auch gerade so $2M. Das würde ich aber kaum als die Norm annehmen.
Gloomhaven hat nichtmals $400K gemacht.
7th Continent hat $1,2M eingenommen.

Ich finde, über $1M zu kommen (und da werden sie ja wohl schon noch landen) im ersten Anlauf schon sehr respektabel. Man darf auch nicht vergessen, dass der Markt insgesamt mittlerweile deutlich gesättigter ist, als 2015 (wo z.B. Conan lief).

Mit $5M ist man in den Top 10 der most funded games ever. Nur mal so als Perspektive.

danom
Erzmagier
Beiträge: 669
Registriert: Sa 10. Jan 2015, 17:17

Re: Aeon Trespass: Odyssey

Beitrag von danom » Mi 18. Sep 2019, 22:56

TEW hat geschrieben:
Mi 18. Sep 2019, 22:21
Mit $5M ist man in den Top 10 der most funded games ever. Nur mal so als Perspektive.
Ich weiß, was du meinst. Aber irgendwie hätte ich bei dem Titel trotz noch unbekanntem Publisher eine direkte Landung in den Top 10 tatsächlich erwartet. Nach dem ganzen gehype, nicht nur hier im Forum, käme mir alles andere seltsam vor. Und wenn wir mal ehrlich sind... da steckt mit Ares ein etablierter Partnerverlag dahinter und das, was an vorhandenen Mechaniken bisher gezeigt wurde, lässt ja schon einen guten Einblick in das Spiel gewinnen. Die "Gefahr! Neuling!"-Glocke schrillt bei mir hier zumindest nicht.

Antworten

Zurück zu „Allgemein“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast